Hörspiel-Review #14: Masters of the Universe #5

Cover_Masters of the Universe #5 (Hörspiel)

Cover von „Künstler ist mir nicht bekannt“

Autor
H. G. Francis

Sprecher
Horst Naumann (Erzähler), Nobert Langer (He-Man/Adam), Monika Gabriel (Teela), Karl Walter Diess (Man-at-Arms), Matthias Grimm (Orko), Franz-Josef Steffens (Skeletor), Jochen Sehrndt (Battle Cat), Peter Lakenmacher (Tri-Klops), Christian Rode (Beast Man), Andreas von der Meden (Trap Jaw)

Label
Europa-Hörspiele

Erscheinungsdatum
1984

Spiellänge
43:56 Minuten

_

_

_

Storytitel: Höhle des Schreckens

Inhalt (Quelle Kassetteninlay)
„Skeletor, der Hexenmeister des Bösen, gibt keine Ruhe. Er will die Macht über den Planeten Eternia! Er entführt Teela in die Höhle des Schreckens und wartet dort, bis He-Man ihm in die Falle geht. Damit scheint der Kampf um die Macht entschieden zu sein…“

Meine Meinung
Die „Höhle des Schreckens“ ist aus mehreren Gründen eine ganz besondere Folge dieser Reihe. Zum einen deshalb,weil es meine allererste Folge dieser Serie war. Ich hatte sie damals beim Kauf eines He-Man/Skeletor Figuren Pakets dazu bekommen. So bin ich mit dieser Folge noch vor Sternenstaub, die ich mir erst danach holte, in die Welt von He-Man und Co. eingetaucht.
Eine weitere Besonderheit liegt in der Rolle von Skeletor. Den zum ersten und einzigsten Mal in dieser Serie wird der Herr des Bösen hier nicht von Peter Pasetti sondern von Franz-Josef Steffens gesprochen, da Pasetti wohl krankheitsbedingt damals fehlte. Obwohl ich Pasetti für den besten Skeletor-Sprecher aller Zeiten halte, kommt Steffens ihm sehr nahe und ist für mich die Nummer 2. Vor allem die Sprecher der Zeichentrickserien steckt Steffens in die Tasche. Auch er interpretiert Skeletor schön böse und man hat als Hörer immer das Gefühl, das man hier einen mächtigen Gegenspieler für He-Man vor sich hat.
Nachdem mit Castle Grayskull die Abenteuer zuletzt zweimal im selben Umfeld stattfanden, wählte Autor Francis diesmal den Evergreen Forest als Location für diese Folge. Eine gute Entscheidung, den so wird viel Abwechslung geboten. Seien es die Gegner, wie einige Wölfe, den Bär und vor allem Oftar. Letzterer hat einen richtig starken Auftritt. Bis heute weiss ich leider nicht, wer sein Sprecher war denn der ist nicht angegeben und wurde auch von Europa niemals offenbart. Bis heute diskutieren die Fans, wer den Oftar (oder Ofta?) spricht. Auf jedenfall macht derjenige seine Sache ausgesprochen gut.
Die Folge hat eine sehr unheimliche tolle Atmosphäre, wozu auch die Wahl der Location (eben Evergreen Forest) und einige Gegner (Skeletor, Oftar) beitragen. Man-At-Arms ist diesmal nicht dabei, was etwas schade ist. Doch in der nächsten Folge wird er wieder eine größere Rolle bekommen.

Ein weiteres Review zu dieser Folge findet ihr auch bei Tofu Nerdpunk.

Ähnliche Reviews
Hörspiel-Review #9: Batman #9
Hörspiel-Review #10: Masters of the Universe #1
Hörspiel-Review #11: Masters of the Universe #2
Hörspiel-Review #12: Masters of the Universe #3
Hörspiel-Review #13: Masters of the Universe #4

Bewertung
Bewertungsstern_04

4 Responses to Hörspiel-Review #14: Masters of the Universe #5

  1. Red Arrow sagt:

    Einer meiner Lieblingsfolgen damals

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Ja eine wirklich starke Folge, obwohl Peter Pasetti hier gar nicht Skeletor spricht. Aber Steffens macht das ebenfalls klasse.

    Gefällt mir

  3. greifenklaue sagt:

    Das mit Skeletor hatte ich gar nicht auf dem Schirm – ist aber auch definitiv eine meiner Lieblingsfolgen und benutzt den Einhornencounter auch ganz gern im Rollenspiel.

    Gefällt mir

  4. Crayton sagt:

    Ja war die einzige Folge in der Skeletor nicht von Pasetti gesprochen wurde, aber dennoch eine starke Folge.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: