Review #739: Green Lantern Special #2

Cover_Green Lantern Special #2 (Panini Comics)

Cover von Andy Kubert

Autoren
Peter J. Tomasi, Tony Bedard & Peter Milligan

Zeichner
Fernando Parasin, Andres Guinaldo & Will Conrad

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
25.02.2014

Seitenanzahl
76

Preis
5,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Das Geheimnis der Ersten Lantern, Teil 10 – Kraft meines Willens (aus US Green Lantern Corps #19 (Vol. 3), Juni 2013)
Story 2: Das Geheimnis der Ersten Lantern, Teil 11 – Der Schatten des Todes (aus US Green Lantern: New Guardians #19, Juni 2013)
Story 3: Das Geheimnis der Ersten Lantern, Teil 12 – Der Tod von Atrocitus (aus US Red Lanterns #19, Juni 2013)

Inhalt
Die Macht der Ersten Lantern wächst, doch die Mitglieder des Corps sammeln sich für die alles entscheidende Schlacht! Während Sinestro das Schicksal seiner Heimatwelt Korugar betrauert, bekommen die Lanterns unverhofft einen gewaltigen Verbündeten! Und in Atrocitus entbrennt neuer gewaltiger Zorn!

Meine Meinung
Der Schwung, den der Arc in der letzten regulären Ausgabe von Green Lantern bekommen hatte, wird in diesem Special mitgenommen. Es gibt drei spannende Teile des Events, bei denen mich vor allem die Entwicklung rund um Sinestro unterhalten hat. So möchte ich Sinestro sehen. Alles sieht nach einem spannenden und vor allem actionreichen Finale auf OA aus. In der ersten Story bekommt das Green Lantern Corps endlich Hilfe gegen Volthoom. Die kommt etwas überraschend von Mogo, jenem lebenden Planet der ebenfalls Mitglied bei den Green Lanterns ist. Ehrlich gesagt konnte ich mit dem bei den Fans so beliebten Mogo noch nie viel anfangen. Ich finde diesen denkenden Planet als Mitglied des Green Lantern Corps eigentlich selbst für Comicverhältnisse recht albern. Dennoch hat sein Auftritt hier zumindest den positiven Nebeneffekt, das Volthoom endlich mal etwas Gegenwehr bekommt und dadurch der Arc spannend wird. Auch die Story rund um Atrocitus gefällt mir gut. Autor Peter Milligan präsentiert hier einen wunderbare Twist.
Das Artwork ist rund um gelungen. Jeder Zeichner gibt sein Bestes und schafft es jeweils seine Geschichte optisch sehr wirksam umzusetzen.

Ein weiteres Review zu diesem Heft findet ihr auch bei Mind´s Delight.

Ähnliche Reviews
Review #667: Green Lantern #16 (Vol. 2)
Review #678: Green Lantern #17 (Vol. 2)
Review #690: Green Lantern #18 (Vol. 2)
Review #704: Green Lantern #19 (Vol. 2)
Review #710: Green Lantern Special #1
Review #715: Green Lantern #20 (Vol. 2)
Review #733: Green Lantern #21 (Vol. 2)

Bewertung
bewertungsstern_032

 

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: