Review #551: Avengers vs. X-Men #4 (von 6), Februar 2013, Panini Comics

Cover_Avengers vs X-Men #4 (von 6) (Panini Comics)

Hallo Leute,

diese Woche kam bereits das fünfte Heft dieses Events bei uns in Deutschland in den Handel. Ich schulde euch aber noch das Review zum vierten Heft von Avengers vs. X-Men. Und ganz nach dem Motto „Besser spät als nie!“, gibt es nun dieses Review endlich.

Storytitel
Story 1: Rächer versus X-Men, Runde 7 (aus US Avengers vs. X-Men #7, September 2012)
Story 2: Rächer versus X-Men, Runde 8 (aus US Avengers vs. X-Men #8, September 2012)
Story 4: Daredevil vs. Psylocke (aus US AvX: vs. #4, September 2012)
Story 5: Thor vs. Emma Frost (aus US AvX: vs. #4, September 2012)

Inhalt
Die Phoenix Five machen Jagd auf die Avengers. Diese suchen verzweifelt nach Lösungen und nach einem sicheren Versteck für Hope. Langsam kommt es zu ersten Streitigkeiten innerhalb der Phoenix Five und auch bei den Avengers ist man sich über das weitere Vorgehen nicht immer einig. Namor, einer der Phoenix Five, ergreift dann gegen den Willen von Cyclops die Initiative und greift Wakanda mit aller Macht an. Das hat katastrophale Konsequenzen.

Meine Meinung
Bei der ersten Story gefallen mir die Streitigkeiten der beiden Parteien untereinander besonders gut. Zudem thematisiert Matt Fraction hier auch nochmal schön die Tatsache, das Tony Stark mit seiner Abwehraktion im letzten Heft dafür verantwortlich ist, das sich die Phoenix-Kraft hier auf die fünf X-Men aufgeteilt hat und dadurch die Situation eigentlich noch gefährlicher wurde, als sie sonst schon geworden wäre.
Die zweite Story ist hingegen eher wieder schwächer. Ich meine für alle Fans von Namor ist auch diese Geschichte sicherlich interessant. Denn er steht hier ganz klar im Mittelpunkt der Geschehnisse. Aber ich habe mich noch nie so richtig für Namor interessiert, so das auch diese Story mich nicht so mitreißt. Hier wird mir doch zu viel Wert auf Aktion gelegt. Das muß zwar nicht immer schlecht sein, funktioniert aber meist nur dann gut, wenn auch der Arc vorangetrieben wird. Und das passiert mir hier etwas zu schleppend.
Die beiden letzten Geschichten liefern eben das wofür die Serie AvX: vs. bekannt ist. Je zwei Duelle werden näher beleuchtet. Das passiert natürlich auch hier. Ist alles ganz nett, aber für das Event nicht wirklich wichtig.

Beim Artwork liefern sowohl Olivier Coipel (Story 1), Adam Kubert (Story 2) als auch Brandon Peterson (Story 3) und Kaare Andrews (Story 4) gute Bilder ab. Einige Panels sind nicht so gut geraten, aber in der Mehrzahl ist das alles schon sehr ansehnlich, was hier präsentiert wird.

Ein weiteres Review zu diesem Heft gibt es auch bei Clawsink zu lesen.

Ähnliche Reviews
Review #486: Avengers vs. X-Men #1 (von 6)
Review #514: Avengers vs. X-Men #2 (von 6)
Review #533: Avengers vs. X-Men #3 (von 6)

Künstler
Story 1: Matt Fraction (Autor), Olivier Coipel (Zeichner), Mark Morales (Tuscher), Laura Martin (Farben), Jim Cheung (Cover von US Avengers vs. X-Men #7)
Story 2: Brian Michael Bendis (Autor), Adam Kubert (Zeichner), John Dell (Tuscher), Laura Martin  & Larry Molinar (Farben)
Story 3: Rick Remender (Autor), Brandon Peterson (Zeichner, Tuscher, Farben),
Story 4: Kaare Andrews (Autor, Zeichner, Tuscher & Farben)

Bewertung
bewertungsstern_0205

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: