Review: Justice League #49

Cover_Justice League #49

Cover von Jason Fabok

Autoren
Geoff Johns & Sean Ryan

Zeichner
Jason Fabok & Phil Briones

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
21.06.2016

Seitenanzahl
52

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Der Darkseid-Krieg, Kapitel 4 – Der Tod von Darkseid (aus US Justice League #44 (Vol. 2), November 2015)
Monster, Teil 3 (aus US New Suicide Squad #11, Oktober 2015)

Inhalt
Das nächste Kapitel des gewaltigen Darkseid-Kriegs! Darkseid gegen den Anti-Monitor! Superman gegen Lex Luthor! Während Batman und Green Lantern im Multiversum nach Anworten suchen, kommt es zum nie für möglich gehaltenen Ende der Götterschlacht!
Dazu: Die Suicide Squad in den Fängen der Terror-Liga!

Meine Meinung
Wie man schon am Titel der Story erkennt, stirbt im vierten Teil des Darkseid-Krieges Darkseid auf den letzten Seiten der ersten Geschichte. Tode von Helden und Schurken erzielen bei mir schon länger keinen so großen „Wow“-Effekt mehr, wie das früher einmal war. In der Welt der Comics kommen sowieso früher oder später, bis auf wenige Ausnahmen, fast alle Charaktere mal wieder. Gut inszeniert ist Darkseids Tod trotzdem. Allerdings kommt er mir etwas zu früh, da der eigentliche Kampf zwischen ihm und dem Anti-Monitor erst im letzten Heft so richtig begonnen hatte. Dieser frühe Tod von Darkseid deutet allerdings darauf hin, das es in der Story nicht so sehr, wie in ähnlichen Arcs bei diversen Serien in der Vergangenheit, um seinen Tod geht, sondern viel mehr um das, was danach folgt. Und gerade diese Situation sorgt weiterhin für viel Spannung in der Story und motiviert zum weiterlesen. Auch Batmans und Green Lanterns Reise durch das Multiversum bleibt spannend, bringt sie doch weitere interessante Hintergrundinfos zum Anti-Monitor. Zudem werden wieder mögliche Hintergründe zum Joker angedeutet. Hier hält sich Autor Geoff Johns aber weiterhin sehr bedeckt. Supermans Entwicklung auf Apokolips bleibt auch spannend, bekommt in dieser Ausgabe aber etwas zu wenig Raum.
Die Suicid Squad Story bleibt weiterhin nur mäßig interessant. Damit werde ich weiterhin nicht warm.
Die Zeichnungen von Jason Fabok (Story 1) bleiben auf einem gewohnt hohen Niveau. Vor allem Action Sequenzen kann der Mann sehr gut. Darkseids Tod wird so optisch zu einem Highlight.
Weiterhin bleibt die Justice League Serie spannend. Abzüge gibt es aber wieder für den zweiten Teil des Heftes rund um die Suicide Squad.

Bewertung
bewertungsstern_0205

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: