TV-Tipp #913: Kleines Arschloch (1996)

16. Mai 2015

filmplakat-kleines_arschloch

Hallo Leute,

heute Abend gibt es auch mal wieder die Comicverfilmung „Kleines Arschloch“ im TV. Den Rest des Beitrags lesen »


TV-Tipp #330: Kleines Arschloch (1996)

21. Dezember 2012

filmplakat-kleines_arschloch

Hallo Leute,

direkt im Anschluß an den Film „Die Maske 2 – Die nächste Generation“ gibt es mit „Kleines Arschloch“ direkt die nächste Comicverfilmung. Der Film basiert auf der gleichnamigen Comicserie von Walter Moers. Den Rest des Beitrags lesen »


TV-Tipp #218: Das kleine Arschloch (1997)

8. April 2012

Grüße und so!

Morgen Abend (09.04.) um 20:15 Uhr zeigt RTL II wiedermal den Film Das kleine Arschloch, welcher auf der gleichnamigen Comicserie von Walter Moers basiert.

Inhalt
Das „kleine Arschloch“ ist ein frecher Fratz, der keine Gelegenheit auslässt, seiner Umwelt auf die Nerven zu gehen. Die Eltern stört er beim Sex, der Schwester gaukelt er vor, sein Freund Kalle sei in sie verliebt, und den Hund des Nachbarn missbraucht er für Drogenexperimente. Seinen spektakulärsten Coup hat er jedoch für das abendliche Schulfest geplant – eine „Show-Einlage“ der besonderen Art.
Quelle: filmportal.de


TV-Tipp #141: Kleines Arschloch (1997)

27. August 2011


Grüße und so!

Morgen Abend (28.08.) um 20:15 Uhr zeigt RTL II wiedermal den Film „Kleines Arschloch“, welcher auf der gleichnamigen Comicserie von Walter Moers basiert.

Kurze Inhaltsangabe (aus filmportal.de)
Das „kleine Arschloch“ ist ein frecher Fratz, der keine Gelegenheit auslässt, seiner Umwelt auf die Nerven zu gehen. Die Eltern stört er beim Sex, der Schwester gaukelt er vor, sein Freund Kalle sei in sie verliebt, und den Hund des Nachbarn missbraucht er für Drogenexperimente. Seinen spektakulärsten Coup hat er jedoch für das abendliche Schulfest geplant – eine „Show-Einlage“ der besonderen Art…


TV-Tipp #91: Kleines Arschloch (1997)

19. März 2011

Grüße und so!

Morgen Abend (20.03.) um 20:15 Uhr zeigt RTL II wiedermal den Film „Kleines Arschloch“, welcher auf der gleichnamigen Comicserie von Walter Moers basiert.

Kurze Inhaltsangabe (aus filmportal.de)
Das „kleine Arschloch“ ist ein frecher Fratz, der keine Gelegenheit auslässt, seiner Umwelt auf die Nerven zu gehen. Die Eltern stört er beim Sex, der Schwester gaukelt er vor, sein Freund Kalle sei in sie verliebt, und den Hund des Nachbarn missbraucht er für Drogenexperimente. Seinen spektakulärsten Coup hat er jedoch für das abendliche Schulfest geplant – eine „Show-Einlage“ der besonderen Art…