Review #786: Spider-Man – Die Klonsaga #2 (von 7)

Cover_Spider-Man - Die Klonsaga #2 (von 7)

Cover von Steven Butler

Autoren
Stan Lee, Tom DeFalco, Jean Marc DeMatteis, Terry Kavanagh, Howard Mackie & Todd Dezago

Zeichner
Mark Bagley, John Romita Jr, Tom Lyle, Sal  Buscema, Steven Butler & Tom Grummett

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
08.04.2014

Seitenanzahl
292

Preis
24,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Netz des Todes, Teil 1 – Tentakel (aus US The Amazing Spider-Man #397 (I), Januar 1995)
Story 2: Netz des Todes, Teil 2 – Eine Zeit zu Leben! (aus US The Spectacular Spider-Man #220 (I), Januar 1995)
Story 3: Netz des Todes, Teil 3- Bevor ich erwache (aus US The Amazing Spider-Man #398 (I), Februar 1995)
Story 4: Netz des Todes, Teil 4 – Eine Zeit zu Sterben! (aus The Spectacular Spider-Man #221 (I), Februar 1995)
Story 5: Illusionen, Teil 1 – Der Ruf (aus US Web of Spider-Man #122 (I), März 1995)
Story 6: Illusionen, Teil 2 – Wiederauferstehung (aus US The Amazing Spider-Man #399 (I), März 1995)
Story 7: Illusionen, Teil 3 – Wahrheit und Lüge (aus US Spider-Man #56 (I), März 1995)
Story 8: Spieler und Spielfiguren, Teil 1 – Wer kennt die Wahrheit? (aus US The Spectacular Spider-Man #222 (I), März 1995)
Story 9: Spieler und Spielfiguren, Teil 2 – Wahre Lügen (aus US Web of Spider-Man #123 (I), April 1995)
Story 10: Das Geschenk (aus US The Amazing Spider-Man #400 (I), April 1995)
Story 11: Der Tag danach (aus US The Amazing Spider-Man #400 (III), April 1995)
Story 12: Das Parker-Vermächtnis, Teil 1 – Der Schock sitzt tief (aus US The Amazing Spider-Man #400 (II), April 1995)
Story 13: Das Parker-Vermächtnis, Teil 2 – Wessen Leben ist es denn? (aus US Spider-Man #57 (II), April 1995)
Story 14: Das Parker-Vermächtnis, Teil 3 – Ein Neuanfang (aus The Spectacular Spider-Man #223 (II), April 1995)

Inhalt
Während Peter gegen Dr. Octopus und Stunner kämpft und Ben gegen Kaine antritt, liegt Tante May im Sterben! Außerdem kehrt der Totgeglaubte Miles Warren alias Jackal zurück und wirft mehr Fragen auf, als er Antworten bringen kann oder will. Wer ist denn nun der Original-Spider-Man? Peter oder Ben, oder sind beide nur Klone? Und kehrt Gwen Stacy wirklich zurück?

Meine Meinung
Im zweiten großen Klonsaga-Sammelband gibt es wieder jede Menge Action. Dazu gibt es zwei krasse Todesfälle, sowie die Frage wer denn der echte Peter Parker nun ist. Gut gefallen hat mir der Tod von Dr. Octopus, der hier durch Kaine um die Ecke gebracht wird. Das trifft dessen Freundin Stunner schwer. Das Interessante an dieser Story ist sicherlich, das sie in der in Deutschland gerade noch laufenden Superior Spider-Man Serie wieder aufgegriffen wird. So schließt sich ein weiterer Kreis nach all diesen Jahren. Der Tod von Tante May, ist sehr emotional geschrieben und verfehlt auch heute seine Wirkung nicht. Und das obwohl, ich natürlich weiss wie das Ganze später einmal, recht mäßig aufgelöst wird. Richtige Spannung kommt mit der Rückkehr von Jackal auf. Denn der behauptet, das weder der Peter den wir kennen noch Ben, der echte Parker sind, oder ist es doch einer der beiden? Das bleibt hier unklar. Und was hat es mit dem dritten Peter Parker auf sich? Das alles ist sicherlich spannend, aber auch schon zu viel des Guten. Peter, Ben, der dritte Peter sowie Kaine (wobei zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt ist, das er ebenfalls ein Parker-Klon ist, oder der Echte 😉 ) gibt es hier einfach zu viele Kanditaten, für den echten Spider-Man. Ben und unser Peter, das hätte meiner Meinung nach völlig gereicht.Die Rückkehr von Gwen Stacy und die Frage ob es sich bei ihr um die echte Gwen handelt, hat mich damals schon nicht so sehr gepackt. Denn das Ganze wird ja schon am Ende der Story aufgelöst. Da hätte man sicher auch noch mehr draus machen können. Fakt ist, das Gwen Stacy bis heute wirklich tot bleibt, was ich aber auch sehr gut finde. Interessant wird es dann wieder, wenn Peter für einige Morde verhaftet wird. Denn wer ist der echte Täter? Ben, Kaine oder doch ein anderer. Die ganzen Zweit- und Drittstories aus den US Heften die hier noch enthalten sind, gehören sicherlich auch zur Klonsaga und haben daher ihre Daseinsberechtigung. Ich kannte sie noch nicht, muss aber sagen, das sie mir auch nicht gefehlt haben. Sie sind doch recht langweilig.
Beim Artwork präsentiert uns dieser Teil der Klonsaga ein durchwachsenes Bild. Wir haben sehr gute und eher schwache Zeichnungen. Das Highlight des Bandes ist für mich nach wie vor Mark Bagley. Seine Bilder sind wirklich grandios. Dazu gibt es mit Tom Lyle, Steven Butler und John Romita Jr, auch gute andere Zeichner, die zwar nicht ganz an Bagley herankommen, aber ebenfalls gute Arbeit abliefern. Interessant ist hierbei vor allem, das Romita Jr von seinem Vater Romita Sr. getuscht wird. Und der Senior zeigt sehr schön, das ein guter Tuscher die Arbeit des Vorzeichners unterstreichen und den Bildern mehr Tiefe verleihen sollte. Das es manchmal auch anders kommt, zeigen die nicht so gut geratenen Zeichnungen in diesem Band. Und hier ist leider Altmeister Sal Buscema zu nennen. Normalerweise ist Buscema an Spider-Man ja eine sichere Bank. Das es hier nicht so funktioniert, liegt aber nicht an Buscema selbst, sondern an seinem Tuscher Bill Sinkiewicz. Denn der verschandelt mit seiner dominanten Art leider Buscemas Zeichnungen. Viel zu viel Schatten, teilweise viel zu undeutlich und schwammig, das kommt dabei raus wenn Sinkiewicz Buscema tuscht. Nur in einigen Bildern sieht man, wie gut Buscema eigentlich ist. Immer dann wenn sich sein Tuscher zurückgehalten hat.
Auch das zweite Konsaga-Band hat einige postive Aspekte, wirkt aber jetzt schon teilweise überladen.

Ein weiteres Review zu diesem Band, findet ihr auch bei Tofu Nerdpunk.

Ähnliche Reviews
Review #768: Spider-Man – Die Klonsaga #1 (von 7)

Bewertung
bewertungsstern_0205

 

2 Responses to Review #786: Spider-Man – Die Klonsaga #2 (von 7)

  1. ClawsInk sagt:

    Ich hatte letztens das Band in der Hand, nachdem ich ein plötzliches Interesse an der Klon-Saga bekommen habe wegen Kaine. Aber ich find diese alten Zeichnungen einfach nur schrecklich.

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Echt?ich finde die meisten davon gut bis auf das erwähnte Buscema/sienkiewicz Problem. Was sagst du den zu Mark bagley der müsste dir zumindest gefallen den kennst du ja wahrscheinlich von ultimate spider-man

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: