Hörspiel-Review #12: Masters of the Universe #3

Cover_Masters of the Universe #3 (Hörspiel)

Cover von „Künstler ist mir nicht bekannt“

Autor
H. G. Francis

Sprecher
Horst Naumann (Erzähler), Nobert Langer (He-Man/Adam), Monika Gabriel (Teela), Karl Walter Diess (Man-at-Arms), Matthias Grimm (Orko), Peter Pasetti (Skeletor), Andreas von der Meden (Trojan), Eric Vaessen (Geist), Jürgen Thormann (Ram Man), Günther König (Magier)

Label
Europa-Hörspiele

Erscheinungsdatum
1984

Spiellänge
43:59 Minuten

_

_

_

Storytitel: Sturm auf Castle Grayskull

Inhalt (Quelle Kassetteninlay)
„Der Sturm auf Castle Grayskull beginnt. Skeletor holt zu einem großen Schlag aus. Eine Roboter-Armee überfällt die Burg und es sieht fast aussichtslos aus für die Verteidiger der Burg. Denn Skeletor hat einen mächtigen Verbündeten – den Magier des Bösen, von dem es heißt, daß er unbesiegbar ist…“

Meine Meinung
„Sturm auf Castle Grayskull“ gehörte damals mit zu meinen Lieblingsfolgen, dieser noch frühen Phase der Masters of the Universe Hörspiel-Reihe. Das hat sich auch bis heute nicht geändert, wobei man schon sagen muss, das es auch hier noch einige Ungereimtheiten im Vergleich zu späteren Folgen dieser Serie gibt. So ist zum Beispiel hier noch Castle Grayskull der Hauptwohnsitz der Masters of the Universe. In späteren Folgen ist das Eternis, die Hauptstadt auf Eternia. Später haben auch nur He-Man, Man-At-Arms, Teela und Orko Zugang zur Burg Crayskull. Das gefällt mir eigentlich auch besser, da so die Bedeutung der Burg wächst. Eine andere Ungereimtheit gegenüber später besteht auch darin, das der Geist von Castle Grayskull hier noch männlich ist. Auch da gefällt mir die Zoar besser später, die sich einmal als Frau und einmal als Adler der Giganten zeigt. Aber wie schon mal erwähnt, stand das Serienkonzept am Anfang wohl noch nicht richtig. Autor H.G. Francis hatte einfach damals noch zu wenig Informationen aus den USA.
Aber dennoch ist diese Folge sehr hörenswert und hat mich erneut bestens unterhalten. Besonders gut gefällt mir, das Orko diesmal eine wichtigere und ernstere Rolle erhält als zuvor. Er ist der einzige, der bei Trojan Verdacht schöpft. Wie sich später herrausstellt auch zurecht, denn der vermeintliche Freund und Unterstützer der Masters Trojan entpuppt sich als verkleideter Trap Shaw. Das er diesen Verdacht schneller als die anderen hat, liegt vielleicht auch daran, das sich Orko im Abenteuer davor so leicht hatte von Goras täuschen lassen. Hier kommt es also zu einer plausiblen Charakterentwicklung. Bei Trojan gefällt mir wiederum wie Andreas von der Meden einerseits als Trojan spricht und es andererseits dann als Trap Shaw macht. Als Trojan ist seine Stimme viel wärmer als wenn er Trap Shaw spricht. So konnte er auch mich damals als Kind beim ersten Hören dieser Kassette täuschen.
Apropos Sprecher, auch Matthias Grimm, der Orko verkörpert, spricht diesen hier etwas dunkler als sonst, was die Figur ebenfalls ernsthafter rüber kommen lässt.
Die Folge ist vollgepackt mit Action, da kommt es zu einem interessanten Kampf mit den Höllenhunden, mit Skeletors Roboter-Armee und natürlich am Ende mit dem Magier. Bei den Höllenhunden und am Ende beim Kampf mit dem Magier kommt Orko ebenfalls nochmal eine wichtige Rolle zu.
Insgesamt ist diese Folge trotz der erwähnten Schwächen sehr gut.

Ein weiteres Review zu dieser Folge findet ihr auch bei Tofu Nerdpunk.

Ähnliche Reviews
Hörspiel-Review #6: Batman #6
Hörspiel-Review #7: Batman #7
Hörspiel-Review #8: Batman #8
Hörspiel-Review #9: Batman #9
Hörspiel-Review #10: Masters of the Universe #1
Hörspiel-Review #11: Masters of the Universe #2

Bewertung
bewertungsstern_032

2 Responses to Hörspiel-Review #12: Masters of the Universe #3

  1. Michael sagt:

    Ich weiss nicht mehr ob diese Folge meine erste war, aber ich finde diesen Teil einer der prägnantesten Teile an die ich mich heute noch erinnere. Mir gefällt sie , trotz der inhaltlichen , ( in den ersten Teilen)Fehler, auch heute noch ausgesprochen gut.

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Schön das du nun auch mal hier kommentierst und nicht nur immer auf facebook (worüber ich mich aber auch freue).
    Mir gefällt die Folge auch immer noch gut, eine der besten aus der Anfangszeit der Reihe.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: