Review #779: Lustiges Taschenbuch #453

Cover_Lustiges Taschenbuch #453

Cover Andrea Freccero

Autoren
Mark Shaw, Laura Shaw, Marco Gervasio u. a.

Zeichner
Massimo Fecchi, Marco Gervasio u. a.

Verlag
Egmont Ehapa Verlag

Erscheinungsdatum
01.04.2014

Seitenanzahl
256

Preis
5,50 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Ein strahlender Held (31 Seiten)
Story 2: Nahrung für den Geist (1 Seite)
Story 3: Kristall des Glücks (32 Seiten)
Story 4: Unschuldig hinter Gittern (30 Seiten)
Story 5: Die Legende des ersten Phantomias, Teil 1 – Der Rosarote Puma (24 Seiten)
Story 6: Bürger und Meister Habakuk (30 Seiten)
Story 7: Genau neunzig Schritte (30 Seiten)
Story 8: Umzugsunternehmen PK (20 Seiten)
Story 9: Nervige Nachbarschaft (24 Seiten)
Story 10: Mission in Masselbachhausen (28 Seiten)

Inhalt (Quelle Rückseite des Bandes)
Phantomias rächt wieder! Einsam und wachsam streift Entenhausens Beschützer durch die nächtlichen Straßen, stets das scharfe Heldenauge auf alles fokussiert, was auch nur im Entferntesten nach Verbrechen aussieht. So weit, so Donald! Wie jetzt, werden nun manche fragen, weiß doch jeder, dass unter der Maske Donald steckt, oder? Jetzt ja, aber das war nicht immer so. Denn bekanntlich hatte unser Phantomias dereinst einen zu seiner Zeit nicht weniger legendären Vorgänger. Lord Quackett nämlich, der vor knapp hundert Jahren in der berühmten Villa Rosa residierte und der im Gegensatz zu Donald Duck den Tollpatsch in der Öffentlichkeit nur spielte. Zu Tarnzwecken, um sein Geheimnis zu verschleiern, das man -nächster wesentlicher Unterschied zum heutigen Phantomias- nicht gerade uneingeschränkt als Heldenidentität bezeichnen kann. Nein, der adlige Ur-Phantomias stand eher auf der der anderen Seite von Recht und Gesetz, er reüssierte als Gentlemandieb! In diesem Band hat er es auf den größten Diamanten der Welt abgesehen, den Rosaroten Puma. Tja, leider hatte Entenhausen damals noch keinen Helden, der Phantomias hätte aufhalten können. Aber zum Glück hatte selbiger sogar als Gauner noch eine starke soziale Ader…

Meine Meinung
Wieder mal ein Lustiges Taschenbuch, das ich mir vorgenommen habe. Die stärkste Story in diesem Band, ist die Titelstory (Story 5) rund um den ersten Phantomias. Dieser Charakter ist mir zum ersten Mal in Band #435 begegnet und schon damals hat er mir auf Anhieb gut gefallen. Das ist auch in diesem Band so. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben und wartet sogar mit einem netten Twist auf. Da hat Autor Marco Gervasio eine tolle Arbeit geleistet.
Garvasio zeichnet die Story auch direkt selber. Und auch hier sorgt er für positive Überraschungen. Seine Bilder sind für eine Walt Disney Geschichte recht düster geraten. Aber genau das passt perfekt zur Story, die ja in der Vergangenheit spielt. Die Atmosphäre wird sehr gut durch die Bilder transportiert.
Auch die anderen Geschichten haben mir gut gefallen, wobei sie nicht ganz so stark wie die Titelstory sind. Aufgefallen ist mir hierbei die Story rund um Kater Karlos Versuch mit seinen Kumpanen eine Bank auszurauben (Story 7). Diese erinnert doch stark an den Film „Ladykillers“ mit Tom Hanks. Im Grunde ist die Story die selbe. Aber auch wenn man sie kennt und mit Kater Karlo keiner der sonstigen Helden (Donald, die Neffen, Dagobert oder Micky und Goofy) Hauptcharakter ist, hat sie mich gut unterhalten.
Zeichnerisch bieten die anderen Stories im Gegensatz zur Titelstory gewohnte LTB-Kost, was aber nicht schlimm ist.

Ähnliche Reviews
Review #131: Lustiges Taschenbuch #400
Review #726: Lustiges Taschenbuch #450
Review #729: Lustiges Taschenbuch #451
Review #769: Lustiges Taschenbuch #452

Bewertung
bewertungsstern_032

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: