„The Private Eye“ – Neue Serie von Mastermind Brian K. Vaughan

Grüße und so!

Comicautor Brian K. Vaughan (Y – The Last Man, Ex Machina, Saga) hat vor kurzem mit Zeichner Marcos Martin und dem Koloristen Muntsa Vicente den ersten Teil einer neuen gemeinsamen Maxiserie namens „The Private Eye“ veröffentlicht. Das Besondere dabei ist, dass die auf zehn Teile ausgelegte Maxi ausschließlich in digitaler Form erhältlich sein wird und sich lediglich über Spendenbeiträge der Fans finanzieren soll.

In „The Private Eye“ wird eine Zukunftsversion der USA gezeichnet, welche im Jahr 2076 spielt. Nachdem es zum großen Platzen der Internet-Cloud kam und somit sämtliche private Daten von jedermann öffentlich wurden, besitzen die Menschen von nun an geheime Identitäten, um ihre Privatsspähre so besser zu schützen. Hauptfigur der Serie ist ein Detektiv, der sich darauf spezialisiert hat, eben diese Privatsspähren zu durchstossen und allerhand Informationen über seine Zielpersonen zu ermitteln. Und wie könnte es anders sein, gibt es bereits in der Debütausgabe des Comics einen ersten Mordfall.
Mir hat der Comic gut gefallen. Das Artwork ist zwar nicht so ganz mein Fall, aber dafür hat mir das Setting umso mehr zugesagt. Wer nen spandexfreien Krimi-Comic lesen möchte, der in der Zukunft spielt, sollte sich „The Private Eye“ mal näher anschauen. Fans von Brian K. Vaughan können das sowieso bedenkenlos machen.

Die Idee hinter diesem Projekt ist zwar nichts Neues und wird bereits von einigen Comicschaffenden praktiziert. Dass mit Brian K. Vaughan, einem der weltweit bekanntesten Comicautoren, der z.Zt. mit Saga sehr erfolgreich ist, eine solche Aktion durchgeführt wird, dürfte jedoch für weitaus mehr Aufmerksamkeit in der Comicszene sorgen. Wie sich das ganze auf die Szene  auswirken wird, dürfte sehr interessant sein. Wird das der neue Weg der creator-owned series, also der Comictitel deren Rechte allein bei ihren Autoren liegen? Wenn  das der Fall sein wird und zukünftige Comics in der Mehrzahl nur noch digital erscheinen werden, haben Verlage wie Image, die sich auf creator-owned Comics spezialisiert haben, bald ein ziemliches Problem.

Auf der Website panelsyndicate.com könnt ihr euch gegen einen selbst gewählten Beitrag den Comic in verschiedenen Sprachen und Dateiformaten runterladen.

2 Responses to „The Private Eye“ – Neue Serie von Mastermind Brian K. Vaughan

  1. klingt nach einer interessanten Story..

    Liken

  2. der Nachbar sagt:

    Wer gefallen an dem Comic gefunden hat, sollte mal wieder auf panelsyndicate.com vorbeischauen. Heute ist nämlich der zweite Teil erschienen.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: