Review #521: Avenging Spider-Man #15.1, Dezember 2012, Marvel Comics

Cover_Avenging Spider-Man #15.1

Hallo Leute,

mit dem viel diskutierten The Amazing Spider-Man #700 erschien auch noch Avenging Spider-Man #15.1 letzten Monat, das man nach ASM #700 lesen sollte.

Storytitel: Ohne Titel

Inhalt
Die Story spielt kurz nach dem finalen Kampf zwischen Doctor Octopus und Spider-Man in ASM #700. Wir sehen die nächsten fünf Tage in denen sich Otto in seine neue Rolle als Peter Parker/Spider-Man hinein findet. Man erfährt wie Otto sich sein zukünftiges Leben als Spider-Man vorstellt. Außerdem sehen wir, wie er sich sein neues Kostüm als Superior Spider-Man bastelt.

Meine Meinung
Bei diesem Epilog zum Amazing Spider-Man Finale kommt nun Autor Chris Yost die Aufgabe zu die Brücke zwischen ASM #700 und der neuen Superior Spider-Man Serie, deren Debütausgabe nächste Woche erscheint, zu schlagen. Tja und scheinbar hat Yost dabei Schwierigkeiten den neuen Charakter, also Otto Octavius als Peter Parker/Spider-Man, richtig zu definieren. Am Anfang erleben wir nämlich einen Mann, der eben so reagiert wie ich es von Doctor Octopus erwarte. Er sieht sich über den Dingen, ist herablassend zu den Personen aus Peters Umfeld (hier trifft es zwei Horizon Lab Kollegen) und freut sich über Peters Tod. Er verhält sich am Anfang doch etwas wie der alte Doctor Octopus. Wenn so der neue Superior Spider-Man wird, dann ist mir dieser Spider-Man unsympathisch. Ich meine zu Doc Ock passt es schon, nur schien sich dieser ja am Ende von ASM #700 geändert zu haben und wollte nun ein neuer,besserer aber durchaus heldenhafter Spider-Man sein. Doch hier fällt Octopus am Anfang der Story eben wieder in seine alten Rolle zurück. Ich verstehe nicht ganz warum Yost das macht. Am Ende der Geschichte bekommt er gerade noch die Kurve und man sieht wieder einen Superior Spider-Man, der zwar besser sein will als der alte Spider-Man aber eben auch besser als er es als Otto Octavius war. Nun steht also einer Heldenkarriere, wie lange diese auch dauern wird, nichts mehr im Weg. Nach wie vor ist mir der neue Spider-Man fremd und fühlt sich nicht wie Spider-Man an, doch wenigstens könnte Otto nun doch etwas sympathischer werden, als das am Anfang dieses Heftes der Fall ist. Positiv an diesem Heft ist auch noch anzumerken, das es sich bei dieser Point One Ausgabe diesmal wirklich um ein Heft handelt, das die eigentliche Intention dieser „Point One“ Hefte beherzigt. Denn diese Hefte sollen ja als idealen Einstiegspunkt für neue Leser dienen. Und das ist hier auch der Fall. Selbst wenn man ASM #700 nicht gelesen hat, kommt man hier gut klar, da die wichtigsten Ereignisse die zu Otto alias Spider-Man geführt haben hier nochmal gezeigt werden.

Für die Bilder ist Paco Medina zuständig. Er liefert hier durchweg gute Bilder. Schön zu sehen ist hier besonders, das er Peter immer einen Gesichtsausdruck verpasst, der zeigt das Peter eben nicht der Peter ist den wir kennen. Sein Blick ist böser und sein Gesicht zeigt gut seine unfreundliche Art die wir hier zum großen Teil zu sehen bekommen.

Das Heft liefert Licht und Schatten. Negativ ist eben, das Yost nicht so recht weiß was er mit dem neuen Spidey anfangen und wie er ihn definieren soll. Postiv ist dann andererseits das Artwork und die Tatsache, das man hier mal eine Point One Ausgabe hat, die diesen Titel auch verdient. Von mir gibt es zwei Sterne für dieses Heft.

Ähnliche Reviews
Review #344: Avenging Spider-Man #1

Künstler
Chris Yost (Autor), Paco Medina (Zeichner), Juan Vlasco (Tuscher), Dave Curiel (Farben), Paolo Rivera (Cover)

Bewertung
bewertungsstern_02

8 Responses to Review #521: Avenging Spider-Man #15.1, Dezember 2012, Marvel Comics

  1. Novia sagt:

    Aber mal ehrlich, man kann sich doch nicht von Heut auf Morgen grundlegend ändern, nur weil ich es mir plötzlich so vornehme. Das Ock in seine alte Rolle zurückfällt finde ich durchaus glaubwürdig.
    Ich frag mich nur, wie die anderen Helden auf den neuen Spider-Man reagieren. Das muss denen doch seltsam vorkommen. Plappert Ock eigentlich auch soviel?

    Liken

  2. Crayton sagt:

    @Novia: Stimmt das sollte Spidey’s Umfeld schon bald auffallen das sie hier jemand anderen vor sich haben. Ne Ock plappert noch nicht so viel wie es Peter als Spidey gemacht hat. Da bin ich auch mal gespannt auf die neue Serie Superior Spider-Man. Denn einen Spider-Man ohne seine ständigen Scherze während der Kämpfe kann ich mir auch kaum vorstellen.

    Liken

  3. Kim sagt:

    Also eher Hände weg, obwohl ich sehr gerne sehen würde, wie Peter Parker mal nicht freundlich ist. Passiert ja doch recht selten!

    Liken

  4. Crayton sagt:

    @Kim: Na dann schaue doch mal in Superior Spider-Man rein. Kannst ja mal schauen was ich dann in meinen Reviews zu der Serie schreibe.

    Liken

  5. xstricherx sagt:

    ich hab schon mal in die preview zu superior spider-man reingeschaut und war sehr überrascht wie otto mit bösewichten umgeht. das war….seltsam. jedoch witzig.

    Liken

  6. Crayton sagt:

    @xstricherx: Also wirst du dir die neue Serie mal holen??!

    Liken

  7. xstricherx sagt:

    http://comicbook.com/blog/2013/01/08/superior-spider-man-1s-massive-twist-revealed-spoilers/

    ich weiß es nicht. es war ziemlich seltsam. und nachdem ich den artikel hier gelesen hab….wirds noch witziger. ich kann den comic nicht ernst nehmen. mal sehen, vllt. besorge ich mir eine ausgabe

    Liken

  8. Crayton sagt:

    @xstricherx: Na dann hast du heute schon die erste Gelegenheit dazu, denn The Superior Spider-Man #1 kommt heute raus!

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: