Review: Justice League #46

Cover_Justice League #46

Cover von Jason Fabok

Autor
Geoff Johns

Zeichner
Jason Fabok

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
15.03.2016

Seitenanzahl
68

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Der Darkseid-Krieg, Kapitel 1 – Gott gegen Mensch (aus US Justice League #41 (Vol. 2), August 2015)

Inhalt
Der Darkseid-Krieg beginnt … mit dem Fall der Justice League! Eine Reihe seltsamer Morde ruft die Liga auf den Plan, die mitten in den Kampf der beiden mächtigsten Wesen des Universums gezogen wird: Darkseid gegen Anti-Monitor!
Dazu: Neue Verbündete, neue Feinde und schockierende Enthüllungen!

Meine Meinung
Während es schon in Heft #42 und Heft #43 der Justice League den Prolog dazu gab, beginnt mit dieser Ausgabe nun endlich der von mir sehnsüchtig erwartete „Darkseid-Krieg“ Storyarc. Und dieser beginnt bombastisch gut. Zum einen merkt man direkt, das Autor Geoff Johns seine Stories von langer Hand plant. So hat er praktisch schon seit der ersten Ausgabe dieser Reihe auf diese Story hier hingearbeitet. Im ersten Kapitel werden erstmal die verschiedenen Parteien in Szene gesetzt. Und davon gibt es diesmal viele. Bei dieser Story geht es nicht nur um die Justice League vs. Darkseid, sondern auch dessen Tochter Grail, ihre Mutter Myrina Black, Mister Miracle und natürlich auch der Anti-Monitor sind mit von der Partie. Das gefällt mir schon mal sehr gut, da alle diese Parteien ihre eigenen Ziele verfolgen und man nicht genau weiß, wer sich nun mit wem gegen wen verbünden wird. Einen richtig starken Eindruck, im wahrsten Sinne des Wortes, macht dabei Darkseids Amazonen-Tochter Grail, die nicht nur scheinbar zusammen mit dem Anti-Monitor Darkseid töten will, sondern hier auch recht leicht einige Mitglieder der Justice League vermöbelt und dabei sogar fast tötet. Interessant ist auch mit welchem Tempo Geoff Johns diesen ersten Teil seiner Story erzählt. Normalerweise gehen solche Arcs erstmal gemächlich los, doch hier wird direkt aufs Tempo gedrückt. Es passiert schon unheimlich viel. Das gefällt mir sehr gut und bringt ein unterhaltsames Comic-Heft, beinhaltet aber auch die Gefahr, das es schwer sein wird, dieses Tempo über den ganzen Arc hinweg zu halten. Da bin ich mal gespannt wie sich die Story in den nächsten Ausgaben entwickeln wird. Übrigens besonders krass sind die Enthüllungen rund um Lena Luthor. Auch da kann ich es kaum erwarten zu lesen wie das weitergeht.
Jason Fabok setzt das Ganze wunderbar durch seine dynamischen Zeichnungen ins Szene. Toll sind besonders seine Versionen vom Anti-Monitor und Darkseid selber. Auch Grail sieht optisch sehr gut aus. Splashpages von Wonder Woman gegen Grail, Darkseids Tochter alleine und auch dem Auftauchen von Myrina Black sind absolute Highlights.
Neben der Hauptstory enthält diese Ausgabe auch noch zwei Previews zur neuen Suicid Squad Serie und dem Bizarro Band. Das hat mich aber nicht so sehr interessiert. Beides fließt auch nicht in die Bewertung mit ein.

Bewertung
Bewertungsstern_04

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: