Review #923: Lucky Luke #93

Cover_Lucky Luke #93

Cover von Achdé

Autoren
Laurent Gerra & Jacques Pessis

Zeichner
Achdé

Verlag
Egmont Ehapa Verlag

Erscheinungsdatum
05.03.2015

Seitenanzahl
48

Preis
6,50 €

_

_

_

Storytitel: Meine Onkels die Daltons

Inhalt
Die Daltons bekommen Zuwachs. Die vier Brüder sollen sich um ihren Neffen kümmern, während ihre Schwägerin außer Landes ist. Dass sich diese Aufgabe aber zu einem echten Problem entwickelt, hätten die Brüder nicht gedacht. Schuld daran sind die Gene, denn ein echter Dalton ist nicht einfach zu handhaben.
Der wahre Leidtragende ist in dieser Geschichte allerdings der arme Lucky Luke, der bei der Bewachung der Familiensippe dieses Mal ganz andere Talente beweisen muss.

Meine Meinung
Es ist lange her das ich ein Lucky Luke Band gelesen habe. Für den Blog habe ich mal ein paar meiner alten Hefte besprochen, aber von den aktuellen kenne ich keins. Mit Ausnahme von diesem aktuellen Band hier, da habe ich dann mal zugeschlagen und es mir besorgt.
Im Vergleich zu damals hat sich beim schnellsten Mann im Wilden Western einiges getan. Lucky Luke hat das Rauchen aufgegeben, mit Pessis und Gerra schreiben neue Autoren die Stories und mit Achdé ist seit vielen Jahren auch ein neuer Zeichner mit an Bord.
Gleichgeblieben ist aber durchaus der Humor der Serie. Die Alben mit den Daltons haben mir immer am besten gefallen. Und auch diesmal funktioniert das Zusammenspiel zwischen Lucky Luke und den vier Brüdern (die übrigens auf den echten Daltons basieren, sollen in der Serie dessen Vettern sein) sehr gut. Der hier als Junior bezeichnet Dalton Nachwuchs, soll auch der uneheliche Sohn von Emmett Dalton sein, über den es auch am Ende des Bandes einige interessante Infos gibt: (er wurde von 23 Kugeln getroffen überlebte und wurde nach Gefängnisaufenthalt noch Schauspieler). Neben diesem Früchtchen, gibt es vor allem mit dem Butler Bobby eine interessante Nebenfigur, die für viele Momente zum Schmunzeln sorgt.
Die Geschichte hat mich sehr unterhalten, doch was ist mit den Zeichnungen? Ist Achdé ein würdiger Nachfolger für Morris? Ja das kann ich wirklich bestätigen. Der Zeichner hält sich mit seinen Zeichnungen eng an der Vorlage, bringt aber dennoch ein wenig seinen eigenen Stil mit rein. So wirken die Zeichnungen vertraut aber nicht altbacken, sondern modern.

Bewertung
bewertungsstern_032

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: