Review #704: Green Lantern #19 (Vol. 2)

Cover_Green Lantern #19 (Vol. 2) Panini Comics

Cover von Doug Mahnke

Autoren
Geoff Johns & Peter J. Tomasi

Zeichner
Dan Jurgens, Phil Jimenez, Doug Mahnke & Fernando Pasarin

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
03.12.2013

Seitenanzahl
52

Preis
4,99

_

_

_

Storytitel
Story 1: Das Geheimnis der Ersten Lantern, Teil 1 – Der Puppenspieler (aus US Green Lantern #17 (Vol. 5), April 2013)
Story 2: Das Geheimis der Ersten Lantern, Teil 2 – Dezimiert (aus US Green Lantern Corps #17 (Vol. 3), April 2013

Inhalt
Das Geheimis der Ersten Lantern beginnt. Wer ist Volthoom und was ist seine Verbindung zu den Wächtern des Universums? Während sich das Green Lantern Corps dieser neuen Gefahr entgegenstellt betritt Simon Baz die Tote Zone!

Meine Meinung
Kaum ist das Crossover rund um die dritte Armee vorbei, beginnt schon ein neuer Arc, der sich durch alle Serien des Green Lantern Franchise zieht. Und dieser Arc beginnt erneut vielversprechend. Schon die ersten Szenen, die die Vergangenheit zeigen, sind gut gelungen. Hierbei sieht sich Krona die Enstehung des Universums an. Eine ähnliche Szene gab es damals auch bei der Crisis on Infinite Earths. Autor Geoff Johns knüpft damit hervorragend eine Verbindung zu Geschehnissen aus dem alten DC Universum, die dadurch weiterhin auch im neuen DC New 52 Universum bestand haben. Neu ist dabei nur das Auftauchen von Volthoom, der sogenannten Ersten Lantern. Diese Figur ist durchaus interessant. Seine Ziele werden nur zum Teil klar. Doch scheinbar gibt dieser Charakter Geoff Johns die Möglichkeit in seinem Abschluss-Arc bei Green Lantern nochmal einen neuen Status Quo zu installieren. Ich bin mal gespannt ob und in wie weit er diese Möglichkeit nutzen wird und ob er uns ein spannendes Green Lantern Universum hinterläßt. Sehr gut gefällt mir auch wie Johns auf den ersten Seiten durch die neue Erden-Lantern nochmal die Geschehnisse der letzten Hefte zusammenfasst. Dadurch kann man, wenn man sich etwas bei Green Lantern schon auskennt, mit diesem Heft wieder sehr schön in die Serie einsteigen. Peter J. Tomasi nutzt Volthoom dazu die Hintergrundgeschichte von Guy Gardner nochmal zu aktualisieren und im New 52 Universum zu etablieren. Auch hierbei gibt es wirklich nette Szenen aus Guy´s Vergangenheit, die ihn uns nochmal als Charakter näher bringen. Nicht so gut hat mir gefallen, das Volthoom die Reste der Dritten Armee so im vorbeigehen vernichtet. Das entwertet den vorangegangenen Arc doch sehr.
Die Zeichnungen sind ebenfalls wieder gelungen. Fernando Pasarin (Story 2) ist etwas schwächer als die anderen. Doch auch seine Bilder sind solide und sein Volthoom sogar wirklich klasse. Die Anfangssequenz wurde von Phil Jimenez umgesetzt, der das auch gut macht. Noch besser wird es dann, wenn Doug Mahnke den Hauptteil der Story umsetzt (Story 1). Wie schon oft erwähnt hat er mir damals bei Batman nicht immer gefallen, aber bei Green Lantern kann ich es mir mittlerweile kaum ohne ihn vorstellen. Sein Stil passt einfach zu der Serie. Dazu macht Dan Jurgens hier noch die Layouts. Beide bilden ein super Team.

Ähnliche Reviews
Review #627: Green Lantern Special #0
Review #641: Green Lantern #14 (Vol. 2)
Review #652: Green Lantern #15 (Vol. 2)
Review #667: Green Lantern #16 (Vol. 2)
Review #678: Green Lantern #17 (Vol. 2)
Review #690: Green Lantern #18 (Vol. 2)

Bewertung
bewertungsstern_032

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: