Review #479: The Amazing Spider-Man #696, Oktober 2012, Marvel Comics

Hallo Leute,

in ASM #696 geht es mit dem im letzten Heft gut gestarteten Arc „Danger Zone“ weiter.

Storytitel: Danger Zone, Part 2 – Key to the Kingdom

Inhalt
Der Hobgoblin (Phil Urich) liefert seinen Gefangenen Peter Parker bei seinem Chef dem Kingpin ab. Durch ihn als Geisel können sie Peter’s Chef Max Modell erpressen. So sieht sich Modell gezwungen, dem Kingpin, den von ihm verlangten Goblin-Schlüssel aus seinen Horizon Labs zu bringen. Als plötzlich der original Hobgoblin (Roderick Kingsley) auftaucht und seinen Nachfolger herausfordert, versucht Peter das entstehende Chaos zusammen mit Modell zur Flucht zu nutzen.

Meine Meinung
Der Arc hält was er versprochen hat und geht hier rasant und spannend weiter. Wenn auch eigentlich Jason Philip Macendale Jr. für den besten aller Hobgoblins halte, so sind auch die beiden hier vorkommenden Gnome sehr gut. Es ist schon recht spannend zu sehen, welcher der beiden den wohl der stärkere und gefährlichere Gnom ist. Warum Roderick Kingsley wieder unter den Lebenden weilt, obwohl er vor einiger Zeit von seinem Nachfolger Phil Urich doch scheinbar getötet wurde, wird hier von Autor Dan Slott zwar einfach aber auch logisch erklärt. Gut gefällt mir auch wie Slott es durch die in den letzten Heften der Öffentlichkeit offenbarten Erklärung „Peter Parker rüstet Spider-Man mit Technik aus“ schafft, das Max sowohl die Kostüme von Spidey in Peters Labor bei den Horizon Labs finden kann als auch das Peter hier ohne Kostüm seine Netzwerfer benutzen kann, ohne das die Doppelidentität von Peter dadurch offenbart wird. Denn Peter braucht die Geheimidentität und ich will nicht wieder in Vor-Brand New Day Zeiten verfallen, als Peter sich während des Civil War mal öffentlich als Spider-Man outete. Das ist aber hier ja dann wie gesagt gottseidank nicht der Fall.

Neben dem tollen Cover (war auch mal bei mir Cover der Woche) von Steve McNiven, ist auch das Artwork im Heft, das von Giuseppe Camuncoli stammt großartig. Besonders seine beiden Hobgoblins und deren Kampf würde ich als äußerst gelungen bezeichnen.

Ähnliche Reviews
Review #358: The Amazing Spider-Man #677
Review #368: The Amazing Spider-Man #678
Review #372: The Amazing Spider-Man #679
Review #376: The Amazing Spider-Man #679.1
Review #377: The Amazing Spider-Man #680
Review #382: The Amazing Spider-Man #681
Review #384: The Amazing Spider-Man #682
Review #472: The Amazing Spider-Man #695

Künstler
Dan Slott & Christos Gage (Autoren), Giuseppe Camuncoli (Zeichner), Dan Green (Tuscher), Antonio Fabela (Farben), Steve McNiven (Cover)

Bewertung

2 Responses to Review #479: The Amazing Spider-Man #696, Oktober 2012, Marvel Comics

  1. CrazyChris sagt:

    Ein ziemlich cooler Arc. Hobgoblin ist einfach einer der besten Spidey Gegner! Ich hoffe das das Niveau bis ASM 700 so bleibt und diese Serie so einen würdigen Abschluß findet!

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Ist bei mir auch so. Ich mag den Hobgoblin sogar noch lieber als den Green Goblin!

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: