Hörspiel-Review #36: Fünf Freunde #110

Cover_Fünf Freunde #110

Cover von G. Reynolds

Autorin
Katrin McClean

Sprecher
Lutz Mackensy (Erzähler), Ivo Möller (Julian), Jannik Endemann (Dick), Theresa Underberg (Anne), Alexandra Garcia (George), Gordon Piedesack (Onkel Quentin), u. a.

Label
Europa-Hörspiele

Erscheinungsdatum
13.02.2015

Spiellänge
56:22 Min

Preis
4,99 €

Storytitel: Fünf Freunde auf dem Pfad der Küstenschmuggler

Inhalt (Quelle CD-Inlay)
„Die Fünf Freunde fahren zum Windsurfen an Cornwalls Küste. Kaum haben Julian und Dick die Wellen des Atlantik erobert, geraten sie in Seenot und werden in letzter Minute von einem Frachter gerettet. Auf dem Schiff scheinen seltsame Dinge vor sich zu gehen. Zur selben Zeit machen Anne, George und Timmy eine sehr merkwürdige Entdeckung und schon stecken alle Fünf in einem neuen, aufregenden Abenteuer“

Meine Meinung
Durch die drei Fragezeichen bin ich wieder auf den Geschmack gekommen auch in ein paar andere noch laufende Hörspiel-Reihen aus meiner Kindheit und Jugend reinzuhören. Von den Fünf Freunden habe ich zwar außer den beiden aktuellen Folgen nur so 6 weitere aus meiner Jugend (noch auf Kassette, Folgen 1-5 und 19 glaube ich), sowie dann auch 11 Bücher. Die Serie hat mir früher recht gut gefallen. Bei dieser Folge hier, meiner ersten nach so vielen Jahren, muss ich mich direkt an die mittlerweile neuen Sprecher gewöhnen. Das klappte jetzt mal auf Anhieb nicht so gut. Wenn sie nicht namentlich gerade angesprochen werden, weiss ich oft nicht wer der Fünf Freunde (ok 4 der Hund spricht ja nicht) dort gerade redet.
Zur Story selber: Schmuggler sind ja ein altbewährtes aber natürlich auch schon oft benutztes Motiv bei den Abenteuer der Fünf Freunde. Gefühlt jede dritte Folge bekamen es die Kinder mit Schmugglern zu tun. Frisch ist allerdings der Bezug zu aktuellen Problemen in unserer Gesellschaft, der mir ganz gut gefallen hat. Das man hier mal Kritik an Tierzucht und Massentierhaltung übt, finde ich richtig. Allerdings ist mir das Ganze am Ende einen Tick zu moralisch.
Insgesamt ist diese Folge aber durchaus nett und teilweise auch spannend erzählt. An die Sprecher muss ich mich aber erst gewöhnen.

Ein weiteres Review zu dieser Folge findet ihr auch bei tofunerdpunk.

Bewertung
bewertungsstern_02

One Response to Hörspiel-Review #36: Fünf Freunde #110

  1. Miki sagt:

    War wieder etwas besser diese Folge nach zuletzt schwächeren Folgen

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: