Review: Spider-Man Maximum Carnage #2 (von 2)

Cover_Spider-Man Maximum Carnage #2 (von 2)

Cover von Tom Lyle

Autoren
Tom DeFalco, J. M. DeMatteis, Terry Kavanagh & David Michelinie

Zeichner
Mark Bagley, Sal Buscema, Ron Lim, Tom Lyle, Alex Saviuk & Randy Emberlin

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
09.08.2016

Seitenanzahl
180

Preis
16,99 €

_

_

_

Storytitel
Maximum Carnage 8 (aus US Spider-Man (1990) #36, Juli 1993)
Maximum Carnage 9 (aus US The Spectacular Spider-Man (1976) #202, Juli 1993)
Maximum Carnage 10 (aus US Web of Spider-Man (1985) #103, August 1993)
Maximum Carnage 11 (aus US The Amazing Spider-Man (1963) #380, August 1993)
Maximum Carnage 12 (aus US Spider-Man (1990) #37, August 1993)
Maximum Carnage 13 (aus US The Spectacular Spider-Man (1976) #203, August 1993)
Maximum Carnage 14 (aus US Spider-Man Unlimited (1993) #2, August 1993)

Inhalt
Carnage und seine Bande verrückter und dämonischer Superverbrecher haben ganz New York ins Chaos gestürzt. Spider-Man muss auf Verbündete wie Venom, Morbius und Black Cat setzen. Doch Carnage und Co. scheinen unaufhaltbar. Außerdem fällt Spidey ein Mitstreiter in den Rücken! Gleichzeitig greifen Captain America und Iron Fist in den Kampf ein …

Meine Meinung
Auch der Abschlussband der 14 teiligen großen Spider-Man Storyline der 90er Jahre Maximum Carnage, liefert das, was auch schon die ersten Hälfte des Events geliefert hatte. Keine große Story, dafür viel Superhelden-Action. Nach wie vor bringt lediglich Spider-Man anhaltender innerlicher Konflikt, wie man nun am besten gegen das Chaos das Carnage und Co. verbreiten etwas inhaltliche Tiefe in die Story. Aber im Grunde ist das Ganze eine groß angelegte Superhelden-Klopperei. Die Actionszenen sind allerdings gut gemacht. Mit Captain America, Iron Fist Deathlock, Morbius und Nightwatch, erlebt man weiter Comiccharaktere in diesem Event, die man zuvor damals auch schon in Spider-Man Heften das ein oder andere mal erleben durfte. Als Überblick über die damalige Helden und Schurkenriege im Umfeld von Spidey, ist diese Story also durchaus geeignet.
Das Artwork bleibt auf einem guten Niveau und liefert eben auch einen gang guten Überblick über die Künstler, die Spider-Man in den 80er und 90er Jahren gezeichnet haben. Mir gefallen die meisten die hier gezeigten Zeichnungen sehr gut, allerdings bin ich auch mit diesem Stil und auch der damaligen Kolorierung aufgewachsen.

Fazit: Spider-Man Maximum Carnage ist für uns Altleser von Spidey ein schöner Rückblick. Inhaltlich bietet es für Neuleser aber nicht viel. Die Zeichnungen kann ich aber auch neuen Lesern ans Herz legen. Denn nach wie vor, sind diese Bilder sehr dynamisch. Allerdings ist die Kolorierung viel bunter mit kräftigeren Farben als das heutzutage der Fall ist, was sicherlich für den ein oder anderen von euch, der nicht schon in den 90er Jahren Comics gelesen hat, recht ungewohnt sein dürfte.

Bewertung
bewertungsstern_0205

2 Antworten zu Review: Spider-Man Maximum Carnage #2 (von 2)

  1. mueli77 sagt:

    Ich kann mich noch an die damalige erste veröffentlichung bei Condor innerhalb der „Die Spinne“-Hefte erinnern. Zwischenzeitlich hab eich erfahren, dass die damalige VÖ sogar gekürzt und geschnitten war, was bei Paninis Ausgaben nicht der Fall ist. Ich denke, ich werde mir, wenn ich die beiden Bände reviewe, auch mal die Hefte zum vergleich vornehmen …

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Ich habe auch beides, also sowohl die Panini Version als auch die entsprechenden Spinne-Hefte. Habe es nicht eins zu eins verglichen, aber bis auf die Szene mit Harry´s Beerdigung sind mir keine größeren Kürzungen rückblickend aufgefallen, bei Condor. Müsste ich aber auch nochmal im Details überprüfen.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: