Review #925: Marvel Origins – Die Sechzigerjahre

Cover_Marvel Origins (Hachette Verlag)

Cover von „Künstler nicht angegeben“

Autoren
Stan Lee, Larry Lieber, Ernie Hart & Jack Kirby

Zeichner
Jack Kirby, Steve Ditko, Don Heck & Bill Everett

Verlag
Hachette Verlag

Erscheinungsdatum
25.03.2015

Seitenanzahl
150

Preis
12,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Die Fantastischen Vier (aus US Fantastic Four #1, November 1961)
Story 2: Aus den Tiefen kommt Moleman (aus US Fantastic Four #1, November 1961)
Story 3: Das Geheimnis von Moleman (aus US Fantastic Four #1, November 1961)
Story 4: Der Mann im Ameisenhaufen (aus US Tales to Astonish #27, Januar 1962)
Story 5: Geburt einer Legende – Der Hulk (aus US The Incredible Hulk #1, Mai 1962)
Story 6: Der Hulk schlägt zu! (aus US The Incredible Hulk #1, Mai 1962)
Story 7: Auf der Suche nach dem Hulk (aus US The Incredible Hulk #1, Mai 1962)
Story 8: Jetzt kommt Gargoyle! (aus US The Incredible Hulk #1, Mai 1962)
Story 9: Der Hulk triumphiert! (aus US The Incredible Hulk #1, Mai 1962)
Story 10: Spider-Man (aus US Amazing Fantasy #15, August 1962)
Story 11: Iron Man wird geboren! (aus US Tales of Suspense #39, März 1963)
Story 12: Die Kreatur vom Kosmos (aus US Tales to Astonish #44, Juni 1963)
Story 13: X-Men (aus US The X-Men #1, September 1963)
Story 14: Rächer sammeln! (aus US The Avengers #1, September 1963)
Story 15: Die Wiedergeburt des…Captain America (aus US The Avengers #4, März 1964)
Story 16: Die Geburt von…Daredevil (aus US Daredevil #1, April 1964)

Inhalt
Reisen Sie zurück in die wilden Sechzigerjahre und entdecken Sie die ersten Auftritte von Marvels berühmtesten Helden. Mit diesem Band werden Sie Zeuge einer unvergleichlich kreativen Zeit der amerikanischen Comics, in der Stan Lee, Jack Kirby und die übrigen Marvel-Künstler einige der berühmtesten Figuren der Comics schufen.

Meine Meinung
Dieser Band der Hachette-Marvel-Collection enthält die Erstauftritte von Spider-Man, Hulk, Iron Man, Ant-Man, Wasp, der X-Men und der Avengers sowie die Wiedergeburt von Captain America, der zuletzt kurz nach dem 2. Weltkrieg seine letzten Auftritte hatte. Diese Geschichten bildeten die Grundlage für das heutige Marvel-Universum, und sind daher sicherlich ein „must-have“ für jeden Marvel-Fan. Die Geschichten sind aus heutiger Sicht, sicherlich recht einfach gestrickt, aber auch heute sieht man noch, wie neuartig und innovativ diese Stories im Superhelden-Genre der damaligen Zeit waren. Denn im Gegensatz zu den göttergleichen Helden vom Konkurrenten DC, waren diese neuen Marvel-Helden voller Selbstzweifel und mit Problemen behaftet.
Die Zeichnungen sind auch heute noch schön anzusehen. Nicht umsonst gelten die Künstler heutzutage als Legenden der Comicbranche.
Wer die Erstauftritte der Marvel-Helden noch nicht hat, dem kann ich dieses Band wärmstens empfehlen.

Ein weiteres Review zu dieser Ausgabe findet ihr auch bei tofunerdpunk.

Ähnliche Reviews
Review #540: Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung #21: Spider-Man – Heimkehr
Review #541: Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung #38: Astonishing X-Men – Begabt
Review #565: Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung #10: Spider-Man – Kravens letzte Jagd
Review #724: Der unglaubliche Hulk – Planet Hulk, Teil 1
Review #725: Der unglaubliche Hulk – Planet Hulk, Teil 2
Review #820: Marvel Super Heroes Secret Wars #1 (von 2)
Review #837: World War Hulk
Review #838: Marvel Super Heroes Secret Wars #2 (von 2)
Review #860: Spider-Man – Die Geburt von Venom
Review #881: Daredevil – Auferstehung
Review #885: Spider-Man – Enthüllungen

Bewertung
Bewertungsstern_04

 

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: