Review: Die Überlebende (Gratis Comic Tag 2016)

Cover_Die Überlebende (Gratis Comic Tag 2016)

Cover von Paul Gillon

Autor
Paul Gillon

Zeichner
Paul Gillon

Verlag
All Verlag

Erscheinungsdatum
14.05.2016

Seitenanzahl
48

Preis
0,00 €

_

_

_

Storytitel: Die Überlebende

Inhalt
Als die junge Französin Aude Albrespy von einem Tauchgang zurückkehrt, muss sie feststellen, das es auf der Welt zu einer Apokalypse gekommen ist, und ihre Tauchpartner gestorben sind. Aude macht sich auf nach Paris und findet auch dort eine Menschenverlassene Stadt vor. Nur die Roboter, die den Menschen dienen, arbeiten wie gewohnt weiter. In einem Hotel läßt sich die junge Frau nieder und lässt sich vom Robotbutler auf alle erdenklichen Arten bedienen. Sehr zu ihrer Freude findet sie ein noch lebender Mann. Für eine kurze Zeit genießen die beiden ihre gemeinsame Zeit. Doch dann beginnt für Aude der wahre Schrecken…

Meine Meinung
Das Thema einer postapokalyptischen Welt ist sicherlich nicht neu und war das auch damals in den 1980er Jahren als dieser Comic entstand schon nicht. Ich mag solche Stories schon. Allerdings sollte es in solchen Geschichten auch darum gehen die Fragen nach dem wie kam es zur Apokalypse und haben noch andere Menschen überlebt zu beantworten. Allerdings lässt Autor Paul Gillon diese Fragen, zumindest in diesem ersten Band, noch außen vor. Stattdessen konzentriert er sich eher darauf zu zeigen, wie Aude ihre sexuelle Lust befriedigt. So sehen wir die meist nackte Frau bei der Selbstbefriedigung und beim Sex mit Robotern und dann auch mit dem überlebenden Mann. Im Grunde ist dieser Comic ein Porno vor postapokalyptischer Kulisse. Das hat mich sogar etwas unterhalten, allerdings nicht so sehr, als das ich unbedingt an dieser Serie dranbleiben müsste.
Die Zeichnungen sind im klassischen franco-belgischen Stil gehalten und als durchaus gelungen zu bezeichnen. Die Sexszenen wurden für den Gratis Comic Tag zensiert, sind aber wohl im Originalalbum sehr explizit dargestellt. Das passt allerdings wohl zur Intension von Paul Gillon.
Insgesamt ist „Die Überlebende“ ganz gut, allerdings nicht gut genug um dranzubleiben.

Ein weiteres Review zu diesem Heft findet ihr auch bei El Tofu.

Bewertung
bewertungsstern_0205

Werbeanzeigen

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: