Review #953: Spider-Man #25 (Vol. 3)

Cover_Spider-Man #25 (Vol. 3) Panini Comics

Cover von Olivier Coipel

Autor
Dan Slott

Zeichner
Olivier Coipel & Giuseppe Camuncoli

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
07.07.2015

Seitenanzahl
60

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Die Versammlung (aus US The Amazing Spider-Man [2014] #9, Januar 2015)
Story 2: Das Festmahl (aus US The Amazing Spider-Man [2014] #9, Januar 2015)
Story 3: Überlegene Kraft (aus US The Amazing Spider-Man [2014] #10, Januar 2015)

Inhalt (Quelle paninicomics.de)
Eines der größten Spidey-Epen aller Zeiten beginnt! In Spider-Verse kommen die Netzschwinger aller Realitäten zusammen, um gemeinsam der Gefahr durch die grausamen Jäger aus Morluns Sippe entgegenzutreten …

Meine Meinung
So nun gibt es mal mein Review zur neuesten Ausgabe der Spider-Man Ongoing von Panini Comics. Das aktuelle Volume feiert mit der nun auch schon 25. Ausgabe ein kleines Jubiläum. Da trifft es sich gut, das mit dieser Ausgabe nun auch das langerwartete Spider-Man Event „Spider-Verse“ so richtig beginnt. Wie das meistens bei so einem Event ist, so passiert auch hier noch nicht allzu viel. Die ganzen Spider-Man Versionen aus den verschiedenen Realitäten treffen aufeinander und versuchen nun gemeinsam gegen die Gefahr durch Morluns Sippe die Inheritors vorzugehen. Für mich als Langzeit-Spidey-Leser ist es natürlich schön, diese ganzen Versionen von Spider-Man mal wieder zu sehen. So gibt es zum Beispiel ein Wiedersehen mit dem Cosmic-Spidey, Miles Morales, Mayday Parker alias Spider-Girl und auch mit einer alternativen Version von Ben Reilly. Einige Versionen kannte selbst ich noch nicht. Wie oben erwähnt, passiert noch nicht viel, aber ein wenig Action gibt es natürlich. Und auch weitere Verluste in der Spider-Man Familie sind zu beklagen. Dan Slott streut auch einige Informationen ein, die im Laufe der Story noch wichtig werden könnten und für Spannung sorgen. So scheinen neben unserem Peter Parker, vor allem auch Silk und Kaine alias Scarlet Spider wichtig zu sein. Nicht so gut gefällt mir, das neben unserem Peter Parker sich auch der Superior Spider-Man also Doc Ock in dieser Geschichte gleichzeitig tummeln. Das wird zwar erklärt, bleibt aber dennoch seltsam, da beide ja praktisch ein und dieselbe Person, zumindest körperlich sind. Allerdings tut Doc Ock der Story schon gut. Besonders sein Führungsanspruch bei den Spider-Men sorgt für die nötigen Spannungen innerhalb der Gruppe.
Die Zeichnungen von Olivier Coipel und Giuseppe Camuncoli sind gut geworden. Allerdings wünsche ich mir bei diesem Event doch Humberto Ramos als Zeichner.

Ähnliche Reviews
Review #867: Spider-Man Special – Goblin Nation Teil 3 (von 3)
Review #874: Spider-Man #19 (Vol. 3)
Review #887: Spider-Man #20 (Vol. 3)
Review #895: Spider-Man #21 (Vol. 3)
Review #930: Spider-Man #23 (Vol. 3)
Review #940: Spider-Man #24 (Vol. 3)

Bewertung
bewertungsstern_0205

Werbeanzeigen

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: