Review #500: The Amazing Spider-Man #698, November 2012, Marvel Comics

Hallo Leute,

für mein nun schon 500. reguläres Comic-Review (die Reviews zu den Klassikern laufen ja extra) habe ich mir mit The Amazing Spider-Man #698 wieder ein ganz besonderes Heft näher angeschaut. Denn in diesem Heft beginnt der letzte Arc dieser so traditionsreichen und über die ganzen Jahre auch besten Serie von Spider-Man. Wer das Heft immer noch nicht gelesen hat oder Spider-Man nur auf deutsch liest, sollte nun nicht weiterlesen. Achtung Spoiler (wobei das wohl nur für die reinen Deutsch Leser gilt).

Storytitel: Dying Wish Prelude – Day in the Live

Inhalt
Im Raft, dem Hochsicherheitsgefängnis für Superschurken, wird Alarm ausgelöst. Doctor Octopus, der sich seit Wochen nicht mehr geregt hat, fängt auf einmal an zu sprechen. Viel kann das Raft-Personal von dem Genuschel nicht verstehen. Eigentlich nur zwei Worte: „Peter Parker“! Spider-Man schwingt in der Zwischenzeit durch die Stadt, verprügelt einen Möchtegern Superschurken und versucht als Peter wieder mit Mary Jane anzubandeln. Dann wird er zum Raft gerufen um dem sterbenden Doc Ock sozusagen seine letzte Ehre zu erweisen. Alleine mit Doc Ock enthüllt Spidey ein Geheimnis. Der Netzschwinger ist in Wirklichkeit Doc Ock in Peter Parkers Körper, während sich Peters Persönlichkeit in Octavius sterbendem Körper befindet!

Meine Meinung
Also bei mir ist es mit diesem Heft wie mit Liebe auf den zweiten Blick. Am Anfang dachte ich, es handelt sich um eine durchschnittliche Geschichte, die nur durch das zugegebenermaßen starke Ende überdurchschnittlich aufgewertet wird. Beim zweiten Lesen habe ich aber das ganze Heft und nicht nur die letzten vier Seiten schätzen gelernt. Dan Slott streut nämlich schon von Anfang an kleine Hinweise ein, das etwas mit Spider-Man nicht stimmt, beziehungsweise etwas anders ist. Diese Hinweise erkennt man aber nur, wenn man wirklich genau hinschaut. Wenn man darauf achtet, ist das ganze Heft großartig. Und das obwohl ich es gar nicht so gut finden würde, wenn Doc Ock nun dauerhaft Spider-Man bliebe. Aber für den Moment, beziehungsweise für einen Arc, ist das schon cool. Auf einigen Internetseiten wurde spekuliert wann dieser Austausch zwischen den beiden stattgefunden hat. Einige spekulierten ob das schon in ASM #600 war (lest dazu mein Review von Spider-Man #75 von Panini) oder doch eher während des Ends of the Earth Arc (lest dazu HenrX Review von ASM #682). Seit wann Ock Spidey ist, wird hier noch nicht verraten. Ich glaube aber das es noch nicht so lange her ist als dieser Austausch stattfand. Ich denke im letzten Heft war Peter noch Spidey. Das schließe ich auch aus einem der erwähnten kleinen Hinweise die Slott einstreut. So hat Ock zwar Peters Erinnerungen übernommen, weiß aber im ersten Moment nicht, das er sich eine kleine Gesichtesverletzung im Kampf mit dem Hobgoblin zugezogen hat (siehe dazu die letzten drei Ausgaben). Das wird ihm dann zwar klar, aber eben erst wenn er etwas nachdenkt. Peter hätte es direkt gewußt, aber Ock, der zwar die Erinnerungen von Peter nun hat, muß da erstmal drüber nachdenken. Ich bin schon gespannt wie Slott den Austausch erklären wird und vor allem wann er nun wirklich stattgefunden hat. Ich habe ASM #699 noch nicht gelesen, glaube aber das Peter hier in Ock’s Körper noch nicht sterben wird, wie es am Ende scheinbar der Fall ist. Auch glaube ich nicht, das Peter überhaupt sterben wird und auch nicht das Doc Ock wirklich der Superior Spider-Man wird, wie es hier den Anschein hat. Dan Slott sorgt also schon hier für eine unheimliche Spannung. Man will wissen wie es weitergeht und wenn man dieses Heft gelesen hat bleibt man zumindest bis ASM #700 auch dran (ich bleibe sowieso Spidey weiterhin treu).

Mit Richard Elson hat man hier im Vergleich zu den Heften davor wieder einen neuen Zeichner dabei. Elson knüpft aber an die guten Leistungen seiner Vorgänger an und liefert eine gute Arbeit ab.

Ähnliche Reviews
Review #368: The Amazing Spider-Man #678
Review #372: The Amazing Spider-Man #679
Review #376: The Amazing Spider-Man #679.1
Review #377: The Amazing Spider-Man #680
Review #382: The Amazing Spider-Man #681
Review #384: The Amazing Spider-Man #682
Review #472: The Amazing Spider-Man #695
Review #479: The Amazing Spider-Man #696
Review #494: The Amazing Spider-Man #697

Künstler
Dan Slott (Autor), Richard Elson (Zeichner & Tuscher), Antonio Fabela (Farben), Paolo Rivera (Cover)

Bewertung
bewertungsstern_04

9 Responses to Review #500: The Amazing Spider-Man #698, November 2012, Marvel Comics

  1. Novia sagt:

    uh, wie spannend. Ich bin auf weitere Berichte gespannt.
    Ich will es zwar nicht lesen, wissen möcht ich es aber schon 😉

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    @Novia: Weitere Berichte/Reviews zu den nächsten Ausgaben werden noch folgen. Ja bin auch total gespannt, vor allem wie die Auswirkungen auf die Nachfolgeserie Superior Spider-Man im nächsten Jahr sein wird.

    Gefällt mir

  3. CrazyChris sagt:

    Glückwunsch zum 500.Review! Welcher deutsche Comicblog kann das schon von sich behaupten! Also die Sache mit Doc Ock finde ich großartig, ein echter Knaller!

    Gefällt mir

  4. Crayton sagt:

    @CrazyChris: Danke für die Glückwünsche. Denke aber das es bestimmt auch andere deutsche oder deutschsprachige Comicblogs gibt die schon länger im Netz sind und auch noch mehr als 500. Reviews mittlerweile online haben.

    Gefällt mir

  5. HenrX sagt:

    Crayton hält sich jetzt bestimmt ran um die 600 dieses jahr noch voll zu kriegen

    Gefällt mir

  6. RRB sagt:

    *lach* … denke die 600 ist nicht so realistisch, aber 555 fänd ich ne coole zahl. na, crayton? wie sieht es aus?

    Gefällt mir

  7. Crayton sagt:

    @HenrX und RRB: Glaube nicht das ich das beides noch schaffe. Kommt aber auch auf euch und den Nachbarn an. Wenn ihr auch noch so 10-20 Reviews beisteuert dann wirds vielleicht was mit dem 555 Review und diesem Jahr 😉

    Gefällt mir

  8. Tommyknockers80 sagt:

    Auch von mir Glückwunsch zum 500.

    Gefällt mir

  9. Crayton sagt:

    @Tommyknockers80: Danke schön. Hätte damals 2009 als ich den Blog angefangen habe auch nicht gedacht das ich so lange durchhalte und nun schon über 500 Reviews hier online gegangen sind.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: