Review: Tarot – Witch of the Black Rose #15

cover_tarot-witch-of-the-black-rose-15-panini-comics

Cover von Jim Balent

Autor
Jim Balent

Zeichner
Jim Balent & Holly Golightly

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
18.10.2016

Seitenanzahl
132

Preis
16,99 €

_

_

_

Dieser Band enthält die US Hefte Tarot – Witch of the Black Rose #90-#94

Storytitel: Im Griff des Todes-Elfs!

Inhalt
Azure, der Todes-Elf, ist der vielleicht gefährlichste Gegner des Zirkels von der schwarzen Rose. Eigentlich glaubten die Hexen ihren Erzfeind besiegt zu haben – doch plötzlich stehen sie dem untoten Magier erneut gegenüber und es scheint, dass diesmal nichts Tarot und ihre Familie retten kann. Dabei hatte Jon sich doch etwas ganz Besonderes für seine rothaarige Sexbombe ausgedacht.

Meine Meinung
Der neue Band der Tarot – Witch of the Black Rose Reihe, startet mit einer Besonderheit. In der ersten Story gibt es eine klassische Crossover-Story zwischen Jim Balents Tarot Serie und den School Bites von Balents Ehefrau Holly Golightly. Die Story ist recht kurzweilig und amüsant geraten und bietet mal eine kleine Abwechslung in der Tarot-Serie. Danach geht es mit einem Arc in der Tarot Serie weiter, der uns die Rückkehr von Azure bringt. Dieser Storyarc bietet uns das, was wir bei Tarot erwarten können. Es gibt viel Action und Magie, viel Humor und noch mehr Sex und nackte Haut zu sehen. Auch dieser Arc hat mich gut unterhalten. Schön auch zu sehen, das es eine Weiterentwicklung in der Beziehung zwischen Tarot und Jon gibt.
Allerdings ist es nach wie vor so, das diese Serie vor allem vom Artwork getragen wird. Ich liebe Jim Balents Stil. Natürlich übertreibt er es immer bei der Darstellung der weiblichen Figuren und in seiner eigenen Serie setzt er sogar noch einen drauf. Er nutzt die Actionszenen immer wieder auch dafür, um Tarot ihre Schwester und die anderen weiblichen Figuren ihre Kleidung zum Teil oder ganz verlieren zu lassen und sie in möglichst zweideutigen Positionen darzustellen. Das ist etwas, das ich natürlich nicht in jedem Comic sehen will, hier bei dieser Serie gehört es aber dazu und ist auch gut gemacht. Interessant ist bei der ersten Story, dem Crossover mit den School Bites, das Balent und seine Frau Golightly hier beide zeichnen und immer wieder zwischen Balents und Golightly´s Stil der eher mangaartig ist, wechseln. Das funktioniert auch überraschend gut.

Fazit: Auch dieser Band hat mir wieder gut gefallen und liefert nette Stories für zwischendurch, die durch ein überragendes Artwork glänzen.

Bewertung
bewertungsstern_032

2 Antworten zu Review: Tarot – Witch of the Black Rose #15

  1. Domino sagt:

    Bin ein Fan der Serie. Dieser Band und einige ältere fehlen mir noch. Schöne Serie, mit tollen Zeichnungen.

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Welche Bände fehlen dir denn noch?

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: