Review: Superman (2012-) #45

Cover_Superman #45 ( Vol. 2) Panini Comics

Cover von Mikel Janin

Autor
Marv Wolfman

Zeichner
Roberto Viacava

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
02.02.2016

Seitenanzahl
52

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Ohne Titel (aus US Convergence The Adventures of Superman #1, Juni 2015)
Ohne Titel (aus US Convergence The Adventures of Superman #2, Juli 2015)

Inhalt
Eine CONVERGENCE-Ausgabe! Um der Kuppel über Gotham City zu entkommen, dringen Superman und Supergirl in die Phantom-Zone vor! Doch als die Kuppel fällt, ist die Metropole dem Angriff von Tuftans Armee der hochintelligenten Superaffen schutzlos ausgeliefert!

Meine Meinung
Auch die aktuellen Ausgabe der Superman-Heftserie ist eine Convergence Tie-In Ausgabe. Und wie schon bei den anderen Tie-Ins ist die Story gleich aufgebaut. Zuerst wird die aktuelle Situation in einer von Brainiac entführten Stadt gezeigt und dann kommt es zum Kampf zwischen verschiedenen Städten. Allerdings ist das nur der grobe Handlungsstrang. Denn in diesem Heft ist es dann doch an einigen Stellen ein wenig anders. Superman und Supergirl (die Version mit dem Stirnband) aus der Ära kurz vor der berühmten Crisis on Infinite Earth, also so um die 1985, sitzen im entführten Gotham City dieser Zeit fest. SIe versuchen nun über die Phantom Zone der Kuppel zu entkommen und treffen dabei natürlich auf die Insassen, die kryptonischen Verbrecher der Phantomzone. Während ihrer Abwesenheit werden dann die Bewohner von Telos zum Kampf mit einer anderen Stadt aufgefordert. Dadurch das die Story teilweise in der Phantomzone spielt, kommt ein wenig Abwechslung ins bekannte Schema F. Außerdem gelingt es Autor Marv Wolfman in diesem Zweiteiler durchaus auch interessante Aspekte des Charakters der beiden Helden Superman und Supergirl, sowie das Verhältnis der beiden untereinander zu beleuchten. Gerade dieser Aspekt ist bisher bei den anderen Convergence Tie-In Geschichten auch aufgrund der mangelnden Zeit auf der Strecke geblieben. Gut gefallen hat mir auch, das Supergirl einen kurzen Blick in ihre Zukunft (also in die Crisis on Infinite Earth) werfen kann. Das ist dann besonders schön, wenn man, wie ich, so lange das DC Universum verfolgt. Später treffen die beiden dann auch auf diese Affenarmee, die praktisch aus der Zukunft ihres Universum kommen und besonders in der 1970er Jahre DC Serie „Kamandi“ eine Rolle spielten. Dieser sogenannte „letzte Junge auf Erden“ ist auch mit von der Partie. Kamandi und seine Welt waren damals von DC aufgrund der damaligen Orignal „Planet der Affen“ Filme und ihres Erfolgs eingeführt wurden. Da ich diese Filme auch sehr gerne mag, gefallen mir die Protagonisten aus der Serie auch entsprechend gut. Auch bei diesem Kampf wird von Kamandi, der Superman und seine Cousine unterstützt, nochmal eine Anspielung auf Supergirls großes Opfer bei der Crisis on Infinite Earth gegeben. Das runde die sehr unterhaltsame Story ab.
Leider können die Zeichnungen von Roberto Viacava da nicht mithalten. Er versucht das Ganze in einem Retrostil darzustellen. Doch seine Bilder halten weder mit heutigem Standard noch mit dem Stil der 1980er Jahre mit. Es ist zwar ganz nett Supergirl wieder mit Stirnband (damals aufgrund des Aerobic Booms eingeführt) zu sehen, aber die Bilder können mich insgesamt nicht begeistern. Das wirkt alles so gezwungen auf Retro getrimmt aber es ist eben eher gewollt als gekonnt.
Bisher ist dieser Comic der beste der Convergence Tie-In Ausgaben. Leider sind die Zeichnungen nicht so mein Fall.

Bewertung
bewertungsstern_0205

4 Antworten zu Review: Superman (2012-) #45

  1. Comicfanboy sagt:

    Hat mir gut gefallen. Fand die Zeichnungen auch ganz ok. Und Supergirl mit Stirnband ist klasse!🙂

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Ja dieses Supergirl Outfit erinnert mich an die guten alten Superman-Taschenbücher von Ehapa!😉 Und die Story ist bisher weiterhin die beste der Tie-Ins.

    Gefällt mir

  3. Tommyknockers80 sagt:

    Muss convergence 4 noch lesen. Diese Story soll da ja auch ne Rolle spielen. Bin gespannt.

    Gefällt mir

  4. Crayton sagt:

    Ja da bin ich auch mal gespannt. Habe Convergence 4 hier auch noch ungelesen liegen. Hoffe ich schaffe es dieses Wochenende mal das zu lesen.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: