Review #690: Green Lantern #18 (Vol. 2)

Cover_Green Lantern #18 (Vol. 2) Panini Comics

Cover von ChrisCross

Autor
Peter J. Tomasi

Zeichner
ChrisCross

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
05.11.2013

Seitenanzahl
52

Preis
4,99

_

_

_

Storytitel
Die Dritte Armee – Finale (aus US Green Lantern Corps Annual #1 (Vol. 3), März 2013)

Inhalt
Die letzte Schlacht gegen die Dritte Armee erschüttert Oa! Die Green Lanterns mobilisieren alle Kräfte, um die Pläne der Wächter zu vereiteln. Doch dieses entscheidende epische Gefecht entfesselt die geheimnisvolle Erste Laterne.

Meine Meinung
Der Arc „Die Dritte Armee“ hat mir bisher ganz gut gefallen, so dass ich bei diesem Heft auf einen guten Abschluss gehofft habe. Den gibt es allerdings nicht wirklich. Zwar kommt es tatsächlich zum finalen Kampf zwischen den verbliebenen Green Lanterns und der Dritten Armee, der auch eine Entscheidung bringt, allerdings ist die Geschichte kein richtiger Abschluss der Storyline sondern vielmehr die Einleitung zum nächsten Event rund um die „Erste Laterne“. Wer genau hinter diesem Wesen steckt, erfahren wir leider noch nicht. Aber es steht jetzt schon fest, dass es nach seiner Befreiung der nächste große Gegner sowohl für das Green Lantern Corps als auch für die Wächter sein wird. Dadurch, dass dieser Arc nur eine Einleitung für das nächste Großereignis ist, wird er ein wenig in punkto Eigenständigkeit entwertet. Dennoch hat mir die Story gut gefallen. Autor Peter J. Tomasi, der das Finale schreiben durfte, gelingt es recht gut, die Handlungsstränge der ganzen Green Lantern-Serien in diesem Heft zu vereinen. So gibt es auch ein nettes Wiedersehen mit Kyle Rayner als White Lantern und einigen anderen Figuren aus der Green Lantern-Welt. Obwohl ich es lieber gehabt hätte, wenn der Arc eigenständiger wäre, freue ich mich dennoch schon auf den nächsten Storybogen. Ich will unbedingt wissen, wer hinter der Ersten Laterne steckt und warum ihn die Wächter gefangen hielten. Somit hat Peter J. Tomasi auch sein Ziel erreicht und hält zumindest mich weiter bei der Stange.
Es ist riskant für solch ein Finale einen Gastzeichner zu verpflichten. DC hat es mit ChrisCross gemacht und letztendlich mit ihm auch einen soliden Künstler verpflichtet. Okay, einige seiner Bilder sind recht unübersichtlich, vor allem wenn es sich um Kampfszenen handelt, an denen mehrere Figuren beteiligt sind. Doch er gleicht das immer wieder mit tollen Splashpages aus.
Das Heft ist sicherlich nicht so überzeugend wie ich erhofft hatte, aber es konnte mich insgesamt doch ganz gut unterhalten.

Ähnliche Reviews
Review #620: Green Lantern #13 (Vol. 2)
Review #627: Green Lantern Special #0
Review #641: Green Lantern #14 (Vol. 2)
Review #652: Green Lantern #15 (Vol. 2)
Review #667: Green Lantern #16 (Vol. 2)
Review #678: Green Lantern #17 (Vol. 2)

Bewertung
bewertungsstern_0205

Werbeanzeigen

2 Responses to Review #690: Green Lantern #18 (Vol. 2)

  1. HenrX sagt:

    Empfand das irgendwie wieder wie so nen typesches Marvelevent. Sehr guter Aufbau und dann irgendwie ein Blasses Ende. Dafür das die dritte Armee so stark ist, wird sie aber schnell abgefertigt

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Stimmt, die Dritte Armee wird tatsächlich relativ leicht besiegt, obwohl sie vorher fast unaufhaltsam schien. Das hat mir auch nicht so gut gefallen.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: