Review #922: Into the Mirror #1

Cover von Elbe-Billy

Autor
Christopher Kloiber

Zeichner
Elbe-Billy

Verlag
Plem Plem Productions

Erscheinungsdatum
18.04.2015

Seitenanzahl
52

Preis
8,90 €

_

_

 


Grüße und so!

Plem Plem Productions haut in letzter Zeit einen Comic nach dem anderen raus. Neben Importtiteln wie „Portland Underground“ oder „Leftovers“ werkelt man auch kräftig an Eigenproduktionen wie eben „Into the Mirror“.

Worum gehts?
John Miller war einmal ein sehr erfolgreicher Cop, bis er vom Dienst suspendiert wurde. Nun verdient er als alkoholsüchtiger Privatschnüffler seine Brötchen und die einzige Person, welche die Gesellschaft mit ihm teilt, ist die nette Bordsteinschwalbe von nebenan. Kurzum: John Miller ist ziemlich unten angelangt. Doch sein tristes Dasein wird jäh unterbrochen, als eines Tages eine schwer verletzte Person aus dem Spiegel auf ihn stürzt, die John verdammt ähnlich sieht. Danach überschlagen sich die Ereignisse und der Ex-Cop scheint in eine Art Parallelwelt geraten zu sein, in der er das erfolgreiche Leben weiterführt, das ihm in der Realität entglitten ist. Allerdings währt die Freude nur kurz, denn irgendjemand treibt ein mörderisches Spiel mit ihm.

Story und Artwork
Die Grundidee, die hinter der Geschichte steckt, ist sicherlich schon drülftausendmal in diversen Medien (Buch, Film, Comic etc.) verwurstet wurden. Aber warum auch nicht? Man brauch das Rad ja schliesslich nicht ständig neu erfinden. Allerdings schafft es „Into the Mirror“ nicht, sich von den diversen Spiegelwelt-Geschichten abzuheben. Während die ersten zehn Seiten noch gut in die Story einführen, wird es anschliessend etwas holprig und der Comic verliert an erzählerischer Kontinuität.
Das Artwork ist ganz okay, fällt aber an einigen Stellen mit krassen Aussetzern in punkto Größenverhältnisse auf. Der Wechsel von schwarz-weiß auf Farbe etwa zur Hälfte der Geschichte mag wohl als stilistisches Erzählmittel gedacht sein, aber man hätte auch genausogut darauf verzichten können. Die Kolorierung wirkt ziemlich blass und kann nicht so recht überzeugen.

Fazit
„Into the Mirror“ ist ein durchschnittlicher Crime/Mystery-Comic. Wer auf Parallelwelten-Storys steht, kann sich den Band mal näher anschauen.

17 Responses to Review #922: Into the Mirror #1

  1. Comicfanboy sagt:

    Ist mir defenitiv zu teuer!

    Liken

  2. Tommyknockers80 sagt:

    Zeichnungen sehen ganz gut aus, die Story reizt mich aber nicht so. Warte auf Shark Farmer. Weiß man schon wann das kommt?

    @comicfanboy: zum Preis, es handelt sich glaube ich auch um ein Tradepaperback.

    Liken

  3. Bendrix sagt:

    Also ich/wir wollten im Herbst mit Shark Farmer so weit sein. Freut mich, dass du schon drauf wartest. 😀

    Und ja. Into The Mirror hat 52 Seiten und einen geleimten Rücken. Ist also zumindest pro Seite günstiger als einige unserer anderen Titel.

    Liken

  4. Verena sagt:

    Bilder sehen gut aus. Ist der Zeichner oder die Zeichnerin ein neuer fester Mitarbeiter/rin bei euch?
    Wird das ne Ongoing? Und Shark Farmer, davon habe ich auch schon mal gehört! Auch ne neue Ongoing?

    Liken

  5. Bendrix sagt:

    Elbe-Billy zeichnet sonst seine eigene Figur – den unheimlichen Kakerlak – derzeit in „Die Chroniken des Kakerlaken“, was via U-Comix erscheint. Er hat auch eine Story in „Gestatten, Mr. Kill“ gezeichnet und macht auch wieder eine in der Fortsetzung davon (die verdammt großartig wird, finde ich Wir basteln da gerade dran).

    INTO THE MIRROR wird in 3 Bänden abgeschlossen sein. Alle von Elbe-Billy gezeichnet.

    Und SHARK FARMER wird auf jeden Fall weitergehen. Wie viele Heft muss man mal sehen. Zum einen wie es sich verkauft ( 😀 ), zum anderen wie ich Bock habe das zu zeichnen. Bin da nicht der schnellste. Ideen haben wir (also Chris und ich) jedenfalls schon genug.

    Liken

  6. Crayton sagt:

    @Bendrix: Hoffe doch das Shark Farmer so etwas wie der deutsche Savage Dragon wird und du dann so ne Art deutscher Erik Larsen. Die ersten Bilder die du auf Twitter gepostet hast gefallen mir schon mal sehr gut! Weiter so!

    Liken

  7. Bendrix sagt:

    Na mal nicht übertreiben. 😀

    Liken

  8. Crayton sagt:

    Doch, die Erwartungen sind hoch. 🙂 Schreibst du eigentlich mit an der Story zu Shark Farmer?

    Liken

  9. Bendrix sagt:

    Minimal. Ist hauptsächlich von Chris.

    Liken

  10. Crayton sagt:

    Wieviel Seiten hast du schon fertig und wieviel werden es insgesamt?

    Liken

  11. Bendrix sagt:

    Bin an Seite 13 von 24.

    Liken

  12. Miki sagt:

    Plem Plem Production? Kenne ich noch gar nicht, sind die neu? Zeichnungen sehen ganz gut aus!

    Liken

  13. Bendrix sagt:

    Joa. Neu seit ca. 7 Jahren 😀
    Geben aber erst seit 2 Jahren so richtig Gas.
    Guckst du hier…
    http://www.plemplemproductions.de

    Liken

  14. Miki sagt:

    danke für den Link dann schaue ich mal. Und was ist dieses Shark Farmer? Worum gehts da?

    Liken

  15. Bendrix sagt:

    Es geht um einen Farmer, der – achtung Spoiler – radioaktive Bier trinkt und dadurch zu einem Haimenschen wird…:D

    Liken

  16. Bendrix sagt:

    Bei the way: SHARK FARMER ist dann tatsächlich mal fertig geworden:

    http://www.whoashop.de/product_info.php?products_id=92

    Liken

  17. Crayton sagt:

    @Bendrix: Das ist doch das Projekt von diesem Star-Zeichner oder?! 😉

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: