Review #719: Age of Ultron #5 (von 5)

Cover_Age of Ultron #5 von 5 Panini

Cover von Brandon Peterson

Autor
Brian Michael Bendis

Zeichner
Brandon Peterson, Alex Maleev, Bryan Hitch, Butch Guice, Carlos Pacheco, David Marquez & Joe Quesada

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
28.01.2014

Seitenanzahl
68

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Das Zeitalter von Ultron – Kapitel 9 (aus US Age of Ultron #9, August 2013)
Story 2: Das Zeitalter von Ultron – Kapitel 10 (aus US Age of Ultron #10, August 2013)

Inhalt
In den Trümmern der veränderten Zukunft erkennt Wolverine, das er noch einmal in die Vergangenheit zurückreisen muss. Doch ist die Realität noch zu retten? Oder haben die vielen Eingriffe in den Verlauf der Geschichte bereits zu viel Schaden am Raum-Zeit-Kontinium angerichtet?

Meine Meinung
Ende letzten Monat ist Age of Ultron nun auch in Deutschland zu Ende gegangen. Vom alles verändernden Event wurde teilweise gesprochen bzw. geschrieben. Bei solchen Floskeln kann man als Langzeit Comicleser natürlich nur müde lächeln. Natürlich verändern solche Events das jeweilige Comic-Universum mal mehr mal weniger. Allerdings bleiben die Veränderungen meist nur so lange gültig, bis die folgenden Geschichten nicht mehr beim Leser angkommen. Dann wird wieder „für immer“ verändert. Denn nach dem Event ist auch stets vor dem Event. So bereitet auch dieses Finale hier nur den Weg zu einem neuen Event. In diesem Fall ist das „Infinity“, das ich aber wohl auch auf deutsch nicht lesen werde.
Doch nun mal ein paar Worte zu diesem Heft. Ganz gut gefällt mir, das Autor Brian Michael Bendis das Thema, das Zeitreisen einen Schaden im Raum-Zeit-Kontinium anrichten können, hier aufgreift. Die Story ist auch insgesamt ganz unterhaltsam geschrieben, aber andererseits auch nichts Besonderes. Die möglichen Veränderungen die das Event mit sich bringt, werden am Ende auch nur recht schwammig angeteasert. Der richtige Knalleffekt fehlt aber. Positiv ist vielleicht noch, das Angela, eine Figur aus dem Spawn-Universum nun ins Marvel-Universum überwechselt. Die Figur ist ja nicht uninteressant.
Am besten gefällt mir bei der Ausgabe noch das Artwork. Und das obwohl hier natürlich eigentlich viel zu viele Zeichner am Werk sind. Doch die zu befürchteten Brüche im Stil fallen diesmal nicht ganz so stark ins Gewicht, wie das sonst der Fall ist. Hier gibt es wirklich viele coole Panels und einige sehr gute Splashpages. Selbst Quesda, dessen Stil ich nicht immer mag, setzt Angela ganz gut, zumindest für seine Verhälntisse, in Szene.
Insgesamt fand ich das ganze Event nicht schlecht, aber auch nicht herausragend gut. Am besten hat mir noch Heft #4 also die US Hefte #7 und #8 gefallen. Alles andere ist eher Mittelmaß.

Ähnliche Reviews
Review #672: Age of Ultron #1 (von 5)
Review #682: Age of Ultron #2 (von 5)
Review #693: Age of Ultron #3 (von 5)
Review #708: Age of Ultron #4 (von 5)

Bewertung
bewertungsstern_02

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: