Review #782: Knax #236 (02/2014)

Cover_Knax 02-2014

Cover von Franz Gerg

Autoren
Götz Bachmann & Valeska Kölbl

Zeichner
Roberto Freire & Boris Zatko

Verlag
Deutscher Sparkassenverlag

Erscheinungsdatum
März 2014

Seitenanzahl
24

Preis
0,00 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Im Schlaf erledigt
Story 2: Pudding ohne Ende
Story 3: Mach was draus!

Inhalt
Auf dem Markt verkauft Feelicia einige ihrer Teesorten die alle eine besondere Wirkung erzielen. Das versucht der böse Fetz Braun natürlich mal wieder auszunutzen um die Sparkasse auszurauben.
Didi und Dodo besuchen ihren Freund Walter Wildfang auf dessen Hütte. Weil er nicht genug zu Essen für den Besuch hat, versucht er den Rest Pudding den er hat mit Zauberkörnern in mehr Pudding zu verwandeln. Das bekommt auch Bösewicht Fetz mit und stiehlt die Körner. Bald setzt er sie natürlich gegen die Knaxianer ein.

Meine Meinung
Hier mal zum nächsten Knax-Heft das ich mal geholt habe. Es ist vom März diesen Jahres. 2014 ist ein besonderes Jahr für diese Reihe, da sie ihr 40. Geburtstag feiert. Daher gibt es in jedem der sechs in diesem Jahr erscheinenden Hefte auch einen kleinen Rückblick auf die Geschichte der Reihe und ihrer Figuren. Das ist natürlich immer mal interessant und sicher einen Blick wert. Diesmal erfahren wir so zum Beispiel wie das Grüppchen von Auswanderern auf die Insel kam. Interessanterweise wurde diese Story nicht im ersten Knax-Heft veröffentlicht, sondern erst 1984 in einem Knax Taschenbuch. Mit dieser Origin wartete man also satte 10 Jahre. Außerdem erfährt der Leser noch wie und wann die beiden neueren Figuren Feelicia (1994) und das Eichhörnchen Kiki (1989) ihre ersten Auftritte hatten.
Die Stories sind beide wieder solide geschrieben. Mit einem Papagei hat wieder eine Figur einen Auftritt (Story 2), die in der vorangegangenen Ausgabe erstmals eingeführt wurde. Nett finde ich, das die Leser über den Namen dieses Papageien entscheiden dürfen. So werden die Fans mit einbezogen. Lustig finde ich das in der ersten Story erneut Schlapf zum Helden wird (zuletzt in Ausgabe #231). Und wieder mal kann er gar nichts dafür 😉
Die Zeichnungen sind eigentlich wie gewohnt gut ohne größere Auffälligkeiten. Mit der Ausnahme, das Fetz in der ersten Story grimmiger aussieht als sonst, was ganz gut zur Figur passt.

Ähnliche Reviews
Review #781: Knax #231 (03/2013)

Bewertung
bewertungsstern_0205

Advertisements

2 Responses to Review #782: Knax #236 (02/2014)

  1. RRB sagt:

    knax hatte ich als kind immer schon…. schön das es sich hält und weiterentwickelt

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Ja wirklich schön das sich diese Comic-Serie auch heute noch hält. Weitere Reviews dazu werden noch folgen.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: