Review (US): Inhumans: The Once and Future Kings #1

Inhumans_Once_and_Future_Kings_Vol_1_1

Cover von Nick Bredshaw, Jim Campbell

Autor
Christopher Priest

Zeichner
Phil Noto

Verlag
Image Comics

Erscheinungsdatum
09.08.2017

Seitenanzahl
32

Preis
3,99 $

Story-Titel: Who Morns for DKAMAS

Meinung
Mit Once and Future Kings präsentiert uns Marvel die Jugendgeschichte von Black Bolt und Medusa, bevor sie die Könige der Inhumans wurden.
Maximus und Black Bold retten dem König während eines Attentats das Leben. Hauptsächlich ist es Black Bolt, doch der König möchte den Ruhm für sich allein. Außerdem ist da noch Medusa. Es geht auch um die Frage, ob die Inhumans „Alpha Primitive“ einfach versklaven dürfen. Sein Bruder Maximus befürwortet dies, Black Bolt und Medusa nicht. Damals waren sie alle drei noch Freunde.
Neue Aspekte für Inhumans-Fans bringt die Geschichte nicht. Die etwas gestelzte englische Sprache liest sich… anders. Christopher Priest macht keinen allzu schlechten Job. Ich gebe der Story 9 Punkte. Die Zeichnungen von Phil Noto wirken teilweise schon gemäldeartig. Die Figuren erinnern doch sehr an die am 1. September startende Inhumans-Fernsehserie. Teilweise fehlt es aber auch an Details. Ich gebe ihnen 11 Punkte. Insgesamt macht dies 2,5 Crayton Punkte.

Bewertung
Bewertungsstern_0205

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: