Review: Avengers – Die Korvac Saga

Cover von Dave Cockrum

Autoren
Mark Gruenwald, Jim Shooter & David Michelinie

Zeichner
Sal Buscema, George Perez & David Wenzel

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
13.12.2016

Seitenanzahl
236

Preis
19,99 €

_

_

_

Storytitel
Donner im 31. Jahrhundert! (aus US Thor (1966) Annual #6, Januar 1977)
Das Morgen stirbt heute! (aus US Avengers (1963) #167, Januar 1978)
Das erste Opfer (aus US Avengers (1963) #168, Februar 1978)
Selbst bis in die Hölle (aus US Avengers (1963) #170, April 1978)
…Wo sich Engel fürchten (aus US Avengers (1963) #171, Mai 1978)
Inferno im New Yorker Hafen! (aus US Avengers (1963) #172, Juni 1978)
An der Schwelle zum Nichts! (aus US Avengers (1963) #173, Juli 1978)
Gefangene von Collector! (aus US Avengers (1963) #174, August 1978)
Das Ende… und der Anfang! (aus US Avengers (1963) #175, September 1978)
Schicksaljagd (aus US Avengers (1963) #176, Oktober 1978)
Hoffnung und Niedergang! (aus US Avengers (1963) #177, November 1978)

Inhalt
Auf der Flucht vor Thor und den Guardians of the Galaxy verschlägt es den mächtigen Maschinengott Korvac aus der fernen Zukunft ins 20. Jahrhundert. Hier nimmt er eine unscheinbare menschliche Identität an und arbeitet daran, das Universum mit seinen göttlichen Kräften neu zu gestalten und zu beherrschen! Dabei haben die Avengers auch so schon genug Probleme mit ihrem Erzfeind Ultron, dem kosmischen Collector und mit einem sich überall einmischenden Regierungsagenten. Dennoch stellen sich Captain America, Iron Man, Beast, Vision, Ms. Marvel und die anderen Helden Korvac in einer Schlacht, die das Ende von allem bedeuten könnte…

Meine Meinung
Die Korvac Saga ist ein berühmter Story-Arc aus der langen Geschichte der Avengers und gilt als sehr gut. Und obwohl die Geschichte nun schon 39 Jahre auf dem Buckel hat, ist die Story auch heute noch sehr gut lesbar. Das Schöne bei dieser Geschichte ist auch, das man sich hier auch gut zurechtfindet, wenn man die Avengers-Stories die davor stattfanden nicht gelesen hat. Denn alles Wichtige was man für das Verständnis wissen muss, wird innerhalb der Dialoge und Texte geklärt. Die Rächer haben es hier nicht nur mit Korvac zu tun, sondern müssen sich praktisch in jedem enthaltenen US Heft einem mächtigen Gegner stellen. Diese Stories haben teilweise direkt mit Korvac zu tun, teilweise sind sie davon aber auch unabhängig. Doch auch in den Geschichten die zur zweiten Kategorie zählen, läuft parallel im Hintergrund der Korvac-Handlungsstrang weiter. Die Story bleibt stets spannend und ist durchweg sehr gut erzählt. Alles läuft dann auf ein tolles Finale hinaus.
Mit Sal Buscema und vor allem George Perez sind bei dieser Story zum größten Teil zwei Zeichner für die Bilder verantwortlich, die ich sehr schätze. Daher ist die Korvac-Saga auch für mich optisch ein Augenschmaus. Und auch die Leser die beiden Künstlern neutral gegenüberstehen und Comics aus der damaligen Zeit kennen, sehen natürlich, das die Zeichnungen die hier abgeliefert werden, mit zu dem Besten gehören, was man an Comiczeichnungen in der damaligen Zeit präsentiert bekommen konnte.

Fazit: Die Korvac-Saga ist ein spannendes Epos, das ich jedem Avengers Fan aber auch jedem Comic-Fan nur wärmstens empfehlen kann.

Bewertung

Advertisements

6 Responses to Review: Avengers – Die Korvac Saga

  1. CrazyChris sagt:

    Ziemlich coole Avengers-Story. George Perez hat es wirklich drauf gehabt damals schon.

    Gefällt mir

  2. MaBuGu sagt:

    Die Story hatte echt ein paar tolle Momente. Zeigt einem gut, dass das Beziehungsgeflecht der Charaktere untereinander recht interessant sein kann. Und dann natürlich noch Perez…:3
    Aber das Panini es für 7€ mehr im SC als Hachette verkauft ist ne Sauerei!

    Gefällt mir

  3. Tommyknockers80 sagt:

    Die Story ist wirklich toll. Ich habe mir auch die Panini Variante geholt, da ich die Hachette Version mittlerweile nur noch zu überteuerten Preisen gefunden habe. Ist denn bei Hachette auch alles drin? Also auch das Thor Annual das die Story ein Jahr vor der eigentlichen Story einleitet? Der Preis von Panini ist der normale Preis für Softcover dieses Umfangs würde ich sagen. Aber klar der Original-Preis von Hachette war schon sehr günstig für ein Hardcover.

    Gefällt mir

  4. Crayton sagt:

    @Tommyknockers80: Also ich meine in dem Hachette Band wäre auch Thor Annual drin, bin aber jetzt auch nicht ganz sicher.

    Gefällt mir

  5. MaBuGu sagt:

    Ich weiß ja nicht, wo du geguckt hast Tommyknockers80, aber auf Ebay gibt es die Hachette Version bei mehreren Anbietern im Sofort Kauf für weniger als 16€ (beim bieten wird es sicher noch günstiger). Das ist immer noch billiger als der Paniniband. Und das Thor Annual ist auch bei Hachette dabeigewesen.

    Gefällt mir

  6. Tommyknockers80 sagt:

    War tatsächlich bei ebay wo ich die so teuer gesehen habe, das ist aber mittlerweile auch schon etwas her.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: