Review #849: Spider-Man – Die Klonsaga #4 (von 7)

Cover_Spider-Man - Die Klonsaga #4 (von 7)

Cover von Mark Bagley

Autoren
Tom DeFalco, Todd DeZago, Jean Marc DeMatteis, Howard Mackie

Zeichner
Ron Lim, Randy Emberlin, Steven Butler, Mark Bagley, Tom Lyle, Sal Buscema, Bill Sienkiewicz, Darick Robertson, Pat Broderick

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
19.08.2014

Seitenanzahl
316

Preis
29,99 €

_

_

Storytitel
Story 1: Klonkriege, Teil 1 – Tod verbreitet der Schakal… (aus US Spider-Man: Maximum Clonage Alpha, August 1995)
Story 2: Klonkriege, Teil 2 – Die letzte Versuchung des Peter Parker (aus US Web of Spider-Man #127, August 1995)
Story 3: Klonkriege, Teil 3 – Im Namen des Vaters (aus US The Amazing Spider-Man #404, August 1995)
Story 4: Klonkriege, Teil 4 – Dem Ende entgegen (aus US Spider-Man #61, August 1995)
Story 5: Klonkriege, Teil 5 – Auch wenn ich sterbe! (aus US The Spectacular Spider-Man #227, August 1995)
Story 6: Klonkriege, Finale – Das Ende vom Anfang! (aus US Spider-Man: Maximum Clonage Omega, August 1995)
Story 7: Verstossen, Teil 1 – Wer zerreisst das Netz? (aus US Web of Spider-Man #128, September 1995)
Story 8: Verstossen, Teil 2 – Der Wert eines Menschen (aus US The Amazing Spider-Man #405, September 1995)
Story 9: Verstossen, Teil 3 – Senk den Blick (aus US Spider-Man #62, September 1995)
Story 10: Zeitbombe, Teil 1 – Lauf um dein Leben! (aus US The Spectacular Spider-Man #228, September 1995)
Story 11: Zeitbombe, Teil 2 – Mary Jane muss sterben! (aus US Web of Spider-Man #129, Oktober 1995)

Inhalt
Nachdem er den Kosmos von Spider-Man mit Klonen ins Chaos gestürzt hat, sieht der irre Wissenschaftler Miles Warren die Zeit für den nächsten Schritt gekommen: Jetzt möchte der Schakal die ganze Welt mit genetischen Doppelgängern verändern. Und ausgerechnet der von den jüngsten Enthüllungen erschütterte Peter Parker soll Warren bei seinem sinistren Vorhaben helfen! Es liegt also an Ben Reilly, den New Warriors und dem Punisher, das Klon-Virus aufzuhalten. Mary Jane muss es unterdessen ganz allein mit dem tödlichen Kaine und einem gnadenlosen Killer aufnehmen: ihrem eigenen Ehemann?!

Meine Meinung
Wie schon bei meinem Review zur dritten Ausgabe der Klonsaga angesprochen, fand ich die Enthüllung das Ben der wahre Peter Parker und der uns bekannte Peter sein Klon sein sollte, damals total scheiße. Heute kann ich natürlich darüber lachen. Eine andere Sache, die mich immer noch nervt ist, das Peter (der nun als Klon gilt), sich während der Storyline „Klonkriege“, dem Schakal anschließt. Als Klon glaubt er nun dort hinzugehören. Das ist natürlich nicht nachzuvollziehen, auch innerhalb der ganzen Story nicht. Denn Klon hin oder her, der Schakal hat ihm schon viel Leid zugeführt und wahrscheinlich seine Zukunft zerstört. Es ist also absolut unlogisch sich ihm anzuschließen. Überhaupt finde ich den Arc „Klonkriege“ viel zu überzogen. Zu wenig Story zu viele unlogische Situationen. Der folgende Arc „Verstossen“ ist dann wieder etwas besser. Hier geht es um die durchaus interessante Frage wer von den beiden (also Ben oder Peter) denn nun zukünftig die Rolle als Spider-Man einnehmen soll. Die Schwäche dieses Arcs liegt dann aber darin, das die Frage gar nicht abschließend geklärt wird. Dadurch wirkt das Ganze nur als ein in die Länge gezogener Lückenfüller. Der Abschlusszweiteiler „Zeitbombe“ ist dann aber wirklich gelungen. Mary Jane wird ausgerechnet von Peter gejagt, der das allerdings natürlich nicht freiwillig macht. Sehr unterhaltsame Geschichte. Wie auch schon in den Klonkriegen, so sind auch hier wieder die New Warriors dabei, die das Ganze dann nochmal auflockern.
Das Artwork schwankt bei diesem Band sehr stark in Punkto Qualität. Auch hier sind die Klonkriege wieder das Negativbeispiel. Zwar gibt es während des Arcs am Anfang auch richtig gute Bilder, aber je weiter die Story fortschreitet umso unansehnlicher wird sie teilweise auch. Die anderen Arcs sind dann aber wieder sehr gut umgesetzt (hier sticht erneut Mark Bagley positiv hervor). Selbst Sal Buscema hat bei seinen Bildern das Glück, das der Tuscher Bill Sienkiewicz sich diesmal zurückhält und den Altmeister Buscema nicht so sehr dominiert wie das zuvor der Fall war.

Ähnliche Reviews
Review #768: Spider-Man – Die Klonsaga #1 (von 7)
Review #786: Spider-Man – Die Klonsaga #2 (von 7)
Review #819: Spider-Man – Die Klonsaga #3 (von 7)

Bewertung
bewertungsstern_02

 

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: