Review #861: Superman Sonderband #58

Cover_Superman Sonderband #58

Cover von Aaron Kuder

Autor
Greg Pak

Zeichner
Aaron Kuder & Scott McDaniel

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
18.11.2014

Seitenanzahl
148

Preis
16,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Sturmbrecher (aus US Action Comics #25 (I) (Vol. 2), Januar 2014)
Story 2: Mittagspause (aus US Action Comics #25 (II) (Vol. 2), Januar 2014)
Story 3: Monster (aus US Action Comics #26 (Vol. 2), Februar 2014)
Story 4: Unterwelt (aus US Action Comics #27 (Vol. 2), März 2014)
Story 5: Ganz unter uns (aus US Action Comics #28 (Vol. 2), April 2014)
Story 6: Eiskalt (aus US Action Comics #29 (Vol. 2), Mai 2014)
Story 7: Entfesselt (aus US Action Comics #30 (Vol. 2), Juni 2014)

Inhalt
Die Erde verbirgt Geheimnisse, von denen selbst Superman nichts ahnt. Als ein gewaltiges Riesenmonstrum aus dem Erdinneren Menschen bedroht, muss der Stählerne allen Mut und all seine Kräfte einsetzen, um diese Gefahr zu beseitigen. Doch das ein Monster nicht immer wie ein Monster aussehen muss, zeigt sich erst später, als der mysteriöse und tödliche Ghost Soldier auftaucht!
Außerdem mehr über den geheimnisvollen Turm und dessen Verbindung zur Bestie Doomsday! Und: eine Story zum Batman-Event Jahr Null mit einem frühen Superman-Abenteuer Seite an Seite mit seiner ersten großen Liebe Lana Lang!

Meine Meinung
Die immer noch aktuellste Ausgabe der Superman-Sonderband-Reihe beleuchtet vor allem das Verhältnis zwischen Superman/Clark Kent und Lana Lang. Diese kennt Supermans Doppelidentität im neuen DC Universum, was ich ganz nett finde, da es ihr Verhältnis zueinander interessanter macht. Überhaupt gefällt mir diese Version von Lana Lang mit ihren lockeren Sprüchen ganz gut. Auch Superman läßt hier den ein oder anderen lockeren Spruch ab, wobei ich hier noch nicht so genau weiss ob mir das gefällt. Zu einem Helden wie Spider-Man passt so etwas ja, aber bei Superman ist es doch recht ungewohnt.
Ansonsten bekommen wir Leser mehr Infos über diese „Turm“ Organisation. Obwohl ich ihre Beweggründe eher mau, weil schon öfters präsentiert, finde wird die Organisation am Ende der Story doch recht interessant. Hierbei spielt vor allem die Verbindung der Organisation zu Doomsday eine entscheidende Rolle. Mal sehen wie das noch in dem Arc „Doomed“ weitergeht.
Die Zeichnungen, die zum großen Teil von Aaron Kuder stammen, packen mich nicht so recht. Optisch bekommen wir zumeist solide Superheldenkost präsentiert. Nett, aber nichts Besonderes. Lediglich das oben erwähnte Monstrum sieht teilweise doch recht cool aus.

Ähnliche Reviews
Review #613: Superman Sonderband #53
Review #738: Superman Sonderband #54
Review #765: Superman Sonderband #55
Review #795: Superman Sonderband #56
Review #828: Superman Sonderband #57

Bewertung
Bewertungsstern_0205

2 Responses to Review #861: Superman Sonderband #58

  1. Tommyknockers80 sagt:

    Hat mir gut gefallen. Vor allem das Lana lang nun nicht mehr so nervig ist wie früher.

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Früher fand ich die nicht nervig, aber die neue Version von Lana passt etwas besser in die heutigen Geschichten.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: