Review #721: Justice League of America #2

Cover_Justice League of America #2 (Panini Comics)

Cover von Jason Fabok

Autoren
Ann Nocenti, Geoff Johns & Matt Kindt

Zeichner
Rafa Sandoval, Brett Booth, Manuel Garzia & Andres Guinaldo

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
28.01.2014

Seitenanzahl
100

Preis
5,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Weggesperrt (aus US Catwoman #19 (Vol.4), Juni 2013)
Story 2: Die gefährlichsten Helden der Welt, Kapitel Vier – Im Haus des Bösen (aus US Justice League of America #4 (Vol. 3), Juli 2013)
Story 3: Martian Manhunter in Bruchstücke (aus US Justice League of America #3 (Vol. 3), Juni 2013)
Story 4: Martian Manhunter in Feuertaufe (aus US Justice League of America #4 (Vol. 3), Juli 2013)
Story 5: Die gefährlichsten Helden der Welt, Kapitel Fünf (aus US Justice League of America #5 (Vol. 3), August 2013)
Story 6: Martian Manhunter in Giftiger Geist (aus US Justice League of America #5 (Vol. 3), August 2013)

Inhalt
Catwoman kann sich bei der Secret Society einschleichen und erfährt einige ihrer Geheimnisse. Als die Justice League of America das Hauptquartier dieser Organisation stürmt, eskalieren die Dinge und ein Mitglied der JLA stirbt. Oder doch nicht? Außerdem rebelliert Stargirl gegen die ihr zugedachten Rolle.

Meine Meinung
Sechs Stories enthält dieses zweite Band. Drei davon, der Haupthandlungsstrang rund um die Secret Society, sind durchaus spannend. Die Secret Society präsentiert sich doch besser als erwartet. Besonders interessant ist deren Anführer und das Geheimnis um den noch unbekannten Mann der hinter der Organisation steht. Der vermeintliche Tod von Catwoman ist auch sehr gut inszeniert und auch ihr letztendliches Überleben ist durchaus schlüssig dargestellt und erklärt. Stargirl verhält sich so, wie man es nach dem ersten Band erwarten konnte und gefällt mir dabei immer besser.
Völlig uninteressant fand ich allerdings die drei Kurzgeschichten rund um den Martian Manhunter. Doch wer ihn mag wird die Stories vielleicht auch gut finden, da er hier dem Leser noch näher gebracht wird.
Die Zeichnungen sind durchweg gut anzusehen. Sie sind nichts Besonderes, aber präsentieren die Action sowie die Emotionen der einzelnen Charaktere doch recht gut.

Ähnliche Reviews
Review #632: Justice League #13
Review #648: Justice League #14
Review #658: Justice League #15
Review #673: Justice League #16
Review #686: Justice League #17
Review #696: Justice League #18
Review #706: Justice League of America #1

Bewertung
Bewertungsstern_0205

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: