Hörspiel-Review #34: John Sinclair Classics #21

Cover_John Sinclair Classics #21

Cover von Thomas Krämer

Autor
Dennis Ehrhardt

Sprecher
Dietmar Wunder (John Sinclair), Alexandra Lange (Erzählerin), Celine Fontanges (Lili Busceau), Erik Schäffler (Pierre Saval), Reent Reins (Inspektor Lefevre), u. a.

Label
Lübbe Audio

Erscheinungsdatum
15.01.2015

Spiellänge
58 Minuten

Preis
7,99 €

Storytitel: Bruderschaft des Satans

Inhalt (Quelle CD-Inlay)
„Jeder kennt die unheimliche Legende vom Kloster am Großen Bärenkopf – von den teuflischen Mönchen, die einen Pakt mit Asmodis geschlossen haben sollen. Aber niemand bekam sie bisher zu Gesicht. Als Roger Busceau Nachforschungen zu dem geheimnisvollen Kloster anstellt, findet man ihn am nächsten Morgen tot in seiner Wohnung. Ein Fall für John Sinclair!“

Meine Meinung
Neben der „John Sinclair 2000“ Reihe gibt es mit den „John Sinclair Classics“ seit 2010 noch eine zweite Hörspiel-Reihe des Geisterjägers. Die hier vertonten Abenteuer von John Sinclair spielen zeitlich vor der „Edition 2000“. Wir haben es also diesmal mit einem weitaus unerfahreneren John Sinclair zu tun. Im Gegensatz zur 2000er Reihe spricht seit der Folge 10 Dietmar Wunder den John Sinclair. Vorher war es auch Frank Glaubrecht, der in beiden Reihen die Hauptfigur sprach. Mit dem Wechsel wollte man damals den Altersunterschied von John Sinclair im Vergleich zur Hauptreihe deutlicher machen. Das dieser Sinclair deutlich jünger ist, vermag mir Dietmar Wunder (deutsche Synchronstimme von Daniel Craig) aber nicht vermitteln. Dennoch macht er seine Sache sehr gut. Sogar so gut, das er mir noch etwas besser gefällt als Frank Glaubrecht in der Hauptserie.
Nun mal zur Folge selber: Sowohl der Altersunterschied wird mir nicht richtig deutlich gemacht als auch die unerfahrenheit von John Sinclair kommt nicht wirklich rüber. Auffällig ist aber, das Sinclair in diesem Hörspiel zwar auch die Hauptrolle inne hat, aber sich im Vergleich zur anderen Serie (zumindest bei den Folgen die ich bisher gehört habe), doch etwas rarer macht, was mir nicht so gut gefällt. Der Focus liegt mehr auf anderen Personen. Insgesamt ist das Hörspiel sehr solide. Die Aktion ist präsent, aber nicht sehr dominant. Vielmehr setzt man auf die Krimielemente, die mit ein wenig Horror untermalt werden. Das interessanteste am Finale, das ansonsten sehr durchschaubar abgespult wird, ist sicherlich der Fakt, das Sinclair nun nicht mehr nur Jäger ist, sondern auch demnächst der Gejagte sein wird. Dämon Asmodis nimmt ihn nun nämlich ab sofort selber ins Visier.
Insgesamt gibt die aktuelle Folge der John Sinclair Classics ein solides Hörspiel ab.

Ein weiteres Review zu dieser Folge findet ihr auch bei El Tofu.

Ähnliche Reviews
Hörspiel-Review #25: John Sinclair 2000 #94

Bewertung
bewertungsstern_02

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: