Review #578: Ferdinand – Der Reporterhund, Mai 2013, Carlsen Comics

Cover_Ferdinand - Der Reporterhund (Gratis Comic Tag 2013)Logo+Gratis+Comic+Tag+2013

Hey Ihr Lieben!

Es gab so viele gekennzeichnete Comics für Kids an dem Gratis-Tag und dieser kleine gelbe Hund ist meine Wahl Nr. 3. Als Reporterhund im Außendienst können wir ihn in seinem Job erleben.
Das hört sich viel versprechend an, oder?

Hier der Inhalt:
Wir begleiten diesen kleinen pflichtbewussten – sehr einfach, aber wie ich finde brillant gezeichneten – Hund auf seinen Wegen des Alltags. Genau diese Tage sind als Zeitungsjournalist nicht nur „großes Kino“.

Als erstes geht Ferdinand in ein Brotmuseum… er soll einen Artikel als Eröffnungsankündigung schreiben. Wenn da nicht die Ente das Telefonat zwischen ihm und dem Chef mitbekommen hätte wäre sie bestimmt am Teich geblieben, doch da sie nur BROT auf geschnappt hat wollte sie dieses leckere Ereignis nicht verpassen. In dem Moment wo unserem Hund die Ausstellung gezeigt wird ist schon alles zu spät. Die Ente ist satt, die Eröffnung verschoben und kurz vor Redaktionsschluss eingereichte Artikel ist irgendwie anders als von seinem Chef gedacht.

In Ferdinands zweiten Geschichte geht er voller Erwartung einer spektakulären Rettung beiwohnen zu können zur Feuerwehr. Er soll seinem Chef eine Reportage für den „Stadtbericht“ besorgen. Was er erlebt ist der Alltag der roten Helfer. Helfer beim Feuer löschen, Keller auspumpen etc. Voller Eindrücke fährt Ferdinand zur Radaktion zurück und als er Qualm aus in der Teeküche entdeckt zückt er direkt den Feuerlöscher und versenkt seinen Chef in dessen Inhalt.

Besonders witzig finde ich die Umsetzung seiner 3. Arbeit „ Die Dinosaurier“. Dinos lebten vor tausenden Jahren, sind Eierleger etc. Alle Sätze seines Berichtes werden mit einem passenden Expeditionsbild von Ferdinand umgesetzt. Am Schluss stellt sein Chef fest das der Schulaufsatz des Neffen gedruckt wurde. Ups ;o)

Um den Rahmen des Reviews nicht zu sprengen wird alles weitere nur kurz angerissen:
Drei weitere Erlebnisse wie „Das Eiscafé“, „Der freie Tag“ und „Das Kochrezept“ sind zusätzlich in   kurzen Geschichten in dem Mini-Heftchen enthalten. Zusätzlich ist ein Interview von Kinderreporterinnen (11 und 13 Jahre) mit den Autoren Ralph Ruhte und Zeichner Flix.
Ich finde es immens das auf 30 Seite so vieles interessantes und so gut gezeichnetes vermittelt wird.

Mein Fazit:
Top! Das ist auf ganzer Linie ein Comic nach meinem Geschmack. So unscheinbar auf dem Cover und im Inhalt brillant: Gute Zeichnungen, viel kindgerecht verpacktes Wissen und selbst die „Großen“ lernen noch etwas über Autoren, Zeichnern und sogar Alltagsjournalismus. Dafür hat sich die Jagd nach den Gratis-Comic für mich schon gelohnt!

Liebe Grüße
RRB

Ein weiteres Review zu diesem Comic findet ihr auch bei El Tofu.

Ähnliche Reviews (Gratis Comic Tag 2013)
Review #575: Piccolo Großband, Mai 2013, Edition Comics etc.
Review #576: Simpsons – Comics für Umme!, Mai 2013, Panini Comics
Review #577: Kleiner Strubel – Kramik der Halunke, Mai 2013, Reprodukt

Künstler
Ralph Ruthe (Autor), Flix (Zeichner)

Bewertung
bewertungsstern_04

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: