Review #772: Green Lantern #22 (Vol. 2)

Cover_Green Lantern #22 (Vol. 2) Panini Comics

Cover von Doug Mahnke

Autor
Geoff Johns

Zeichner
Doug Mahnke, Patrick Gleason, Cully Hammer, Aaron Kuder, Jerry Ordway & Ivan Reis

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
11.03.2014

Seitenanzahl
76

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Das Geheimnis der Ersten Lantern, Teil 13 – Das Ende (aus US Green Lantern #20 (Vol. 5), July 2013)

Inhalt
Tod, Vernichtung und Wiedergeburt erschüttern die Bewohner von Oa, als sich das Schicksal von Sinestro, der Wächter des Universums und Volthoom entscheidet. Können die einzelnen Corps den Sieg der ersten Lantern verhindern.

Meine Meinung
Dieses Heft bietet nicht nur das Finale des „Das Geheimnis der Ersten Lantern“ – Arcs, sondern ist auch das ganz persönliche Finale von Geoff Johns. Denn mit diesem Heft verabschiedet sich der Erfolgsautor von Green Lantern, jenes Franchise, das er seit 2004 betreut. Johns war es, der aus einer damals schlecht laufenden Green Lantern Reihe, einen Bestseller machte. Und was Geoff Johns hier zu seinem Abschied abliefert gefällt mir ausgesprochen gut. So erzählt am Anfang ein sogenannter Buchhüter in der Zukunft einem Green Lantern Corps Anwärter von der Legende des Hal Jordan. Es gibt einen Rückblick über die wichtigsten Events und Arcs aus der Johns-Ära sowie dann eben auch das Finale dieses Arcs. Durch die Rückblicke bekommt man nochmal eine schöne Übersicht über die letzten Jahre bei Green Lantern, so das sich auch Neuleser in diesem Heft einigermaßen zurechtfinden werden. Auch der letzte Kampf mit Volthoom hat mir gut gefallen. So sehen wir Sinestro wieder mit gelben Ring, außerdem gibt es Gastauftritte von Parallax und Nekron. Ein sehr actionreiches Finale, das mich mit jeder Seite unterhalten konnte.
Obwohl viele Zeichner am Werk sind, wobei Doug Mahnke die meisten Seiten gezeichnet hat, gibt es keinen echten Bruch bei den Bildern. Im Gegenteil, das sieht alles wie aus einem Guss aus. Es sind wirklich tolle Splashpages dabei und insgesamt folgt ein optisches Highlight dem anderen. Das alles macht das Heft zu einer der besten Ausgaben, die ich in den letzten Monaten gelesen habe.

Ein weiteres Review zu diesem Heft findet ihr auch bei Mind´s Delight.

Ähnliche Reviews
Review #678: Green Lantern #17 (Vol. 2)
Review #690: Green Lantern #18 (Vol. 2)
Review #704: Green Lantern #19 (Vol. 2)
Review #710: Green Lantern Special #1
Review #715: Green Lantern #20 (Vol. 2)
Review #733: Green Lantern #21 (Vol. 2)
Review #739: Green Lantern Special #2

Bewertung
Bewertungsstern_04

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: