Comic-Klassiker #130: Superman #18

Cover_Superman #18 (Dino Verlag)

Cover von Dan Jurgens

Autoren
Dan Jurgens & Karl Kesel

Zeichner
Jose Luis Garcia-Lopez & Stuart Immonen

Verlag
Dino Comics

Erscheinungsdatum
05.06.1997

Seitenanzahl
52

Preis
4,90 DM

_

_

_

Storytitel
Story 1: Apokolips´ Rache (aus US Superman #104 (Vol. 2), September 1995)
Story 2: Die Rückkehr (aus US The Adventures of Superman #527, September 1995)

Inhalt
Eigentlich sollte es ein gemütlicher Fernsehabend werden, doch dann erscheint plötzlich ein Raumschiff am Himmel von Metropolis, und Darkseids Top-Killer bittet Superman um Hilfe. Doch Supermans Abstecher hat Folgen mit fatalen Auswirkungen auf das zukünftige Leben des Stählernen. Denn der Killer-Cyborg kehrt zurück!
Der Alpha Centurion landet in Metropolis und findet großen Gefallen an Lois Lane. Als sich Lois auch noch unnötig in Gefahr begibt, muss sich Superman mit seinem neuen Nebenbuhler zusammenraufen. Ob das gut geht?

Meine Meinung
Beide Stories sind recht unterhaltsam, dienen aber eher dazu einige folgenden Handlungsstränge vorzubereiten. Bei der ersten Story gefällt mir ganz gut, das sie zum großen Teil auf Apokolips spielt und so ein wenig räumliche Abwechslung bringt. Darkseid ist nach wie vor ein cooler Gegner für den Mann aus Stahl. Dan Jurgens bezieht sich in dieser Story auch auf frühere Ereignisse und zeigt sehr schön, das Supermans Taten manchmal auch negative Konsequenzen haben. Die Rückkehr des Killer-Cyborgs am Ende der Geschichte ist ebenfalls positiv. Auch ihn mag ich sehr gerne.
In der zweiten Geschichte wird der neue Alpha Centurion eingeführt. Er wird im weiteren Verlauf der Serie immer mehr in die Stories mit eingebunden werden und ist ebenfalls ein nicht uninteressanter Charakter. Der Cliffhanger am Ende bietet dann noch Überraschendes. Denn immerhin ist es nicht alltäglich das der Joker in Metropolis auftaucht.
Das Artwork in dieser Ausgabe ist gutes Mittelmaß. Garzia-Lopez (Story 1) liefert ordentliche Bilder und auch Immonen (Story 2) ist ganz ok. Wobei ich immer wieder sagen muss, das er mir seine Arbeiten in den letzten Jahren doch wesentlich besser gefällt als das damals in den 1990er Jahren der Fall war. Er hat sich eben weiterentwickelt. Nach wie vor sieht sein damaliger Superman eher wie ein Schuljunge aus, als wie ein gestandener Held.

Ähnliche Reviews (Superman vom Dino Verlag)
Comic-Klassiker der Woche #116: Superman #13
Comic-Klassiker der Woche #117: Superman #14
Comic-Klassiker der Woche #118: Superman #15
Comic-Klassiker #124: Superman #16
Comic-Klassiker #127: Superman Special #3
Comic-Klassiker #129: Superman #17

Bewertung
bewertungsstern_0205

7 Responses to Comic-Klassiker #130: Superman #18

  1. Martin sagt:

    Schöne Sache, ich bin gespannt, wie deine Meinung zum Trial-Arc ist.

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Ja der ist auch bald dran. Müsste glaube ich ab Superman #21 dran sein. Also nächste Woche will ich noch die #19 und die #20 mir wieder vornehmen und besprechen und dann fängt dieser Arc ja schon danach an. Bin dann mal gespannt auf deine Kommentare zu den nächsten Ausgaben und dann eben auch dem Arc.

    Liken

  3. Martin sagt:

    Also zum Arc schon mal eine kleine Bemerkung: Heft 21 stellte damals meinen ersten Wiedereinstieg in die Comicwelt dar und von diesem Blickwinkel aus ist „The Trial of Superman“ immer ein besonderes Ereignis für mich gewesen, mit dem ich viele tolle Erinnerungen verknüpfe. Die ganze Geschichte fand ich damals gut gemacht, Supermans Abwesenheit von der Erde, seine Flucht, ich sehe schon, ich werde mir die Hefte demnächst mal wieder rausholen und durchlesen 😀
    Eine Sache noch: Die damaligen US-Hefte erzählten ja kontinuierlich die Geschichten weiter und waren durch die Triangel-Nummerierung durchlaufend serienübergreifend nummeriert. Mag sein, dass es nur mir so geht, aber ich finde, damals waren die Geschichten um den Mann aus Stahl besser, relevanter und mit mehr Einfluss auf die Entwicklung des Stählernen als die Geschichten aus den Jahren 2004 – heute.

    Liken

  4. Bendrix sagt:

    „Mag sein, dass es nur mir so geht, aber ich finde, damals waren die Geschichten um den Mann aus Stahl besser, relevanter und mit mehr Einfluss auf die Entwicklung des Stählernen als die Geschichten aus den Jahren 2004 – heute.“

    Das ist sicher richtig. Superman steckt ja kreativ schon lange – zu lange – in einer Kriese.

    Liken

  5. Tommyknockers80 sagt:

    Ja das waren noch Zeiten damals. Da gab es in den USA noch wöchentlich ein superman comic

    Liken

  6. Crayton sagt:

    Na auch damals gab es schwache Ausgaben. Aber stimmt schon, insgesammt waren die 1990er Jahre sicherlich eine Hochzeit für Superman-Fans. Die Triangle-Nummern waren damals nötig, da die vier bis 5 Serien (Superman, Action Comics, Superman-The Man of Steel, Adventures of Superman und Superman-The Man of Tomorrow) ja sehr stark miteinander verzahnt waren. Nur durch diese zusätzliche Nummerierung wußte man das man zum Beispiel nach sagen wir mal Superman #104 Triangle 35/1995 Adventures of Superman #527 Triangle 36/1995) wie in diesem Heft hier lesen mußte. Diese Triangle Nummerierung lief glaube ich von 1991 bis 2002 und war ne super Sache.Ich glaube 2010 gabs das dann nochmal kurz. Übrigens Heft 19 der Dino Reihe will ich auch bis spätestens morgen besprochen haben. Wenns denn zeitlich klappt. 😉

    Liken

  7. Crayton sagt:

    @Martin: So nachdem ich am 19.12. ja Heft 20 der Serie besprochen habe https://craytoncomicblog.wordpress.com/2013/12/19/comic-klassiker-132-superman-20/

    gehts dann morgen endlich mit Heft #21 und dem The Trial of Superman Auftakt weiter. Deinem Einstieg bei der Serie. Heft #22 ist auch schon vorbereitet und wenn alles klappt gibt es dann nächste Woche auch den ganzen Arc. Mal sehen ob es zeitlich klappt.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: