Verkaufszahlen: Juni 2010 (Top 25)

Grüße und so!

Es ist mal wieder soweit: die Comicverkaufszahlen des Vormonats wurden kürzlich veröffentlicht. In gewohnter Manier präsentieren wir euch daher an dieser Stelle die Top 25 und geben auch ein paar Kommentare dazu ab.


Titel # Preis Verlag Anzahl
1 New Avengers 001 $3,99 Marvel 129.084
2 Batman 700 $4,99 DC 104.755
3 Avengers 002 $3,99 Marvel 98.788
4 Return of Bruce Wayne 003 $3,99 DC 92.140
5 Green Lantern 055 $2,99 DC 85.930
6 Brightest Day 003 $2,99 DC 85.815
7 Brightest Day 004 $2,99 DC 81.384
8 Secret Avengers 002 $3,99 Marvel 77.933
9 Uncanny X-Men 525 $2,99 Marvel 76.068
10 Avengers Prime 001 $3,99 Marvel 69.433
11 Flash 003 $2,99 DC 68.804
12 Superman 700 $4,99 DC 67.571
13 Green Lantern Corps 049 $2,99 DC 66.652
14 X-Men Legacy 237 $2,99 Marvel 65.578
15 Justice League of America 046 $3,99 DC 62.754
16 Amazing Spider-Man 634 $3,99 Marvel 61.736
17 Amazing Spider-Man 633 $2,99 Marvel 57.670
18 Captain America 606 $3,99 Marvel 57.443
19 Astonishing X-Men 034 $2,99 Marvel 57.363
20 Thor 611 $3,99 Marvel 56.443
21 Amazing Spider-Man 635 $3,99 Marvel 56.146
22 Green Arrow 001 $3,99 DC 54.400
23 New Mutants 014 $2,99 Marvel 53.926
24 Wonder Woman 600 $4,99 DC 53.525
25 Captain America 607 $3,99 Marvel 52.989

Quelle: Comichron

Marvel hat mit der Erstausgabe von den New Avengers den ersten Platz für sich entschieden und konnte mit knapp 130.000 verkauften Heften sogar DCs 700er-Ausgabe von Batman übertrumpfen.

Der Juni war außerdem ein guter Monat für das Vorzeige-Trio von DC, welches mit drei Jubiläumsausgaben auf sich aufmerksam machte. Batman #700 auf Platz 2. Superman, ebenfalls mit der #700, mit Platz 12 erstmals seit langer Zeit wieder in den Top 25 vertreten. Und auch Wonder Woman mit ihrer #600 konnte sich noch knapp unter die Top 25 mischen.

Für Crayton dürfte es außerdem wohl besonders erfreulich sein, dass die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft (Spider-Man) mit drei Heften in den Top 25 ebenso vertreten ist.

34 Responses to Verkaufszahlen: Juni 2010 (Top 25)

  1. Crayton sagt:

    Hi Kollege,
    ja die drei guten Platzierungen von Spider-Man freuen mich natürlich immer. Aber besonders gefreut habe ich mich darüber, dass Superman durch seine Jubiläumsausgabe endlich mal wieder unter den Top 25 zu finden ist.

    Gefällt mir

  2. mayafreak sagt:

    Noch mehr Rächer Serien? So langsam reicht es aber.

    Go Spider-Man Go Spider-Man!

    Gefällt mir

  3. Ratzfatz sagt:

    Spider-Man hat 3 Serien in denen sich die Geschichten nur um ihn drehen. Bei den Avengers ist in jeder Serie zumindest eine andere Team-Zusammenstellung zu sehen und auch die Prämissen unterscheiden sich völlig.

    Würde „Avengers Academy“ z.b. „Hero Academy“ und „Secret Avengers“ „Agents of the Universe“ heißen, würdest du nicht mal merken, dass sie irgendetwas mit den Avengers zu tun haben…

    Gefällt mir

  4. Bendrix sagt:

    So weit sind, und das finde ich eigentlich am wichtigsten, alle Avengers-Serien unabhängig voneinander zu lesen (gut, sind ja auch erst die ersten Ausgaben raus). Wenn das so bleibt ist mir eigentlich egal wie viele Serien es gibt.
    Fraglich natürlich wie viele Chancen da so ein 2.-3. Reihe Titel wie Avengers Academy hat und ob es nicht zeitgemäßer wäre das als Backupstory zu verbraten.

    Gefällt mir

  5. Crayton sagt:

    Hatte mich auch gewundert das es jetzt schon wieder so viele Avengers Serien gibt. Hatte ursprünglich mal gedacht die würden die mit Beginn des Heroic Age auf höchstens zwei runterschrauben. Eigentlich hätte man die ganzen Avengers Serien ja auch weiterlaufen lassen wenn die eh wieder so viele machen. Wenn man die aber wie Bendrix meint unabhängig voneinander lesen kann, dann ist es schon ok. Dann muss man ja nicht alle kaufen sondern kann sich je nach Team auf ein bis zwei konzentrieren, je nach Geschmack eben.

    Gefällt mir

  6. Ratzfatz sagt:

    Wie gesagt, steht da nur Avengers am Cover damit es sich die Leute auch kaufen. Ansonsten hat das mit Avengers genauso viel zu tun wie die Agents of Atlas…

    Das mit dem runterschrauben dachten wir ja alle, aber da die Serien bis jetzt auch unabhängig von einander laufen passt das schon.

    Nein, man hätte sie nicht so weiterlaufen lassen können wie bisher. Die Initiative ist eben nicht die Academy und wo hättest du denn den Secret Avengers Titel weiterlaufen lassen wollen? Als „Dark Avengers“?

    Und das letzte „das muss man nicht kaufen“ Argument gilt auch für alle Deadpool und Wolverine Titel, weshalb ich die Aufregung darum auch nicht wirklich nachvollziehen kann. Uns wird durch die vielen Titel nichts genommen, sondern eine größere Auswahl gegeben.
    Nervig wirds nur bei Crossovern und Gast-Auftritten.

    Gefällt mir

  7. Ratzfatz sagt:

    Avengers Initiative war auch so ein Titel aus der zweiten Reihe und so wie ich das sehe, hat Christos Gage den Titel zu einer zu einer qualitativ hochwertigen Geschichte hochgeschrieben. Also bitte kein Back-Up nur weil es sich um unbekannte Helden handelt. Gerade für jene Leute die was neues, „junges“ haben wollen sind Titel wie Avengers Academy, Young Avengers und Young Allies enorm wichtig!

    Gefällt mir

  8. mayafreak sagt:

    Ok da hast du natürlich auch wieder recht.

    Und ein paar Comic Serien mehr oder weniger machen wohl auch nicht denn unterschied. Solange es gekauft wird. ^^

    Gefällt mir

  9. Bendrix sagt:

    Meinte das nicht qualitativ. Ich weiß nicht wie gut sich Initative verkauft hat, aber oftmals gehen ja diese, ich sag mal, nicht so essentiellen Serien in der Flut der Titel etwas unter. Was vor allem dann schade ist wenn sie gut geschrieben sind.

    Gefällt mir

  10. Bendrix sagt:

    Das Problem der vielen Deadpool und Wolverine Titel ist aus meiner Sicht ein anderes. Diese „verstopfen“ die Regale und überschatten kleinere Titel wie z.B. das bei Kritikern sehr beliebte „SWORD“, die dann eingestellt werden. Ein Händler bestellt lieber den 8ten Wolverine-Titel (der geht immer).
    Bei einem etwas überschaubarerem Sortiment würden solche Titel vielleicht nicht untergehen.
    Und was die Auswahl angeht hat man da ja genau genommen nur die Auswahl zwischen Wolverine-Titeln. Ob das so erfüllend ist…

    Gefällt mir

  11. Ratzfatz sagt:

    Dieses Problem schaffen sich die Fans aber dann selber. Die Comic-Verlage gehen natürlich nach dem „Vote-with-your-Wallet“ Prinzip und solange sich die Deadpool Serien gut verkaufen, werden sie die Kuh melken und eine Serie nach der anderen nachschießen.

    ABER… Sie setzen gerade bei den One-Shots und Minis dann auch immer unbekanntere Zeichner un Autoren dran, die durch Deadpool dann bekannter werden. Also hat das auch was Gutes.

    Deinen Gedanken, dass Deadpool Serien wie S.W.O.R.D. in den Hintergrund rückt, kann ich nicht nachvollziehen. Neue Serien werden normal breit angekündigt und wegen der #1 auch von den Läden gekauft. Wenn die Leser sie dann nicht dauerhaft in die Pull aufnehmen, sondern lieber den dritten Spider-Man Titel sammeln, ist das nicht Marvels Problem.

    Wenn euch was nicht gefällt, kauft es nicht. Wie man eben an S.w.o.r.d. sieht, verschwinden sie dann ja auch sehr schnell wieder.

    Gefällt mir

  12. Ratzfatz sagt:

    Also persönlich finde ich es viel ärgerlicher wenn ich zu einer Serie die ich mag ein Back-Up dazunehmen „muss“ als wenn ich die Wahl habe ein ganzes Heft nehmen zu können. Ich hasse es auch Back-Ups zu lesen, egal welcher Charakter darin gefeatured wird.

    „In der Flut untergehen…“ NaJa. Wenn die Leute zu feige sind um neues auszutesten, kann der Verlag nichts dagegen machen. Wenn es nicht genügend Vorbestellungen gibt (was ja auch durch die Pull-Listen mitentschieden wird) stellen sie die Serie ein. Bei Agents of Atlas und Moon Knight sieht man ja eh, dass Marvel alles probiert um die Serien zu halten, aber wenn sie keiner lesen will/kauft, müssen sie irgendwann Konsequenzen daraus ziehen.

    Gefällt mir

  13. Bendrix sagt:

    Back-Ups natürlich nur als Zusatz, ohne höern Preis. Der Preis ist hoch genug.

    Gefällt mir

  14. Ratzfatz sagt:

    NaJa, das geht ja Hand in Hand. Hätte ich statt den Back-Ups mehr Seiten Story (also die für die ich das Heft auch gekauft habe) würde mich der Preis (3,99 ist ja jetzt eh schon Standard) auch nicht stören. So fühle ich mich aber auch noch betrogen. Immerhin will ich z.b. ne Captain America Story und nicht eine 8-seitige Nomad-Geschichte, muss sie aber dazunehmen. Wenn ich Nomad will, kauf ich mir Young Allies.

    Gefällt mir

  15. Bendrix sagt:

    Hoppla. Zu früh gesendet.
    Zu den Back-Ups: Die natürlich nur zusätzlich, ohne den eh schon hohen Preis zu erhöhen. Da ist es ja dann ein Bonus und du musst nichts dazunehmen. Wenn es dir gefällt lies es, sonst tu so als wäre es nicht da. Verstehe aber auch wenn man das anders sieht.

    Zu dem Verdrängen in den Regalen: Es ist eben oft nicht so. In den USA läuft noch viel ohne Pull-Liste. Und auch noch lange nicht jeder Comicleser hängt bei Newsarama oder CBR rum und bekommt mit ob was angekündigt wurde.
    Das sich die Leser das Problem selber schaffen ist schon klar. Aber auch nur weil die Titel erhältlich sind. Da könnte der Verlag durch weniger redundante Serien regulieren, geht aber lieber den vermeintlich einfachen Weg.
    Ich (und nicht nur ich) bin schon der Überzeugen, dass eine Serie wie SWORD größere Chancen hätte wenn sie nicht in der Flut von X-Serien untergeht. Durch das Preordersystem sind viele Shops vorsichtig und „verschwenden“ ihr Budget nicht für unbekannte Serien sondern gehen auch auf Nummer sicher. Wäre SWORD einer von sagen wir mal zwei neuen Titeln im Monat würde ihm mehr Aufmerksamkeit zu Teil.
    Der Punkt ist ja nicht der, dass den Leuten SWORD nicht gefällt, sie versuchen es gar nicht erst, oder noch schlimmer, können sie gar nicht erst ausprobieren, weil ihr Shop sie gar nicht bekommt (ja, auch das kommt bei einer #1 vor).
    Aber das alles ist im Prinzip ein alter Hut weshalb ich mich ein wenig wundere dass das hier anders gesehen wird.

    Gefällt mir

  16. Bendrix sagt:

    Mehr Seiten Hauptstory wird nicht passieren. Die meisten Zeichner haben ja schon Schwierigkeiten ihre 22 Seiten im Monat voll zu machen.
    Finde Nomad in CA auch eher unglücklich, weil das Back-Up vom Grundton her so von der Hauptserie abweicht (und Nomad ja auch sehr nach Back-Up „riecht“). Aber statt einer eigenen The Thing Serie ein Thing Back-Up in FF kann ich mir gut vorstellen.
    Früher gab es in den Condor(?) Taschenbüchern auch immer andere Serien dazu. Gekauft hab ich es mir wegen Spider-Man, aber hintendrin war zusätzlich Daredevil, etwas das in Deutschland als eigenes Taschenbuch keine Leser gefunden hätte, qualitativ aber mit den Spider-Man Stories mithalten konnte (logisch, stand es doch in den USA auf eigenen Füßen).

    Gefällt mir

  17. Ratzfatz sagt:

    Die Taschenbücher hatte ich natürlich auch, doch sind das ja zwei Paar Schuhe. In den Condor TBs hattest du ja abgeschlossene Hefte und nicht nur 8 Seiten Back-Up.

    Nomad war als Beispiel eigentlich schlecht gewählt weil mir die aktuelle Geschichte überraschend gut gefallen hat, aber ansonsten sind diese kleinen Story-Scheibchen etwas, mit dem ich mich überhaupt nicht abfinden kann.

    Allerdings gebe ich dir Recht, dass mehr Story wegen den Zeichnern nicht möglich wäre.

    Gefällt mir

  18. Bendrix sagt:

    Diese Kommentarsystem nervt manchmal ganz schön bei längeren Diskussionen.
    Zum Thema „8 Seiten sind nicht genug“. Man KANN schon tolle Geschichten in wenig Seiten erzählen, wenn man es drauf anlegt. Das „Metal Man“ Back-Up in „Doom Partol“ war super und hat der Hauptserie sogar die Show gestohlen.
    Unterm Strich bleibt für mich: Für 3.99 kann man eine Back-Up Story bringen. Lieber 2.99 und kein Back-Up, aber wenn es eh 3.99 werden (müssen), und darauf läuft es hinaus, dann lieber mit als ohne.

    Gefällt mir

  19. Ratzfatz sagt:

    CBR & Co. sind nicht die einzigen Wege um auf die Serien hinzuweisen. In den Shops hängen Plakete, in den Heften gibt es Werbung.
    Leute die sich keine Pull-List zusammenstellen – also Gelegenheits-Leser – werden sich aber ohnehin nie eine neue Serie kaufen, sondern eben nur Amazing Spider-Man oder Sachen die sie kennen. Ich bin mir nicht mal sicher ob die Leser dieses Blogs über die populären Titel hinausgehen und die beschäftigen sich sogar mehr damit als ein Durchschnitts-Fanboy. Die kann man dann eher mit Crossovern innerhalb ihrer Serie angeln.

    Was meinst du mit „regulieren“ und „den einfachen Weg gehen“? Verstehe ich richtig dass du die These aufstellst, dass Leute Avengers Academy eher kaufen würde, wenn es eine Spider-Man/X-Men/Wolverine/Deadpool Serie weniger gebe?

    Eine Serie wie Sword wurde durch die überquellenden X-Titel erst möglich. Wäre Abigail Brand nicht in Astonishing X-Men (auch einer der vielen zusätzlichen X-Titel) vorgekommen und dort die Basis gelegt worden, hätte es den Spin-Off gar nicht gegeben. Hier war geplant das die Leser von X-Men eben auf das überspringen weshalb sie auch in allen X-Titeln beworben wurde. Dass sie nicht gekauft wurde, ist und bleibt Schuld der Leser. Mal abgesehen davon habe ich sie auch gelesen und kann verstehen warum die Serie nicht so gut ankam…

    In welchem Shop kaufst du ein, bzw. warum glaubst du dass das alle so sehen würden wie du?
    Wenn dich eine Serie interessiert, setzt du sie auf die Pull. Wenn sich NIEMAND dafür interessiert, wird sie nicht bestellt. Dass der Händler nicht nur auf gut Glück ein paar Ausgaben bestellt, sollte klar sein.
    Aber wenn das ein mittelgroßer Laden ist, dann wird er die beworbenen #1en von den Big Two sehr wohl bestellen. Die #2 ist dann der Knackpunkt wegen denen die Serien eingestellt werden. (siehe Atlas, Brother Voodoo, etc. etc.)

