Review: Secret Wars (2016) Sonderband #1 (von 4)

Cover_Secret Wars (2016) Sonderband #1 (von 4)

Cover von Nick Bradshaw

Autor
Mike Costa

Zeichner
André Araújo

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
16.02.2016

Seitenanzahl
124

Preis
12,99 €

_

_

_

Storytitel
Spider-Verse – Kapitel 1 (aus US Spider-Verse [2015] #1, Juli 2015)
Spider-Verse – Kapitel 2 (aus US Spider-Verse [2015] #2, August 2015)
Spider-Verse – Kapitel 3 (aus US Spider-Verse [2015] #3, September 2015)
Spider-Verse – Kapitel 4 (aus US Spider-Verse [2015] #4, Oktober 2015)
Spider-Verse – Kapitel 5 (aus US Spider-Verse [2015] #5, November 2015)

Inhalt
Spider-Woman Gwen Stacy, Spider-Man Noir, Spider-Girl Anya Corazon, der indische Spider-Man und Spider-UK sehen sich einer Welt gegenüber, die sie vor lauter Rätsel stellt und in die sie nicht richtig zu passen scheinen. Doch so seltsam diese Welt den Netzschwingern auch erscheint, an einem mangelt es ihr nicht: tödlichen Gegnern wie den Sinistren Sechs, Carnage, Venom und Norman Osborn! Letzterer möchte außerdem ein Geheimnis ergründen, das alle Wandkrabbler wie ein Netz verbindet….

Meine Meinung
Das erste Sonderband zum aktuellen Marvel Event Secret Wars, enthält die komplette Mini-Serie Spider-Verse, die uns wieder einige Charaktere aus dem erst vor ein paar Monaten zu Ende gegangenen gleichnamige Original-Event präsentiert. Schon die Tatsache, das auch das Spinnenschwein Spider-Ham mit von der Partie ist zeigt, wohin die Reise bei der Story geht. Hier steht ganz klar der Humor im Vordergrund. Und dieser funktioniert auch sehr gut und macht diese Geschichte zu einem recht kurzweiligen Abenteuer. Besonders die herrlichen Dialoge der einzelnen Spider-Man Versionen untereinander tragen die Story. Spider-Gwen und Co. kennen sich in dieser veränderten Realität von Battleworld nicht und müssen erst Vertrauen zueinander finden um als Team zu funktionieren. Das, und die Tatsache das ihnen immer mehr klar wird, das etwas mit dieser Welt nicht stimmt, ist sehr interessant. Neben Spider-Gwen ist sicherlich Spider-Ham der Star der Story. Letzterer ist mir eigentlich nie so wichtig gewesen und wird das auch nach dieser Story nicht sein. Aber lustig ist er ja und in dieser Story funktioniert er auch sehr gut und weiß mich stets zu unterhalten.
Die Zeichnungen von André Araújo sind eigentlich nicht so mein Fall. Seine Bilder sind stark cartoonlastig, wobei ihnen aber die Dynamik eines Humberto Ramos fehlt. Allerdings muss ich zugeben, das Araújos Stil für diese Story recht gut funktioniert. Lustige Bilder für eine lustige Story, so könnte man das Ganze zusammenfassen.
Dieser Band ist für alle Fans der hier handelnden Figuren interessant. Oder wenn jemand einfach mal eine abgeschlossene sehr humorvolle Story lesen möchte, der ist mit diesem Band sicherlich gut bedient.

Bewertung
Bewertungsstern_0205

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: