Review #967: Batman – Das lange Halloween #2 (von 2)

Cover_Batman - Das lange Halloween #2 (von 2) (Eaglemoss Collections)

Cover von Tim Sale

Autoren
Jeph Loeb & Bill Finger

Zeichner
Tim Sale & Bob Kane

Verlag
Eaglemoss Collections

Erscheinungsdatum
24.06.2015

Seitenanzahl
224

Preis
12,99 €

_

_

_

Storytitel:
Story 1: Das lange Halloween, Kapitel Sieben – Erster April (aus US Batman – The Long Halloween #7, Juni 1997)
Story 2: Das lange Halloween, Kapitel Acht – Muttertag (aus US Batman – The Long Halloween #8, Juli 1997)
Story 3: Das lange Halloween, Kapitel Neun – Vatertag (aus US Batman – The Long Halloween #9, August 1997)
Story 4: Das lange Halloween, Kapitel Zehn – Der Vierte Juli (aus US Batman – The Long Halloween #10, September 1997)
Story 5: Das lange Halloween, Kapitel Elf – Spass auf Kosten anderer (aus US Batman – The Long Halloween #11, Oktober 1997)
Story 6: Das lange Halloween, Kapitel Zwölf – Tag der Arbeit (aus US Batman – The Long Halloween #12, November 1997)
Story 7: Das lange Halloween, Kapitel Dreizehn – Zahltag (aus US Batman – The Long Halloween #13, Dezember 1997)
Story 8: Die Verbrechen von Two-Face (aus US Detective Comics #66, August 1942)

Inhalt
Ein Mörder namens Holiday, der in jedem Monat ein neues Opfer tötet, sucht Gotham City heim. Der noch sehr unerfahrene Verbrecherjäger Batman muss den Killer finden, bevor dieser weitere Opfer fordert. Dem dunklen Ritter stellt sich eine ganze Reihe von Schurken in den Weg, darunter der Riddler, Scarecrow und der Mad Hatter. Indessen ist auch der Bezirksstaatsanwalt Harvey Dent in den Fall verwickelt und hat eine Begegnung mit dem Schicksal.
Außerdem: Im Jahre 1942 wurde der klassische Batman-Widersacher Two-Face eingeführt, der mithilfe einer zerkratzten Münze entscheidet, ob er gut oder böse handelt.

Meine Meinung
Batman – Das lange Halloween bleibt auch in seiner zweiten Hälfte weiter spannend. Geschickt führt Autor Jeph Loeb den Leser immer wieder auf die falsche Fährte wenn es um die wahre Identität von Holiday geht. Sehr gut umgesetzt finde ich auch den Werdegang von Harvey Dent zum Schurken Two-Face. Die hier präsentierte Origin unterscheidet sich zwar grundsätzlich nicht wirklich von der klassischen Story, die wir am Ende des Bandes nochmal präsentiert bekommen, sie ist aber deutlich ausführlicher als diese und bringt uns den Charakter Harvey Dent doch viel näher. Loeb, dessen Story „Das lange Halloween“ außerhalb der damals geltenden Kontinuität spielt, schafft es auch sehr gut, die Unerfahrenheit des dunklen Ritters, die Story spielt in seiner Anfangszeit, glaubhaft darzustellen.
Tim Sales Zeichnungen passen weiterhin sehr gut zu dieser Geschichte. Einige Panels gefallen mir nicht so sehr und auch insgesamt finde ich viele andere Künstler besser an Batman als Tim Sale. Aber immerhin schafft es Sale durch sein Stil, der Geschichte die richtige Atmosphäre zu geben. Und mehr kann man ja von einem Zeichner eigentlich nicht verlangen.

Ähnliche Reviews
Review #892: Batman – Hush, Teil 1 (von 2)
Review #893: Batman – Hush, Teil 2 (von 2)
Review #896: Superman – Kryptons letzter Sohn
Review #929: Superman – Der Mann aus Stahl
Review #936: Batman – Ein Tod in der Familie
Review #944: Superman – Der Tod von Superman
Review #952: Justice League – Turm zu Babel
Review #955: Superman/Batman – Freunde und Feinde
Review #956: Wonder Woman – Die dunkle Seite des Paradieses
Review #957: JLA – Das erste Jahr #1 (von 2)
Review #959: Flash – Born to Run
Review #960: Batman – Das lange Halloween #1 (von 2)

Bewertung
bewertungsstern_0305

 

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: