Review: TKKG #191

Cover_TKKG #191

Cover von Reiner Stolte

Autor
Martin Hofstetter

Sprecher
Wolfgang Kaven (Erzähler), Sascha Draeger (Tim), Niki Nowotny (Karl), Manou Lubowski (Klößchen), Rhea Harder (Gabi), Stephan Schad (Kommissar Schalavsky), u. a.

Label
Europa-Hörspiele

Erscheinungsdatum
10.04.2015

Spiellänge
ca. 60 Minuten

Preis
6,99 €

Inhalt (Quelle CD-Inlay)
„Tim, Karl, Gaby und Klößchen haben die moderne Art der Schnitzeljagd für sich entdeckt: Geo-Caching. Mit Hilfe eines GPS-Geräts navigieren sie durch die Landschaft am Schwarzweiler Wald und suchen nach kleinen, gut versteckten Dosen – ein schöner Spaß! Aber aus Spaß wird Ernst, als sie einen Mann mit Motorradhelm beobachten, der etwas vom Stoppelfeld in den Wald schleift. Handelt es sich dabei etwa um eine Leiche? Schon sind TKKG mitten drin in einem mysteriösen Fall… Wer jagt den Schwarzstorch? Und warum? Was hat es mit dem mystischen Kraftplatz am Moor auf sich? Und warum zum Teufel verfolgt ein Sportflugzeug TKKG?“

Meine Meinung
Nach dem ich mit Folge #190 nach langer Zeit wieder eine Folge von TKKG gehört hatte, die mich allerdings wenig überzeugen konnte, gab ich der Serie mit der nächsten Folge eine weitere Chance. Doch leider ist diese Folge hier noch schwächer als es die davor war. Eigentlich beginnt dieser Fall ganz gut. Mit Geo-Caching wird wieder ein modernes Element bei der Serie eingeführt, so das man schon das Gefühl hat, das sich die Serie auf der Höhe der Zeit befindet und weiterentwickelt hat. Doch leider entwickelt sich der Fall in eine recht langweilige teils sehr unglaubwürdige überzogene Richtung. Und zum Stichwort „Weiterentwicklung“ muss man dann insgesamt doch sagen, das sich vor allem die vier Hauptcharaktere zwar entwickeln, aber das leider in eine ganz falsche Richtung tun. Gaby war schon in der letzten Folge recht unsympathisch geworden, ein Part der zuletzt eher Tim zuviel. Während dieser mir früher schon zu oft in die Richtung „Ich bin der Beste und verprügele alle die was anderes sagen!“ Richtung driftete, ist er diesmal das Gegenteil davon. Er kommt hier nach seiner Verletzung durch den Motorradfahrer sogar recht weinerlich rüber. Tja die Macher können es mir scheinbar bei ihm auch nicht recht machen, denn auch sein veränderter Auftritt in dieser Folge gefällt mir nicht. Klößchen bleibt ebenfalls recht weinerlich und kann mich nicht überzeugen. Und auch Karl bleibt weitgehend blass. Nur einmal kurz kann er durch seinen Intellekt etwas glänzen. Aus seiner Rolle könnte man viel mehr machen. Diesmal ist als Kommissar auch nicht Gaby´s Vater dabei, sondern ein gewisser Kommissar Schalavsky. Auch er bleibt aber leider blass, vor allem wenn man ihn mit Glockner vergleicht.
Mit dieser Folge bin ich auch erstmal wieder raus bei TKKG. Eventuell werde ich diese Hörspiel-Reihe dann mal wieder mit der Folge #200 antesten. Aber bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit.

Ähnliche Reviews
Review: TKKG #190

Bewertung
bewertungsstern_01

 

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: