Review #728: Justice League #20

Cover_Justice League #20

Cover von Ivan Reis

Autoren
Geoff Johns & Scott Lobdell

Zeichner
Gene Ha, Zander Cannon, Andres Guinaldo, Joe Prado, Eddy Barrows & Rodney Buchemi

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
28.01.2014

Seitenanzahl
52

Preis
4,99

_

_

_

Storytitel
Story 1: Prolog zu Trinity War: Geheimnisse (aus US Justice League #20 (Vol. 2), Juli 2013)
Story 2: Geteiltes Leid (aus US Teen Titans #18 (Vol. 4), Mai 2013)

Inhalt
Desperado wischt mit den drei neuen Mitgliedern der Justice League Firestorm, Atom und Element Woman den Boden des Wachturms auf, bis ein unerwarteter Eindringling auftaucht. Doch will er den Helden helfen oder sie endgültig vernichten? Und welches schockierende Geheimnis hat die neue Atom?
In der Zwischenzeit erschüttert der Tod in der Bat-Familie auch Red Robin und die Teen Titans.

Meine Meinung
Diese Ausgabe der Justice League ist ein typischer Fall von Füllmaterial zwischen zwei Arcs. Wie schon in den Ausgaben zuvor, scheint die Luft bei der Serie vorübergehend etwas raus zu sein. Also es gibt schon ein paar spannende Momente, wenn man zum Beispiel erfährt welches Geheimnis Atom vor den anderen Liga-Mitgliedern verbirgt. Auch die Entwicklung um Batman und seinen Artefakten ist durchaus interessant. Aber dennoch gibt es auch viele Stellen, bei denen sich die Geschichte etwas hinzieht. Desperado ist doch nicht so spannend wie gedacht. Lediglich die Frage, wer ihm den Kryptonitring gegeben hat ist dann wieder durchaus wichtig.
Die Teen Titans sind diesmal auch wieder in der deutschen Ausgabe der Justice League vertreten. Auch hier geht es viel um den Tod von Damian Wayne. Neben ein wenig solider Action gibt es am Ende der Geschichte einige Entwicklungen die noch interessant werden könnten. Mal abwarten ob das auch so eintrifft.
Am Artwork beider hier enthaltenen US Ausgaben sind mehrere Zeichner beteiligt. Daher wirken die Zeichnungen auch recht unkonstant und schwanken in ihrer Qualität. Insgesamt ist das Niveau der Bilder schon ok, allerdings habe ich beide Serien schon optisch besser gesehen. Das Cover ist von Ivan Reis. Er hätte zum Beispiel die Justice League Story sicherlich besser umgesetzt als das die Zeichner hier machen.

Ähnliche Reviews
Review #648: Justice League #14
Review #658: Justice League #15
Review #673: Justice League #16
Review #686: Justice League #17
Review #696: Justice League #18
Review #711: Justice League #19

Bewertung
bewertungsstern_02

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: