Review #867: Spider-Man Special – Goblin Nation Teil 3 (von 3)

Cover_Spider-Man Special #1 (Panini Comics)

Cover von Giuseppe Camuncoli

Autoren
Dan Slott & Christos N. Gage

Zeichner
Javier Rodriguez, Phil Briones & Giuseppe Camuncoli

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
16.12.2014

Seitenanzahl
100

Preis
5,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Blutsbande (aus US The Superior Spider-Man Annual #2, Mai 2014)
Story 2: Geisterjagd (aus US The Superior Spider-Man Annual #2, Mai 2014)
Story 3: Goblin Nation – Teil 4 (aus US The Superior Spider-Man #30, Mai 2014)
Story 4: Goblin Nation – Teil 5 (aus US The Superior Spider-Man #31, Juni 2014)
Story 5: Jede Tat hat Konsequenzen (aus US The Superior Spider-Man #31, Juni 2014)

Inhalt (Quelle paninicomics.de)
Das fette Finale von „Goblin Nation“ in einem genauso fetten Heft! Da der Grüne Kobold dem neuen Netzschwinger alles zu entreißen droht, bleibt dem arroganten Dr. Octopus im Körper von Peter Parker nur ein verzweifelter, erstaunlicher Ausweg – doch danach gibt es kein Zurück mehr! Die große Entscheidung, die Spideys Welt für 2015 vorbereitet!

Meine Meinung
Um den Arc „Goblin Nation“ und damit auch die US Serie The Superior Spider-Man noch rechtzeitig im letzten Jahr abzuschließen, hat Panini im Dezember noch dieses 100 Seiten starke Spider-Man Special auf den Markt geworfen. „Goblin Nation“ hat mir ja bisher ganz gut gefallen und auch das Finale in diesem Heft finde ich durchaus gelungen. Besonders gefreut hat mich natürlich das im Verlauf der Story nun Peter Parker wieder zurückkehrt und die Kontrolle über seinen Körper mit Ottos Hilfe wiedererlangt. Wie das passiert, ist natürlich selbst für Comicverhältnisse ziemlich haarsträubend. Sieht man davon aber mal ab, so ist diese Entwicklung doch recht gelungen. Das Finale von Goblin Nation ist auch eine Art Homage von Autor Dan Slott an Peter Parker. Slott zeigt hier sehr gut, das wirklich einzig und alleine nur Peter Parker der wahre und beste Spider-Man sein kann. Sehr gut finde ich auch, wie der Autor es schafft dem Green Goblin wieder neue Aspekte zu geben. Zwar handelt es sich bei dem Mann unter der Maske erneut um Norman Osborn, aber dennoch präsentiert dieser sich anders als wir es gewohnt sind. Und auch das Finale sorgt nochmal zusätzlich dafür, das Spidey demnächst einem anderen Norman Osborn gegenüber stehen könnte, der dann vielleicht sogar noch gefährlicher ist, als er sich bisher schon präsentiert hat. Apropos „demnächst“, Slott stellt mit seinem Arc auch wieder die Weichen für interessante Entwicklungen, mit denen sich dann Peter in seinem zurückgewonnenen Leben in Zukunft auseinandersetzen muss, was sich als durchaus spannend gestalten könnte.
Die Zeichnungen sind durchweg gut gelungen. Das sehr actionreiche Finale von Goblin Nation wird von den drei Zeichnern glaubhaft umgesetzt.

Ähnliche Reviews
Review #813: Spider-Man #12 (Vol. 3)
Review #826: Spider-Man #13 (Vol. 3)
Review #827: Spider-Man #14 (Vol. 3)
Review #846: Spider-Man #16 (Vol. 3)
Review #853: Spider-Man #17 (Vol. 3)
Review #865: Spider-Man #18 (Vol. 3)

Bewertung
bewertungsstern_032

Werbeanzeigen

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: