Review #687: Danger Girl – Trinity

Cover von J. Scott Campbell

Autor
Andy Hartnell

Zeichner
John Royle, Harvey Tolibao & Stephen Molnar

Verlag
dani books

Erscheinungsdatum
November 2013

Seitenanzahl
104

Preis
13,00 €

_

_

_

Grüße und so!

Der noch junge aber bereits etablierte Comicverlag dani books hat diesen Monat mit „Trinity“ seinen zweiten Danger Girl-Band veröffentlicht. Kenner des Vorgängers wissen schon, was sie erwarten wird: kurvenreiche Protagonistinnen, viel Action und eine Prise Humor. Neulesern sei gesagt, dass es sich bei Danger Girl um eine Actioncomicreihe handelt, die im Original beim amerikanischen Verlag IDW seit 1998 erscheint und eines dessen Zugpferde ist.

Die Danger Girls sind Abbey Chase und die beiden Schwestern Sydney und Sonya Savage. Abbey hat starke Ähnlichkeiten mit der Videospielfigur Lara Croft (Tomb Raider) und ist der Kopf des Trios. Sydney erinnert etwas an Black Widow (Marvel), ihre Schwester Sonya ist eine Meisterschützin, die mit Pfeil und Bogen selbst Hawkeye (Marvel) alt aussehen lässt und die Missionen der Danger Girls werden im Hintergrund von Deuce, einem ehemaligen Secret Service-Agenten, koordiniert (Drei Engel für Charlie lassen grüßen).
Abbey „Tomb Raider“ Chase wird bei einer ihrere wilden Abenteuer von den Handlangern eines orientalischen Prinzen gerettet, aber der schöne Schein trügt und schnell muss sie feststellen, dass sie vom Regen in die Traufe geraten ist. Ihr vermeintlicher Retter stellt sich nämlich als Schatzsammler der ganz fiesen Art herraus, der für seine Ziele über Leichen geht und Abbey zwingt, für ihn einen besonderen Schatz zu bergen. Abbeys Verschwinden ruft natürlich ihre Verbündeten auf den Plan, doch Sonya und Sydney haben selber alle Hände voll zu tun. Während sich Sonya irgendwo im tiefsten Dschungel als Kopfgeldjägerin verdingt, liefert sich Sydney eine wilde Verfolgungsjagd durch London, bei der allerhand zu Bruch geht.

Beim Lesen von Danger Girl – Trinity wird schnell klar, dass sich Autor Andy Hartnell großzügig bei diversen Figuren der Film- und Videospielindustrie, wie bereits oben erwähnt, bedient hat. Auch die Settings der verschiedenen Episoden, die Verfolgungsjagd im Dschungel mit anschließender Flucht im Flugzeug, die Schatzjagd in einem verborgenen Tempel usw. wurden schon x-mal durchgekaut und bieten nichts Neues. Die Story ist sehr abgedroschen und viel zu vorhersehbar, als dass sie irgendwie überzeugen könnte. Bleibt nur noch das Artwork, um den Comic vor der totalen Belanglosigkeit zu retten. Und das gelingt tatsächlich. Im Gegensatz zum Debütalbum, das ausschließlich von Chris Madden gezeichnet wurde und einen extrem cartoon-lastigen Stil vorwies, sind diesmal mehrere Zeichner am Werk. Die Erzählstränge der drei Hauptfiguren werden jeweils von John Royle, Harvey Tolibao und Stephen Molnar aufs Papier gebracht. Ihre Zeichenstile unterscheiden sich zwar bisweilen recht stark voneinander, jedoch tut das dem Gesamtbild keinen Abbruch. Im Gegenteil, so bekommt der Comic etwas mehr Abwechslung. Die gute Kolorierung leistet ihr Übriges dazu, dass Danger Girl – Trinity zumindest optisch überzeugen kann.

Fazit:
Durchschnittlicher Action-Comic, der in erster Linie mit der Darstellung seiner weiblichen 90-60-90 Hauptfiguren, die entsprechend in Szene gesetzt werden, auf sich aufmerksam macht.

5 Responses to Review #687: Danger Girl – Trinity

  1. Marco sagt:

    Ich finde gut, dass ich nicht der einzige bin, der das irgendwie mag 😀

    Liken

  2. HenrX sagt:

    gekauft habe ich es schon, nun muss es nur noch gelesen werden

    Liken

  3. Kim sagt:

    Also mit den Reizen einer Frau kann dieser Comic bei mir nicht landen.
    Da müsste er schon mehr zu bieten haben!

    Liken

  4. Crayton sagt:

    @ der Nachbar: Kannst du mir das mal ausleihen?

    Liken

  5. Bendrix sagt:

    Das Artwork ist ja wirklich sehr…gemischt,

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: