Review #831: Green Lantern #26 (Vol. 2)

Cover_Green Lantern #26 (Vol. 2) Panini Comics

Cover von J. G. Jones & Paul Mounts

Autoren
Van Jensen, Robert Venditti & Justin Jordan

Zeichner
Bernard Chang & Brad Walker

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
08.07.2014

Seitenanzahl
52

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Erloschen, Teil Zwei – Die letzte Schlacht um OA (aus US Green Lantern Corps #24 (Vol. 3), Dezember 2013)
Story 2: Erloschen, Teil Drei – Götter und Monster (aus US Green Lantern: New Guardians #24, Dezember 2013)

Inhalt (Quelle: paninicomics.de)
Das Lantern-Crossover „Erloschen“ erschüttert den Kosmos der Ringträger! Die Zentrale Energie-Batterie auf Oa wurde vernichtet – wird nun auch der Green-Lantern-Planet untergehen? Währenddessen kehren die Entitäten zurück. Doch welche unglaubliche Tatsache enthüllen sie der White Lantern Kyle Rayner?

Meine Meinung
Der „Erloschen“-Arc bleibt auch mit seinen Teilen 2 und 3 überaus spannend. Was ihm vor allem zu Gute kommt, ist die Tatsache, das es sich bei der Storyline um einen klassischen Fünfteiler handelt. Dadurch können die Autoren die Geschichte recht kompakt erzählen. So kommt es zu keinen Längen in der Story, dennoch bleibt genug Zeit die Story zu entwickeln. Der Arc scheint tatsächlich, wie versprochen, das Green Lantern Franchise durcheinander zu würfeln. Darauf deuten vor allem die beiden Cliffhanger am Ende der jeweiligen Geschichten hin. Vor allem der Zweite am Ende des Heftes deutet an, das die ganze Storyline noch weitreichende Konsequenzen für die Corps haben könnte.
So gut die Story auch ist, ein wenig Abstriche muss ich leider bei den Zeichnungen machen. Während die zweite Story von Brad Walker durchweg gut illustriert wurde, gefallen mir die Bilder von Bernard Chang bei der ersten Geschichte nicht immer. Klar auch Chang ist durchaus talentiert und zeichnet einige gute Panels, aber gerade bei den großen Kampfszenen, bei denen viele Figuren gleichzeitig im Bild sind, gehen doch einige Details verloren. Diese Panels wirken teilweise doch arg überladen, so das man als Betrachter dort nur allzu leicht den Überblick verlieren kann.
Dennoch ist auch dieses Green Lantern Heft insgesamt eher eins der besseren Comics.

Ein weiteres Review zu diesem Heft findet ihr auch bei Mindsdelight.

Ähnliche Reviews
Review #715: Green Lantern #20 (Vol. 2)
Review #733: Green Lantern #21 (Vol. 2)
Review #739: Green Lantern Special #2
Review #772: Green Lantern #22 (Vol. 2)
Review #788: Green Lantern #23 (Vol. 2)
Review #799: Green Lantern #24 (Vol. 2)
Review #812: Green Lantern #25 (Vol. 2)

Bewertung
bewertungsstern_0205

 

 

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: