Review #940: Spider-Man #24 (Vol. 3)

Cover_Spider-Man #24 (Vol. 3) Panini Comics

Cover von Giuseppe Camuncoli

Autoren
Dan Slott & Christos N. Gage

Zeichner
Giuseppe Camuncoli & Humberto Ramos

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
09.06.2015

Seitenanzahl
52

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Ms. Marvel Team-Up (aus US The Amazing Spider-Man [2014] #7, Dezember 2014)
Story 2: Netz der Angst (aus US The Amazing Spider-Man [2014] #7, Dezember 2014)
Story 3: Freuden des Babysittens (aus US The Amazing Spider-Man [2014] #8, Dezember 2014)
Story 4: Hüter meines Bruders (aus US The Amazing Spider-Man [2014] #8, Dezember 2014)

Inhalt (Quelle paninicomics.de)
Während Spider-Man und die unerfahrene neue Ms. Marvel sich für ein Team-Up zusammentun, geht im Prolog zu Spider-Verse die Wandkrabbler-Jagd weiter. Spider-Girl und ihre Familie sind in großer Gefahr …

Meine Meinung
Die beiden Hauptstories liefern uns einen Zweiteiler der, wie der Name des ersten Teils schon andeutet, eine Team-Up Geschichte von Spider-Man und der neuen Ms. Marvel ist. Diese junge Dame interessiert mich allerdings reichlich wenig. Auch die Handlung der Story ist recht 08/15. Ich muss jedoch zugeben, das Spidey´s Sprüche von Slott und Gage wieder sehr locker geschrieben werden und wirklich erfrischend rüberkommen. Davon lebt die Geschichte dann auch und kann zumindest kurzfristig unterhalten.
Interessanter als bei der letzten Ausgabe und auch spannender als die Hauptgeschichte, sind diesmal die Back-Up-Stories in dieser Ausgabe, die wieder als Vorgeschichte zum „Spider-Verse“-Event dienen. Besonders gefreut habe ich mich über das Wiedersehen mit der einzig wahren Spider-Girl alias May „Mayday“ Parker (Story 4). Von dieser hatte ich zuletzt vor Jahren etwas gelesen. Schon alleine, weil sie Teil dieses Event ist, freue ich mich auf „Spider-Verse“.
Die Zeichnungen von Giuseppe Camuncoli (Story 1-3) sind gewohnt gut. Etwas besser als er gefällt mir normalerweise Humberto Ramos, der in diesem Heft die Spider-Girl Story zeichnerisch umsetzt. Das gilt diesmal aber nicht uneingeschränkt. Während er Mayday Parker und Co. erneut optisch stark umsetzt, gefällt mir sein Daemos (Morluns Bruder) nicht wirklich. Dieser wirkt teilweise viel zu massig. Seine Proportionen stimmen nicht immer.
Insgesamt ein ordentliches Heft, dem aber einiges fehlt um wirklich gut zu sein. Besonders die Hauptstory funktioniert bei mir eben nicht richtig.

Ähnliche Reviews
Review #865: Spider-Man #18 (Vol. 3)
Review #867: Spider-Man Special – Goblin Nation Teil 3 (von 3)
Review #874: Spider-Man #19 (Vol. 3)
Review #887: Spider-Man #20 (Vol. 3)
Review #895: Spider-Man #21 (Vol. 3)
Review #930: Spider-Man #23 (Vol. 3)

Bewertung
bewertungsstern_02

 

Werbeanzeigen

2 Responses to Review #940: Spider-Man #24 (Vol. 3)

  1. Comicfanboy sagt:

    Ist mir ein wenig zu langgezogen das Spider-Verse Vorgeplänkel. Will endlich das es los geht mit dem Event!!!

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Geht ja nun in Heft #25 diesen Monat auch endlich mal los!

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: