TV-Tipp: A History of Violence (2005)

7. November 2016

Filmplakat_A History of Violence

Hallo Leute,

gleich gibt es dann noch die Comicverfilmung A History of Violence mit Viggo “Aragorn” Mortensen in der Hauptrolle. Den Rest des Beitrags lesen »


TV-Tipp #814: A History of Violence (2005)

31. Januar 2015

Filmplakat_A History of Violence

Hallo Leute,

heute Abend gibt es dann noch die Comicverfilmung A History of Violence mit Viggo “Aragorn” Mortensen in der Hauptrolle. Den Rest des Beitrags lesen »


TV-Tipp #400: A History of Violence (2005)

3. Mai 2013

Grüße und so!

Tä-täää! Applaus, applaus, der 400. TV-Tipp kütt. Morgen Nacht (04.05.) um 02:30 Uhr zeigt RTL II die Comicverfilmung A History of Violence mit Viggo „Aragorn“ Mortensen in der Hauptrolle.

Inhalt
In einem amerikanischen Provinzstädtchen des Mittleren Westens führen die Stalls ein gewöhnliches Leben. Als zwei Serienkiller im Cafe von Tom Stall (Viggo Mortensen) eindringen und drohen, Geiseln zu töten, erstaunt Tom seine Mitbürger mit seiner unglaublichen Reaktion, mit der er die beiden Gewaltverbrecher niederstreckt. Dass Tom nun zum Medienhelden hochstilisiert wird, hat ungeahnte Folgen. Plötzlich tauchen weitere Gangster (u.a. gespielt von Ed Harris) im beschaulichen Örtchen auf und behaupten, Tom aus früheren Zeiten zu kennen. Er soll angeblich ein Auftragskiller der Mafia gewesen sein und diese hat anscheinend noch eine Rechnung mit ihm offen. Für Tom und seine Familie wird die Situation immer gefährlicher.


TV-Tipp #194: A History of Violence (2005)

21. Januar 2012

Grüße und so!

Morgen Abend (22.01.) um 22:40 Uhr sendet RTL II wiedermal den durchaus sehenswerten Film „A History of Violence“, welcher auf dem gleichnamigen Graphic Novel aus dem Hause Paradox Press (DC) basiert.

Inhalt
In einem amerikanischen Provinzstädtchen des Mittleren Westens führen die Stalls ein gewöhnliches Leben. Als zwei Serienkiller im Cafe von Tom Stall (klasse gespielt von Viggo Mortensen) eindringen und drohen, Geiseln zu töten, erstaunt Tom seine Mitbürger mit seiner unglaublichen Reaktion, mit der er die beiden Gewaltverbrecher niederstreckt. Dass Tom nun zum Medienhelden hochstilisiert wird, hat ungeahnte Folgen. Plötzlich tauchen weitere Gangster (u.a. gespielt von Ed Harris) im beschaulichen Örtchen auf und behaupten, Tom aus früheren Zeiten zu kennen. Er soll angeblich ein Auftragskiller der Mafia gewesen sein und diese hat anscheinend noch eine Rechnung mit ihm offen. Für Tom und seine Familie wird die Situation immer gefährlicher.


TV-Tipp #99: A History of Violence (2005)

15. April 2011


Grüße und so!

Und noch ein weiterer TV-Tipp für euch. Gleich im Anschluss zu „Road to Perdition“ zeigt RTL II morgen Abend (16.04.) um 22:20 Uhr einen weiteren Streifen, den man mit dem Comicgenre so wahrscheinlich nicht in Verbindung bringen würde. Denn „A History of Violence“, basierend auf dem gleichnamigen Graphic Novel aus dem Hause Paradox Press (DC), sieht man seinen Ursprung auf dem ersten Blick wohl kaum an.

Inhalt
In einem amerikanischen Provinzstädtchen des Mittleren Westens führen die Stalls ein gewöhnliches Leben. Als zwei Serienkiller im Cafe von Tom Stall (klasse gespielt von Viggo Mortensen) eindringen und drohen, Geiseln zu töten, erstaunt Tom seine Mitbürger mit seiner unglaublichen Reaktion, mit der er die beiden Gewaltverbrecher niederstreckt. Dass Tom nun zum Medienhelden hochstilisiert wird, hat ungeahnte Folgen. Plötzlich tauchen weitere Gangster (u.a. gespielt von Ed Harris) im beschaulichen Örtchen auf und behaupten, Tom aus früheren Zeiten zu kennen. Er soll angeblich ein Auftragskiller der Mafia gewesen sein und diese hat anscheinend noch eine Rechnung mit ihm offen. Für Tom und seine Familie wird die Situation immer gefährlicher…


TV-Tipp #54: A History Of Violence (2005)

16. September 2010

Grüße und so!

Nachdem letzte Woche bereits mit V wie Vendetta eine äußerst gelungene Filmadaption einer Graphic Novel gesendet wurde, zeigt RTL II morgen Abend (17.09.) um 22:45 Uhr mit A History Of Violence die Verfilmung eines Comicromans aus dem Hause Paradox Press (DC). Den Rest des Beitrags lesen »