    Gefällt mir

  20. Ratzfatz sagt:

    Da man eh keine Wahl hat, muss ich dir zustimmen. Aber mir wäre lieber 2,99 ohne Back-Up.
    Auch die Metal Men haben mich gelangweilt, aber eben weil ich schon gar keine Lust hatte dieses Back-Up zu lesen. (Ich bin aber bei der Serie nicht drangeblieben, also weiß ich nicht ob sich das noch toll entwickelt hat…)

    Gefällt mir

  21. Bendrix sagt:

    Ich denke da kommen wir auf keinen Nenner. Aber glaub mir, die Realität sieht anders aus. Du kannst nicht von dem Shops und dem Kaufverhalten in Deutschland ausgehen. Ich lese Blogs von Shopbesitzern, der Grundtenor geht in die von mir angesprochene Richtung.
    Natürlich bestellen Shops Titel „auf gut Glück“ (und aus Erfahrung heraus), sonst hat er nichts fürs Regal. Und Shops haben ein Budget, und wenn sie den 5. Wolverine-Titel bestellen müssen weil man an Wolverine nicht vorbei kommt bleibt weniger oder gar nichts für die kleinen Serien übrig.
    Auch Vorbesteller oder Pulllisten sind dort keine Selbstverständlichkeit. Wie oft lese ich in US Messageboards „mein Shop hatte den Titel nicht“, nicht nur von Gelegenheitslesern.
    Und ob Abigail Brand nun aus dem ersten oder aus dem 5ten X-Men Titel ihren Ursprung hat tut ja nicht wirklich was zur Sache.
    Also ja, ich glaube sie würden eher eine andern Serie eine Chance geben wenn sie nicht ihr ganzes Geld für Serien von einem Charakter ausgeben würden. Nicht alle, aber doch mehr als jetzt (und wir reden von einer Branche in der 2000-3000 Leser was ausmachen). Ob es nun nur eine Serie mehr oder weniger reißen würde glaube ich nicht, die Flut von Titeln ist aber ein Problem.
    Zumal die Verlage sich so schön die Zielgruppe zusammenschrumpfen.

    Gefällt mir

  22. Ratzfatz sagt:

    Du meinst vorher noch, dass die Händler die #1 nicht bestellen würden, bist dir nun aber doch sicher, dass sie ihr Sortiment nach Erfahrung zusammenstellen? Sorry, aber verkaufen sich #1 Hefte nicht erfahrungsgemäß gut? Schau mal in deinen Blogs nach ob du da auch Verkaufs-Charts findest…

    NaJa, und was ist das für ein Shop aus deinem Board? Wenn ich zur Trafik (wie heißt das bei euch? Kiosk?) gehe, kann ich auch nicht damit rechnen, dass ich alles finde. Ich gehe hier schon von Full-Service Shops aus. Und die haben auch Pull-Listen…

    Und wenn sie an Wolverine nicht vorbekommen, heißt das nur, dass der eben gekauft wird. Wenn die #5 von Origins keine Abnehmer gefunden hätte, hätten sie die #6 nicht mehr bestellt. Die Erfahrung wird ihnen hier sagen, dass Ladenhüter schlecht fürs Geschäft sind. Soll heißen: Der Leser entscheidet!

    Abigail Brands Auftritt tut schon was zur Sache. Die neuen Serien verlangen neue Autoren die fast immer neue Figuren bringen. Ohne Astonishing X-Men, wo Brand DAS ERSTE MAL vorkam, gäbe es SWORD nicht! Du kannst dich nicht einerseits darüber beschweren, dass zu viele Serien schlecht für den Markt sind, dann aber die postiven Begleiterscheinungen abfeiern.

    Ob Leute jetzt wirklich ne neuen Serien kaufen würden wenn es die X-Men #1 jetzt nicht geben würde, kann ich natürlich nicht sagen. Ich glaub’s aber nicht. Ich glaube nicht mal, dass so viele Leute wirklich mehr als einen der DP/Wolverine etc. Titel regelmäßig kaufen…

    Egal, denn wenn du dich hier einfach auf die „anders aussehende Realität“ beziehst, ist das Thema für mich ohnehin gelaufen.
    Wenn du dein Wissen aber schon so stark aus BlogS ableitest, wäre es schön wenn du sie zumindest verlinken würdest.

    Gefällt mir

  23. Bendrix sagt:

    Puh, das wird mir zu…aggressive. Und auch am Thema vorbei. Frage mich natürlich worauf du deine Informationen konkret stützt. Ich verfolge das ganze jedenfalls seit Jahren, in dem sich dieses Bild aufbaut für das ein Link nicht ausreicht. Aber z.B. Mike Sterling oder Brian Hibbs haben sich schon öfter darüber ausgelassen das viele Titel eines Franchises nicht unbedingt förderlich für den Markt sind, und die werden wohl wissen wovon sie sprechen.

    #1 verkaufen sich besser als #2, aber das sich #1 automatisch „gut“ verkaufen gilt längst nicht mehr und stammt noch aus dem Spekulatoren-Zeiten der 90er.
    Dann gucken wir doch mal in die Charts: Hawkeye & Mockingbird #1 auf Platz 73. Davor u.a. diverse Wolverine Titel. Noch weiter unten Young Allies #1 und diverse weitere #1 darunter. Davor: Deadpool.

    Und was die Pulllisten angeht meinte ich nicht das der Shop keine anbietet, sondern das viele Leser sie nicht in Anspruch nehmen.

    Ich weiß ja nicht wieso du etwas anderes glaubst oder auf welche Fakten sich der Glaube stützt, aber es wird allgemein in der Branche davon ausgegangen das viele Leser komplett X-Men, komplett Deadpool oder komplett Wolverine kaufen. Komplettisten. Ein bei Superheldcomics verbreitetes Phänomen (genau aus dem Grund gibt es ja die vielen Titel). Bis sie nicht mehr nachkommen und NICHTS mehr kaufen, weil sie ihre Sammlung eh nicht komplettieren können. Ein anderes Problem der viele Titel, aber damit will ich jetzt nicht auch noch anfangen.

    Das ufert mir jetzt auch viel zu sehr aus. Worauf ich auch nur hinaus wollte ist das viele Titel von einer Figur eben nicht mehr Auswahl bedeuten, wie hier gesagt wurde, sondern genau genommen das Gegenteil. Verschiedene Titel mit verschiedenen Figuren (die ja nicht zwangsläufig aus andern Serien stammen müssen) bedeuten Vielfalt.

    Ach ja: Schöne Seite, SpoilerAlert, sehr professionell gemacht und sicher viel Arbeit. Hut ab.

    Gefällt mir

  24. Ratzfatz sagt:

    Ich bin nicht aggressiv sondern nur leicht genervt. Sorry, aber ich kann mit deinen „andere sehen das anders“ bzw. „die Realität sieht anders aus“ Argumenten nichts anfangen. Ich habe ja keine Ahnung wie du vernetzt bist. Ich könnte jetzt auch sagen, dass ein Großteil der Branche anders sieht und mich dabei eigentlich nur auf nen Kaffee-Plausch beziehen den ich letztes Jahr mit nem Kumpel hatte.

    Auch ein „ich hab in einem Bord gelesen“ ist für mich als Argument wertlos. Ich kann dir jetzt 100 andere Meinungen aus dutzenden andere Bords raussuchen die aber genauso wenig Aussagekraft hätten.

    Platz 73 sagt auch nichts aus. Was wichtig ist, sind die Verkaufszahlen und nicht die Platzierung. Und solange die um die 30k lieg, ist das (derzeit) ok (und sag mir jetzt bitte nicht, dass das vor 20 Jahren noch anders war…)

    Zatanna #2 = 29k (#1 war sicher viel höher)
    Hawkeye & M = 28k
    Avengers Academy #1 = 45k
    Green Arrow #1 =54k

    Mehr hab ich auf die Schnelle im aktuellen Monat nicht gefunden.

    Vergleich zu älteren Titeln:
    Black Widow #1 32k
    PunisherMax #1 29k
    Moon Knight #1 35k

    Alles was als kleiner Titel um die 30k startet ist gut.

    Ja, es gibt Ausreisser (in beide Richtungen):

    Young Allies #1 20k
    Atlas #1 22k

    und um auch ein prominentes Opfer zu nennen:
    Peter Parker #1 18k

    …aber manche Serien scheitern eben. Und die Young Allies wurden sehr stark beworben und Atlas mehrfach gepusht. Wenn sie eben keiner mag oder die Leser den Trade abwarten wollen, dann kann man nicht einfach den anderen, sich gut verkaufenden Serien die Schuld geben. Immerhin funktionieren andere #1en ja auch und setzen sich durch.

    NaJa, was soll ich dazu sagen. Wenn „die Branche“ davon ausgeht, dann muss das wohl so sein… Ich kenne aber absolut niemanden der der sich alle One-Shots, Minis und Ongoings von Deadpool holt um seine Sammlung zu komplettieren. Ich habe auch noch nie von so einem gehört und ich glaube ich kenne auch niemanden der sich das leisten könnte.
    Dieser Sammeltrieb ist ein Gedanke aus den 90ern.

    NaJa, belassen wir es eben dabei.

    Gefällt mir

  25. Ratzfatz sagt:

    Wah, ich bin schon müde und muss ein paar Kleinigkeiten korrigieren was man falsch verstehen könnte:

    Vor 20 Jahren (90er) war ein anderer Markt und es hat insgesamt mehr Verkäufe gegeben. Nur weil es damals aber so war, kann man nicht die selben Zahlen auch heute erwarten.

    Ich glaube schon das es Leute gibt die nur Deadpool sammeln. Aber die würden dann nichts anderes kaufen. Egal ob 1 es eine DP Serie mehr oder weniger gibt. Und früher hat man noch mehr komplettieren können weil es weniger Titel gab (dafür gabs die Variant Cover) und die Preise niedriger waren.
    Wenn dieser Sammlertrieb trotz der heutigen Preise und vielen Serien Spin-Offs noch immer so stark wäre, müsste es dem gesamten Comic-Markt viel besser gehen.

    Gefällt mir

  26. Bendrix sagt:

    Zunächst mal, um das in Kontext zu setzten. Hier geht es nicht um etwas da sich mal vereinzelt in einem Board gelesen hab oder was „mal“ in einem Blog stand. Es ist ein Gesamtbild das sich aus Jahren von Infos in Boards und Blogs, sowohl von Shopbetreibern als auch Comicschaffenden (also Menschen die davon leben zu wissen wovon sie reden), abzeichnet. Es gibt immer mal wieder Artikel bei iFanboy oder Columnen bei CBR zu dem Thema (Tilting at Windmills z.B.). Und die gehen in eine eindeutige Richtung. Ich weiß ja nicht in wie weit du dich mit dem Thema beschäftigt hast, ich habe es. Ich erfinde jedenfalls keine Argumente. Das kannst du mir nun glauben oder nicht. Ich weiß allerdings immer noch nicht woher du deine Informationen beziehst dass es nicht so ist wie ich es darlege.

    Die #1 verkaufen sich ganz okay, aber halt oft immer noch schlechter als Dark Wolverine #irgendwas. Und das ist ja der Punkt. Klar stürzt sich nicht jeder der nur eine Wolverine-Serie statt fünfen bekommt freudig auf den nächsten unbekannten Titel, aber tendenziell machen diese redundanten Titeln den „anderen“ das Leben schwer. In dem sie (begrenzten) Regalplatz wegnehmen. In dem sie Budgets blockieren, die sonst für andere Titel mit weniger populären Figuren ausgegeben würden.

    Ich kann es den Verlagen nicht mal verdenken das sie verstärkt auf die Zugkraft ihrer Ikonen setzten, für mich als Comic- und nicht bloß Wolverine/Deadpool/X-Men-Fan ist es aber trotzdem schade dass das nächste große Ding mal wieder nur ein Wolverine Titel ist (und irgendwann nicht mal mehr das, siehe Peter Parker. Da ist nach 3 Titeln in Monat kein Platz mehr für mehr Spider-Man, denn wer Spider-Man liest will die Hauptserie, in der alles passiert).
    Das natürlich nicht alles Gold ist was keinen populären Namen trägt ist natürlich auch klar. Einige Serien sind halt auch einfach nicht gut genug um es zu packen.

    Eigentlich eine müßige Diskussion, den auf absehbare Zeit wird sich da auch nichts ändern.

    Ich kenne übrigens auch keine der einen Porsche fährt, zu geben scheint es die Leute aber trotzdem. Und leisten könnte zumindest ich mir das schon, also jeden Deadpool Title zu lesen (nicht den Porsche). Wie viel Heft sind das im Monat. 6-7 höchstens? Da lese ich mehr Serien.

    Trotz unterschiedlicher Ansichten oder Meinungen bin ich ja froh das man noch irgendwo über (US) Comics diskutieren kann. Im größten deutschen Comicforum geht diesbezüglich ja leider wenig.

    Gefällt mir

  27. Bendrix sagt:

    Das die Verkäufe vor 20 Jahren besser waren und die von heute dagegen mau aussehen ist ein John-Byrne-Argument. Das würde ich nie verwenden. 😉

    Und klar war das Komplettsammeln früher verbreiteter, da ja auch das Comickaufen (ich sag mal extra nicht „lesen“) in den 90ern viel verbreiteter war. Und ja, da hast du recht, am Preis dürfte es wohl auch liegen.
    Gesund war aber auch das damals alles nicht. Die Schockwelle als das geplatzt ist spürt man ja heute noch.

    Hab die Hoffnung aber trotz schlechter Zahlen noch nicht aufgegeben, und du ja offensichtlich auch nicht, sonst würdest du deinem Hobby vielleicht keine so aufwändige Webseite widmen.

    Gefällt mir

  28. Ratzfatz sagt:

    Ich hab dazu eigentlich schon alles gesagt.

    Ich glaub nicht, dass du was erfindest, aber ich kann auch nicht kontrollieren ob du vereinzelte, dir entgegenkommende, statistisch aber völlig irrelevante Forumseinträge, Tweets und Blogmeinungen nun zu nem Konstrukt zusammenschraubst das zwar deine Meinung unterstützt, aber der Warhheit nicht standhält.

    Ich halte es eigentlich auch für ziemlich arrogant zu sagen: „Hey, ich beschäftige mich schon lange mit Comics, daher habe ich einfach Recht“. Da sollte schon etwas mehr kommen…
    Wärst du ein Shop-Besitzer würde ich das wirklich als Erfahrungswerte akzeptieren können, aber so bleibt nur die nebulöse Branchenkenntniss auf die du deine Meinung stützt.

    Du schreibst auch in keinem Satz, dass du diese Dinge „glaubst“ oder „vermutest“, sondern versuchst hier wirklich unumstößliche Wahrheiten aufzubauen die von allen Anderen akzeptieren werden sollen, ja sogar müssen.
    Um das (bei mir) erreichen zu können, solltest du dann aber doch einen bekannteren Namen haben, oder zumindest Quellen, Daten, Fakten etc. nennen können.

    Ich habe gerade Verkaufszahlen gepostet. Das sollte als Beleg reichen. Aber gut, dass du mit der Windmills Kolumne wenigstens jetzt auch eine Quelle genannt hast.

    Wenn 30k für eine Nicht-Avengers etc. Serie Standard ist, dann ist das die Benchmark die man (zur Zeit) aktzeptieren muss. Ich glaub nicht, dass es da sinnvoll ist, herumzuraunzen dass es eigentlich 130k sein könnten. Noch dazu erreichen viele #1n auch regelmäßig das doppelte oder mehr (Green Arrow, New Mutants etc.)

    Von nem Film mit nem weniger bekannten Cast erwartest du ja auch nicht automatisch, dass er ein Blockbuster wird, oder?

    Ja, Marvel hat mit (dem schlecht beworbenen) Peter Parker gesehen, dass Spider-Man nicht so viel tragen kann und stellt nun auch die Amazing Serie um. „Vote with your Wallet“ Wenn Deadpool ähnlich stark einbricht passiert da das Gleiche.

    Ich glaube nicht, dass aus den 30k durchschnitt jetzt 100k oder sonstwas großartiges werden würde wenn Deadpool eine Mini weniger hätte. (Das ginge schon rein rechnerisch überhaupt nicht…)

    Nach wie vor liegt die Verantwortung bei den Lesern. Young Allies wurde wirklich groß beworben, hatte den Heroic Age Banner am Heft, hatte hervorragende Kritiken (auch von mir) usw. Ich bin mir sicher, dass jeder Shop hier zumindest 1 Heft im Laden hatte.
    Wenn sich die Fans sich aber nicht einmal das holen wird natürlich nicht nachgeordert. Ganz zu schweigen von der #2 wo ich jetzt wirklich gespannt bin.

    In dieser Woche war die große Konkurrenz auch nicht Deadpool (der nur den Start von Wade Wilsons War hatte = 29k) sondern Avengers Academy mit 45k. Ich glaube die Leute haben sich hier eher zwischen Academy und Allies entschieden. Das ist auch eine Wahl die ich eher nachvollziehen kann als dass sich jemand zwischen Deadpools 7ter Mini und Young Allies entscheidet.

    Ich glaube auch dass die Shops sich hier eher Young Allies als Wade Wilsons War geholt haben. Wurde WWW überhaupt irgendwo beworben? In der selben Woche erschien auch Deadpool Corps #3, also war es hier eher so, dass Deadpool sich selbst von der Vorbestellungsliste verdrängt hat…

    Aber ich glaube auch, dass es Humbug ist hier jetzt rumzurechnen, dass ein Solo Start von Academy der Serie 65k gebracht hätte und ohne Deadpool sogar an der 100k Grenze gekratzt hätte. Das ist ja Keffeesud-Leserei und ich glaub nicht dass alle Deadpool Fans auch potentielle Young Avengers Leser sind. Bei diesen „Wechsel-Lesern“ handelt es sich vielleicht um 1-2k

    Und ich halte die vielen Serien nach wie vor für etwas positives. Schon alleine weil z.b. Daniel Way nicht der einzige Wolverine Autor sein soll…

    PS: Das mit dem Porsche war wirklich gut 😉

    Gefällt mir

  29. Ratzfatz sagt:

    Oh, und ich finde es auch schön dass man diskutieren kann.
    Ich fände es aber noch schöner wenn sich auch andere einklinken würden.

    Was war die letzte #1 (einer Mainstream-Ongoing) die ihr gekauft habt?
    Warum habt ihr Young Allies #1 etc. NICHT gekauft? (und es würde mich überraschen wenn ihr es gekauft hättet…)
    Hat euer Händler manche #1en von kleineren Serien nicht?
    Wieviel Spider-Man, Batman, Wolverine, Deadpool etc. Serien werden von euch gepullt?
    Habt ihr überhaupt Pull-Listen oder holt ihr euch eure Hefte spontan?

    Ohne das ich da jetzt zur „Fronten-Bildung“ aufrufen möchte, gäbe es da genügend Punkte wo man seine Meinung dazu sagen könnte.

    Gefällt mir

  30. Bendrix sagt:

    Bei mir ist das genau anders rum. Wenn du schreibst du „glaubst“ oder „vermutest“ dann seh ich da keine Argumente auf die du deine Vermutungen stützt (frage dich ja nun zum dritten Mal). Es kommt mir so vor als hättest du einfach ein Bauchgefühl das dir sagt es ist ganz andere (obwohl, wie gesagt, es erheblich viel andere Meinungen von Menschen gibt die es wissen müssten, u.a. Erik Larsen, ehemals Publisher von Image, Brian Hipps, Besitzer eines großen Comicshops in SF etc.). Ich sehe auch nicht dass du dich mit dem Thema vorher schon beschäftigt hast. Du kannst es dir nicht vorstellen, daher existiert es für dich nicht. Das wäre ja aus meiner Sicht die wahre Arroganz (will ich dir aber nicht unterstellen).

    Mit absoluten Verkaufszahlen hat das wenig zu tun, und ich bin mit dir einer Meinung das man heute nicht erwarten kann das eine Serie so viel verkauft wie vor 20 Jahren (das meinte ich mit John Byrne Argument, der ja kein heutiges Comic als erfolgreich akzeptiert mit dem Hinweis auf die Verkaufszahlen von vor 30 Jahren, was lächerlich ist). Aber wenn ein Wolverine Spin-Off deutlich vor einer Nummer eins liegt dann bedeutet dass das sich Wolverine besser verkauft weil halt Wolverine drauf steht und eine #1 da nicht drüber kommt. Und sowas kann einen Shopbesitzer bei der Wahl beeinflussen (wobei es anscheinend auch ganz interessant ist wie unterschiedlich das Kaufverhalten in unterschiedlichen Shops ist).

    Es geht ja auch nicht um eine direkte Entscheidung zwischen Titeln, sondern um die Dominanz im Regal. Der Kunde stellt sich gar nicht erst die Frage ob er vielleicht Young Allies lesen will sondern ist schon mit Deadpool mehr als genug ausgelastet.
    Und es geht mir auch nicht um den unterschied zwischen 6 und 7 Titeln, sondern zwischen 1-2 und 6-7. Ein Titel, da geb ich dir recht, macht da keinen Unterschied (zumal, da sind wir ja einer Meinung, der 7te Titel irgendwann eh nicht mehr angenommen wird).

    Ein Kunde kommt in den Laden (oder plant seine Vorbestellungen oder Pulllist), ist Deadpool Fan, mag aber auch andere Comics, mit Geld für 3 Comics. Wenn es 5 Deadpool Titel gibt wird er davon 3 kaufen, immerhin ist es seine Lieblingsfigur, da wird es ihm schon gefallen, zumindest interessiert es ihn. Gibt es zwei Deadpool Titel kauft er sich die beiden und hat noch Geld für Young Allies. Gut, es gibt sicher einige die kaufen dann lieber ein Eis oder sparen auf den Porsche, aber es gibt auch welche die sagen ich nehm mal was anderes. enn das nur jeder 10te macht kann das den Unterschied zwischen canceln und weiterbestehen einer Serie ausmachen. Die Chance ist einfach höher als wenn er schon mit Deadpool zugeschmissen wird.
    Finde das nicht so unwahrscheinlich und unnachvollziehbar. Bei mir ist es jedenfalls so. Gäbe es nicht 3 ASM in einem Monat würd eich statt dessen zwei ander Titel kaufen.
    Das Marvel natürlich lieber das Geld für das Eis auch noch haben will ist klar, und daher ist es so wie es ist, wir haben 5 Deadpooltitel und kleine Serien werden regelmäßig eingestellt.

    Alles natürlich ein Gedankenspiel. Eventuell will kleiner, unbekanntere Titel auch einfach niemand haben, bzw. nicht genug damit es sich im Umfeld der großen Konzerne (bei Indietitel funktioniert es ja) rechnet.

    Was die Auswahl angeht hast du natürlich Recht, klar ist es für einen Wolverine-Fan schön wenn ihm Daniel Ways Schnarchorgie nicht gefällt er auf einen andern Titel zugreifen kann. Für den SWORD Fan ist es aber eher blöd.
    Nicht umsonst werden ja z.B. bei Kinofilmen kleiner Filme ungerne gleichzeitig mit Blockbustern released. Weil diese sie überschatten. Jetzt stell dir vor es laufen 5 Tom Cruise Filme und ein unbekannter Film gleichzeitig. Da lässt sich doch nachvollziehen dass das für den kleinen Film eher ungünstig ist.

    Wäre interessant zu wissen wie andere das sehen (obwohl du ja hier ein Heimspiel hast), bin aber der Meinung dass sich das deutsche Kaufverhalten von US Comics nicht mit dem amerikanischen Vergleichen lässt.

    Gefällt mir

  31. Ratzfatz sagt:

    Keine Sorge, ich habe hier mit Sicherheit kein Heimspiel 😉

    Verstehe ich richtig, dass du wirklich alle 3 Spider-Titel sammelst?

    Verlinke die Artikel von Hipps und Larsen in dem sie deine Meinung stützen. Besonders von Larsen, denn Hipps ist ja auch nur 1 Comic-Shop Besitzer von Vielen.

    Ich stütze mich auf die Verkaufszahlen, habe sie hier auch abgetippt und damit meine Ansicht begründet. Das sind Fakten.
    Du betreibst meiner Ansicht nach nur Namedropping (oder noch weniger) bei dem ich davon ausgehen muss, dass die genannten Personen irgendwann wirklich mal was in diese Richtung gesagt haben. Ich will das aber auch selbst lesen und kontrollieren ob du dir hier nicht nur 1 oder 2 Punkte aus dem Gesamt-Kontext herauspickst die dir gefallen.

    Übrigens abonniere ich (seit Jahren) weit über 100 Blogs und ca. 30 Podcasts. Ich lese Larsens Kolumne, Windmills, höre den Mayo Report, lese Verkaufsanaylsen etc. Trotzdem kommen wir hier anscheinend nicht auf einen gemeinsamen Nenner.
    Von diesem Brian Hipps habe ich übrigens noch nie was gehört…

    Ich könnte, dass mit den Argumenten jetzt noch weiter ausführen, aber ich glaube nicht, dass es für diese (und weitere) Diskussionen förderlich ist, wenn wir uns jetzt gegenseitig unterstellen uns nicht genügend mit der Thematik beschäftigt zu haben.

    Für mich ist diese Diskussion jetzt beendet. Nicht weil ich es uninteressant finden würde oder dich nicht für glaubhaft halte, aber wir drehen uns hier (eigentlich schon seit Längerem) im Kreis.
    Wenn hier nicht von anderen Lesern weiterer Input kommt, rutscht das nur noch zu nem Schwanz-Vergleich ab, bei dem wir uns an den Kopf werfen wer von uns Beiden nun schon länger das Biz verfolgt…

    PS: Der Porsche-Vergleich war gut aber mit dem Eis hast du’s übertrieben 😉

    Gefällt mir

  32. Bendrix sagt:

    Gut, da du ja nun auf keines meiner Beispiele eingehst und auch immer noch keine eigenen Argumente bringst sondern nur meine anzweifelst sind wir wohl durch.
    Würde gerne ein paar Links zu dem Thema posten, aber wie gesagt, das ist jetzt alles nichts unmittelbar aktuelles, müsste ich ewig suchen, das ist es mir nicht wert.
    Die Verkauszahlen sind Fakten, das ist richtig. Sie widerlegen aber meine These nicht, im Gegenteil.

    Und ich meinte natürlich Brian Hibbs, mit Doppel-b, nicht p. Mein Fehler.

    Sammle, seit kurzem wieder Amazing Spider-Man, von dem ja 3 Hefte im Monat kommen. Macht da ja sonst wenig Sinn.
    Hab aber auch erst mal 3 Avenger Titel (New, Secret und halt ohne alles) in die Pulllsite genommen.

    Gefällt mir

  33. Ratzfatz sagt:

    Ah, sorry. Hab das ASM überlesen. Dachte du sammelst ASM, Web und Peter Parker…

    Welche Beispiele? Ich sehe hier nix was ich schon vorher gelsen hätte und ich erkenne das leider nicht als Argumente für deine These.

    Was heißt ich würde keine Argumente bringen? Die Verkaufszahlen waren ein durchgehendes Argument dass sich #1 Ausgaben immer an der 30er Grenze ansiedeln und somit nicht so schlecht laufen wie du es sagt. Und es ist auch egal, was da zur selben Zeit erscheint.

    Spin-Offs vor #1
    Du wiederholst nur ständig dass sich Wolverine Titel gut verkaufen. Das heißt aber noch lange nicht dass sich kleine Titel besser verkaufen würden wenn es weniger wolverine Titel geben würde. Also kann ich jetzt auch sagen, dass du „meine Argumente nur anzweifelst“
    Wie gesagt liegt die Benchmark für neue Titel derzeit bei 30k. Unabhängig davon was in der selben Woche noch erscheint.
    Ok, Wolverine verkauft sich besser weil es Wolverine ist. Wie bestätigt das aber jetzt bitte deine These? Was du sagst ist ja nur eine Vermutung. Was ich bringe sind Fakten.

    Dominanz im Regal
    Also geht es doch wieder zurück zum Anfang… Ich wiederhole als Reaktion darauf also erneut, dass ich nicht glaube dass Shop-Besitzer sich lieber die neue Wade Wilson Mini (obwohl in der selben Woche schon 2 andere DP Titel im Regal stehen) holen, als das stark beworbene Young Alies #1… Schick Hibbs doch mal ne Mail und frag ihn was er im Laden hatte.

    So wie du das schreibst, liest es sich beinahe als MÜSSTEN die Leute sich Deadpool kaufen wenn sie ihn im Regal sehen. Wenn ich jetzt auch mal von der Stimmung in Foren/Blogs auf ein Weltbild schließen würde, würde ich behaupten, dass die Leute die vielen Deadpool und Wolverine Titel eigentlich bereits satt haben. Ich wette aber wenn ich jetzt auf diese „Stimmungen“ verweise, kommst du diesmal mit den Verkaufszahlen als Argument. (was aber auch für mich spricht weil sich die neuen DP Serien auch nur bei 30k bewegen…)

    Wir bewegen uns im Kreis…

    Gefällt mir

  34. Bendrix sagt:

    Okay, das bringt wohl wirklich nichts.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: