Review: Lustiges Taschenbuch #464

Cover_Lustiges Taschenbuch #464

Cover von Kari Korhonen

Autoren
Kari Korhonen, Jacopo Cirillo, Enrico Faccini, u. a.

Zeichner
Kari Korhonen, Marco Palazzi, Enrico Faccini, u. a.

Verlag
Egmont Ehapa Verlag

Erscheinungsdatum
03.02.2015

Seitenanzahl
256

Preis
5,50 €

_

_

_

Storytitel
Die Jagd nach dem Falken (32 Seiten)
Ein ganz normaler Held (30 Seiten)
Rummel auf der Rennbahn (26 Seiten)
Glücksrabe Nimmermehr (20 Seiten)
Im Land der Goldmelonen (23 Seiten)
Pizza mit allem… (1 Seite)
Drei gegen Destruktor (34 Seiten)
Zauberhafte Nachbarschaft (20 Seiten)
Sauberer Strom für Entenhausen (24 Seiten)
Der Stein des Alchimisten (40 Seiten)

Inhalt (Quelle Rückseite des Bandes)
Detektivarbeit in und um Entenhausen und bei entsprechendem Ermittlungsbedarf auch weltweit, damit verbindet man eigentlich zunächst mal Herrn Maus. Eine im 13. Jahrhundert dem spanischen König von den Templern verehrte und in den Wirren der Jahrhunderte verschollene juwelenbesetzte Entenskulptur, die urplötzlich in der Gumpenmetropole auftaucht, ist demzufolge ganz klar ein Fall für Micky, oder? Irrtum! Denn der Spur des Falken – pardon, der Ente – folgt Detektiv … Donald Duck! Der hat doch tatsächlich eine Detektei eröffnet. Und weil er selbst eher wenig von einem knallharten Ermittler im Stile des Film noir hat, hat er sich einen Partner an die Seite geholt, der mit dem berühmtesten Darsteller dieses  Genres immerhin den Nachnamen gemeinsam hat: Hubert Bogart. Außer dem Namen, Trenchcoat und Hut allerdings leider bekanntlich auch nicht viel mehr. Schon gar nicht den besonderen Scharfsinn. Und wie das mit Bogeys legendär cooler „stiff upper lip“ – der steifen Oberlippe – so funktioniert, wenn selbige ein Schnabel ist, müssen wir auch erst mal abwarten. Aber wie heißt es so schön: Am Ende glitzert die Juwelen-Ente, und vielleicht erleben wir in diesem Buch ja den Beginn einer wunderbaren Detektiv-Freundschaft …

Meine Meinung
Die Titelstory ist diesmal an einen Klassiker unter den Detektivfilmen angelegt, nämlich an den Film „Die Spur des Falken“ mit Humphrey Bogart. Der finnische Autor und Zeichner Kari Korhonen, der diese Story umgesetzt hat, hat zwar schon einige Disney-Stories geschrieben und gezeichnet, allerdings tritt er erstmals mit dieser Geschichte auch in einem Lustigen Taschenbuch auf. Und was soll ich sagen, bitte mehr von diesem Mann. Er bringt wunderbar diese 40er Jahre Detektivfilm Atmosphäre mit seiner Erzählung aber im Besonderen mit seinen Bildern rüber. Auch die anderen Stories können mit der guten Titelstory mithalten. Besonders die Micky Maus Geschichte „Ein ganz normaler Held“ hat mir gut gefallen, da hierbei besonders viele Figuren aus dem Maus-Universum auftreten und es einen netten Rückblick in Mickys Kindheit gibt. Bemerkenswert ist auch die andere enthaltene Maus-Geschichte „Zauberhafte Nachbarschaft“, in der Goofy auf die Hexe Hicksi trifft, die man schon lange nicht mehr in den LTB´s zu sehen bekommen hat. Interessant ist auch die Story „Glücksrabe Nimmermehr“ denn hier verschlägt es Gundel Gaukeleys Rabe auf Oma Ducks Bauernhof. Die längste Story ist die letzte Geschichte „Der Stein des Alchimisten“. Diese bildet einen gelungenen Abschluss für diesen Band, der deutlich besser als der letzte ist. Durch die sehr unterhaltsamen und vor allem abwechslungsreichen Geschichten, sowie den rundum gelungenen Zeichnungen, werde ich sogar die vollen vier Sterne vergeben. Diese Ausgabe ist ein Lustiges Taschenbuch, was einfach rundherum Spaß macht.

Bewertung
Bewertungsstern_04

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: