Review: Batman Dark Knight III #3 (von 8)

cover_batman-dark-knight-iii-3-von-8

Cover von Jim Lee

Autoren
Frank Miller & Brian Azzarello

Zeichner
Andy Kubert, Frank Miller & John Romita Jr.

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
30.08.2016

Seitenanzahl
36 (+16 Mini-Comic)

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Batman Dark Knight III Teil 3 (aus US Dark Knight III – The Master Race #3, April 2016)
Ohne Titel (aus US The Dark Knight Universe Presents: Green Lantern (Mini-Comic), April 2016)

Inhalt
Batman lebt! Allerdings muss der gealterte, schwer gezeichnete Bruce Wayne mit ansehen, wie seine Welt in Brand gesetzt wird, als radikale Killer aus Kandor Angst, Schrecken und Tod verbreiten! Wer soll die Terroristen, die alle so stark sind wie Superman, aufhalten? Batman und seine Gehilfin Carrie machen sich auf den Weg zur Festung der Einsamkeit, wo der Mann aus Stahl in einem Eisblock schläft…
Außerdem erfahren wir mehr über den Green Lantern dieser Welt.

Meine Meinung
Auch im dritten Batman Dark Knight III Heft liefern die Autoren Frank Miller und Brian Azzarello wieder eine gute Story ab. Gut finde ich vor allem, das auch die restlichen Fragen, die ich noch hatte, weil ich das zweite Volume ja nicht gelesen habe, nun geklärt werden. Spätestens nach diesem Heft kann man sagen, das man das zweite Volume der Dark Knight Reihe nicht für das Verständnis dieses Volumes braucht. Es reicht eigentlich das erste Volume gelesen zu haben, und danach hier direkt einzusteigen. Die Story an sich ist zwar nichts ganz Neues, aber sie wird sehr unterhaltsam, mit Bezug auf aktuelle Themen (Selbstmordattentäter und Glaubenskriege), umgesetzt. Und der Cliffhanger am Ende bringt nochmal zusätzliche Spannung mit rein. Ich freue mich schon darauf wie es hier weitergeht.
Das Mini-Comic gibt einen kleinen Einblick darüber, wie es um den Green Lantern dieser Welt steht. Allerdings fand ich die Story diesmal etwas schwächer als bei den anderen Mini-Comics zuvor.
Zeichnerisch ist weiterhin Andy Kubert für die Hauptstory verantwortlich. Und dieser macht wieder einen tollen Job. Vom ersten bis zum letzten Panel liefert Kubert eine großartige Arbeit ab. Hier gibt es wirklich keine Zeichnung die irgendwie schwächer ist.
Das Mini-Comic wurde diesmal wieder von Frank Miller und John Romita Jr. umgesetzt. Deren Bilder sind gut und passen auch zur Story gut, allerdings finde ich sie auch etwas schwächer, als das noch im ersten Mini-Comic der Fall war.

Fazit: Insgesamt bleibt die Serie sehr gut, allerdings schwächelt das Mini-Comic diesmal, so das es hier einen Punktabzug gibt.

Bewertung
bewertungsstern_032

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: