Review #926: Lustiges Taschenbuch #467

Cover_Lustiges Taschenbuch #467

Cover von Paolo Mottura

Autoren
Lars Jensen & Francesco Artibani

Zeichner
Massimo Fecchi & Paolo Mottura

Verlag
Egmont Ehapa Verlag

Erscheinungsdatum
28.04.2015

Seitenanzahl
256

Preis
5,50 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Besuch aus Komari (38 Seiten)
Story 2: Die Prinzessin vom unsichtbaren See (30 Seiten)
Story 3: Falsches Stichwort (1 Seite)
Story 4: Moby Duck (71 Seiten)
Story 5: Ein Glückspilz setzt sich durch (27 Seiten)
Story 6: Siegreich geschlagen (1 Seite)
Story 7: Reise zum Mittelpunkt der Erde (32 Seiten)
Story 8: Harte Heldenschule (21 Seiten)
Story 9: Eine fragwürdige Erfindung (1 Seite)
Story 10: Der Kaiser von Talerhausen (28 Seiten)

Inhalt (Quelle ehapa-shop.de)
Einige von Ihnen kennen sicher die Geschichte von Moby Dick, dem größten und gewaltigsten Wal der Ozeane. Doch kennen Sie auch die bisher gänzlich unbekannte Geschichte von Moby Duck? Eine ganz besondere Rolle in dieser fantastischen Geschichte spielt Quahab, der Kapitän auf dem Walfänger Pikuod. Gemeinsam mit seinen Besatzungsmitgliedern durchstreift er die Weltmeere auf der Jagd nach dem weißen Riesen Moby Duck. Zu seiner Mannschaft gehört auch Isamel, ein Leichtmatrose auf der Pikuod. Der Grund dieser nervenaufreibenden Jagd ist ganz einfach: Der Käpten möchte nämlich seinen ersten selbst verdienten Zehner zurück, den Moby Duck vor vielen Jahren verschluckt hat und der noch immer in seinem gewaltigen Magen verborgen ist! Sollten Ihnen dabei einige der Besatzungsmitglieder der Pikuod bekannt vorkommen, dann ist das durchaus beabsichtigt. Außerdem erwarten Sie in dieser Ausgabe weitere gewohnt lustige und spannende Geschichten rund um die Figuren aus Entenhausen. Lassen Sie sich überraschen!

Meine Meinung
Das Highlight der noch aktuellen Ausgabe (die nächste Ausgabe erscheint morgen) der Reihe „Lustiges Taschenbuch“ ist sicherlich die Titelgebende Story „Moby Duck“. Wie man sich denken kann handelt es sich dabei um eine Umsetzung des berühmten Romans „Moby Dick“. Und genauso heißt auch die Comicstory im Original. Doch der Ehapa Verlag hat sich erstaunlicher Weise für den Titel Moby Duck entschieden, was vor allem deshalb seltsam ist, da es im Donald Universum schon eine Figur mit diesem Namen gibt, die in dieser Story aber nicht vorkommt. Diesmal heißt also der Wal so. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei „Moby Duck“ eine starke Story. Einerseits hält sich der Autor grob an die Story des Romans, überführt diese aber dabei geschickt in das Donald und Co. Universum.
Zudem gibt es diesmal auch zwei Micky Maus Stories. Vor allem die erste der beiden ist sehr überzeugend. Auch die anderen Geschichten konnten mich sehr gut unterhalten. Mit Ausnahme der zwei Einseiter, die doch recht lahm und meiner Meinung nach ziemlich überflüssig sind.
Beim Artwork sticht vor allem die Hauptstory „Moby Duck“ heraus. Hier zeigt sich auch wieviel auch die Farben der Zeichnungen ausmachen. Diese Story ist im Vergleich zu den anderen Geschichten deutlich dunkler von der Farbgebung. Dadurch wird dem Leser wunderbar das Gefühl vermittelt in eine andere Zeit (hier das 18. bzw 19. Jahrhundert) einzutauchen.

Ähnliche Reviews
Review #729: Lustiges Taschenbuch #451
Review #769: Lustiges Taschenbuch #452
Review #779: Lustiges Taschenbuch #453
Review #796: Lustiges Taschenbuch #454
Review #807: Lustiges Taschenbuch #455

Bewertung
bewertungsstern_032

 

 

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: