Review #669: Superman #16 (Vol. 2)

Cover Superman #16 (Vol. 2) Panini Comics

Cover von Kenneth Rocafort

Autoren
Scott Lobdell & Grant Morrison

Zeichner
Kenneth Rocafort, Brad Walker & Rags Morales

Verlag
Panini Comics

Erscheinungsdatum
10.09.2013

Seitenanzahl
52

Preis
4,99 €

_

_

_

Storytitel
Story 1: Jedes Ende hat einen Anfang… (aus US Superman #0 (Vol. 3), November 2012)
Story 2: Superman am Ende aller Tage (aus US Action Comics #15 (Vol. 2), Februar 2013)

Inhalt
Jor-El stellt fest, dass sein Heimatplanet Krypton kurz vor dem Ende steht. Schon bald bekommt er es mit Leuten zu tun, die um jeden Preis verhindern wollen, dass Jor-El diese Information an die Öffentlichkeit bringt.
Superman muss sich weiter gegen den Gnom Vyndktvx aus der fünften Dimension und dessen Anti-Superman-Armee zur Wehr setzten. Zusätzlich greift der Gnom ihn auch in anderen Zeitperioden an.

Meine Meinung
Ehrlich gesagt hat mich diese Ausgabe überrascht. Zuerst dachte ich, dass eine weitere Geschichte rund um Kryptons Untergang mich langweilen würde. Aber Scott Lobdell hat einige interessante Details eingefügt. So ist zum Beispiel die Rolle des Eradicator durchaus spannend und auch ist die Frage interessant, wer oder was Orakel ist. Beides hat viel Potential für die Zukunft.
Auch bei der zweiten Story dachte ich erst, dass sie nicht richtig aus dem Quark kommen würde. Doch die Idee von Grant Morrison, dass dieser Vyndktvx Superman in verschiedenen Zeitebenen gleichzeitig angreift, gefällt mir ausgeprochen gut. Am Anfang sind diese Zeitsprünge zwar etwas verwirrend, aber im Laufe der Story entwickelt sich das Ganze zu einer wohl durchdachten Story.
Beim Artwork haben wir mit Kenneth Rocafort, Brad Walker und Rags Morales drei Zeichner, die die Superman-Geschichten eigentlich meistens ganz gut umsetzen. In diesem Heft gefällt mir besonders gut, dass Rocafort seine Panels von Seite zu Seite anders anordnet und teilweise auch ineinander übergehen lässt. Zusammen mit seinen Zeichnungen und den Farben von Sunny Gho wirkt die erstaunliche Welt Krypton erst richtig gut. Rags Morales und Brad Walker liefern in der zweiten Story dann etwas mehr traditionelle Bilder, die man aber ebenfalls als gelungen bezeichnen kann.

Ähnliche Reviews
Review #559: Superman #10 (Vol. 2)
Review #568: Superman #11 (Vol. 2)
Review #611: Superman #12 (Vol. 2)
Review #615: Superman Special #0
Review #628: Superman #13 (Vol. 2)
Review #642: Superman #14 (Vol. 2)
Review #654: Superman #15 (Vol. 2)

Bewertung
bewertungsstern_032

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: