Review #516: The Amazing Spider-Man #699.1, Dezember 2012, Marvel Comics

Cover_The Amazing Spider-Man #699.1

Hallo Leute,

bevor ich zu Amazing Spider-Man #700 (Review will ich am 31.12. online stellen) komme, gibt es nun ein kleines Review zu Amazing Spider-Man #699.1, einer weitern Point One Ausgabe, die Marvel zwischen ASM #699 und eben der finalen 700. Ausgabe einschob.

Storytitel: Ohne Titel

Inhalt
Nachdem Doctor Octopus (Peter Parker in Ocks Körper) aus dem Raft ausgebrochen ist (lest dazu ASM #699), spaziert auch Morbius einfach aus seiner Zelle. Danach gibt es einen Rückblick auf Michael Morbius Leben als Kind in Griechenland und später einen Blick auf Morbius als jungen Mann. Das ist dann auch schon die Zeit als Morbius an einer seltenen Blutkrankheit leidet und von einem Freund behandelt wird. Dabei wird Morbius versehentlich in einen Vampir transformiert.

Meine Meinung
Das ist wieder so eine „Point One“ Ausgabe die ihren eigentlichen Sinn verfehlt. Denn ursprünglich hieß es ja mal, das diese Ausgaben einen guten Einstieg für neue Leser bei dem jeweiligen Titelhelden bieten. Doch von Spidey fehlt hier bis auf ein paar Szenen am Anfang jede Spur. Eigentlich hätte man das Heft Morbius #0 nennen müssen. Denn es ist der Auftakt der neuen Ongoing um den lebenden Vampir, die nächstes Jahr starten wird. Als solche macht es Autor Joe Keatinge natürlich richtig und liefert eine lupenreine Origin von Morbius. Obwohl ich die Figur schon lange kenne, kannte ich bisher die Comic-Origin von Morbius nicht. Als einzige Orgin war mir die der 1990er Jahre Zeichentrickserie bekannt. Diese hier ist ganz anders und hätte interessant sein können. Doch das war sie für mich leider nicht. Wir haben hier im Grunde eine 08/15 Story die total austauschbar ist. Doch vielleicht sind wenigstens die Zeichnungen besser?

Doch auch das ist leider nicht der Fall. Die ersten beiden Seiten die im Raft spielen und von Marco Checchetto gezeichnet wurden, sind noch recht gut. Morbius sieht hier wirklich gefährlich aus. Doch ab den Flashbacks übernimmt Valentine DeLandro die Bilder und bleibt dabei leider sehr blass.

Insgesamt bekommt das Heft von mir nur einen Stern. Diese Origin von Morbius zu lesen ist auf den ersten Seiten noch ganz ok, wird dann aber zunehmend langweiliger. Ich werde vielleicht mal in Morbius #1 reinschauen, bin mir aber gar nicht mehr so sicher ob sich das wirklich lohnt.

Ähnliche Reviews
Review #368: The Amazing Spider-Man #678
Review #372: The Amazing Spider-Man #679
Review #376: The Amazing Spider-Man #679.1
Review #377: The Amazing Spider-Man #680
Review #382: The Amazing Spider-Man #681
Review #384: The Amazing Spider-Man #682
Review #472: The Amazing Spider-Man #695
Review #479: The Amazing Spider-Man #696
Review #494: The Amazing Spider-Man #697
Review #500: The Amazing Spider-Man #698
Review #510: The Amazing Spider-Man #699

Künstler
Joe Keatinge (Autor), Dan Slott (Co.-Autor), Marco Checchetto (Zeichner & Tuscher Seite 1-2), Valentine DeLandro (Zeichner & Tuscher), Antonio Fabela (Farben), Stefano Casselli (Cover)

Bewertung
bewertungsstern_01

7 Responses to Review #516: The Amazing Spider-Man #699.1, Dezember 2012, Marvel Comics

  1. CrazyChris sagt:

    Also ich werde mir die Morbius Ongoing wohl nicht holen. Fand den Auftakt hier auch nicht toll. Glückwunsch übrigens zum 100. Post diesen Monat.

    Gefällt mir

  2. xstricherx sagt:

    zu der ausgabe#700 gibts noch absolut gar kein deutschsprachiges review, richtig? ich werd am 31.12 auch eins schreiben, bin mal gespannt auf deine meinung. 😉

    Gefällt mir

  3. Crayton sagt:

    @xstricherx: Doch die vom Comic-Hive hatten schon eins, war glaube ich weltweit sogar das erste Review, hatten die schon vor dem eigentlichen Erscheinen des Heftes.

    http://www.comic-hive.info/comic-books/reviews/comic/review-the-amazing-spider-man-700/1.html

    und Velverin hat auch eins gemacht

    http://velcomic.blogspot.de/2012/12/review-time-amazing-spider-man-700.html

    Gefällt mir

  4. velverin1981 sagt:

    Nunja, die Nummer 0 Ausgaben, sind halt eher ne DC-Masche und für 1.1 wäre es noch zu früh gewesen und irgendne Einleitung wollte man ihm geben, denn es ist schon einer der gewagteren Neustarts bei Marvel und mit Sicherheit kein Selbstläufer wie viele andere Serien.

    Gefällt mir

  5. Crayton sagt:

    @velverin1981: Klar um die nötige Aufmerksamkeit zu erzielen war es schon richtig von Marvel diese Story hier bei ASM zu platzieren. Wie fandest du denn das Heft?

    Gefällt mir

  6. velverin1981 sagt:

    Da mich Morbius keinen Meter interessiert, habe ich es nicht gelesen 🙂

    Gefällt mir

  7. Crayton sagt:

    Hast nur wenig verpasst. Auch dieses Heft wird dich nicht zum Morbius Fan machen.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: